Kategorie: Geräte / Reviews

Review: Reisespinnrad Louet Victoria

Seit 1,5 Jahren spinne ich nun schon auf meinem Louet Victoria und obwohl ich häufig danach gefragt wurde, bin ich nie dazu gekommen ein Video über dieses nette kleine Spinnrad zu machen. Das hole ich jetzt nach und zeige euch meine Review zum Reisespinnrad Victoria von Louet.

Im Video erwähne ich ein Video über 8 Tipps zum Woolmakers Bliss, das auf Grund der ähnlichen Bauweise auch prima zum Victoria passt. Hier findet ihr das Video, falls ihr es nicht gesehen habt: https://youtu.be/RSZXDYx4Ddk

Habt ein versponnenes Wochenende
eure Chanti

 

Review: HERO Drumcarder von Woolmakers

Schon als ich euch das BLISS vorgestellt habe, hatte ich euch auch versprochen dem HERO Drumcarder von Woolmakers noch ein Video zu widmen. Der HERO ist tatsächlich ein echter Held. Denn er ist klein, aber hat mehr auf dem Kasten als man denkt.

Nicht nur ist der HERO mit einem Preis von 230 EUR echt günstig, er ist vor allem super leicht. Gerade einmal 4,4 kg wiegt das ganze Teil. Also echt handlich und praktisch zu verstauen.

hero

Der Antrieb ist komplett in einem Kunststoffgehäuse versteckt und so sicher vor Fasern, die sich darin verfangen können. Das ist auch optisch echt schön umgesetzt und macht das Gerät noch leichter zu tragen. Die Benadelung ist mit 72 ppi im Prinzip Standart. Es gibt feinere, aber auch gröbere Benadelungen.

Im Gegensatz zum BLISS wird der HERO montiert verschickt. Das einzige abnehmbare Teil ist die Kurbel, die aber schnell angebracht ist.hero

Im Lieferumfang enthalten sind auch eine Flickkarde, eine Metallstift und zwei Schraubklemmen zur Befästigung des Geräts – also alles was man braucht, um direkt los zu legen. Du brauchst nur noch Fasern, dann kanns los gehen.

hero

 

Im Video zeige ich euch noch genau alle Eigenschaften des Geräts und den HERO in Aktion.

Mein Fazit: Der Hero ist ein absolut empfehlenswertes Kardiergerät für den gelegentlichen Hausgebrauch. Es ist nicht zu teuer und damit auch für all diejenigen attraktiv, die nicht zu viel Geld für ihr Hobby ausgeben möchten. Es macht Spaß kleine süße Battlings zu produzieren und man kann für kleine Spinnprojekte schnell viele unterschiedliche Farben oder Fasermischungen zusammen kardieren und Ideen umsetzen. Sicher ist es nicht die erste Wahl, wenn es um Verarbeitung großer Mengen von Rohwolle geht. Aber für Hobbyspinner, die Spaß am Experimentieren und Spielen mit Fasern haben ist es genau das Richtige.
Ich möchte meinen HERO nicht mehr missen.

 

Kromski Sonata – Spinnrad Review

Diese Woche möchte ich euch das Kromski Sonata vorstellen. Das Reiserad von Kromski ist ein günstiges Rad sowohl für Anfänger als auf für Fortgeschrittene. Alle Informationen zum Rad findet ihr sowohl auf der Internetseite von Kromski, wie auch im Onlineshop „Das Wollschaf“, wo ich auch mein Sonata gekauft habe.

Hier nur ein paar Eckdaten:
Erhätlich in unlackiert, klar lackiert und Walnuss- oder Mahagoni gebeizt
Gewicht ca. 5 kg
Einfädiger Antrieb mit Spulenbremse
Doppeltritt
3 Übersetzungen: 6,5:1, 12:1, 14:1
Geliefert wird das Rad mit 3 Spulen und integrierter LazyKate

Ich würde mich über weitere Erfahrungsberichte zum Sonata freuen. Oder habt ihr noch weitere Fragen zu diesem Spinnrad? Dann schreibt einen Kommentar.

Ich wünsche euch ein wunderschönes Wochenende und grüße euch alle ganz herzlich
eure Chanti

LazyKate für Handspindeln (Review)

Ich freue mich sehr, dass ich euch heute ein extrem praktisches Hilfsgerät vorstellen kann. Das Wort „praktisch“ werdet ihr öfter hören, wenn ihr euch das Video zur LazyKate vom Spindelstübchen anschaut. Sie ist praktisch und praktisch und erwähnte ich praktisch… Sie ist aber auch wirklich praktisch! Ich find sie toll und erzähle euch im Video auch warum.

Hier noch kurz ein paar Daten zur LazyKate: 
Das Lazy Kate für Handspindeln.
Es dient zum verzwirnen von 2-3 Fäden miteinander. Es ist geeignet für alle Kopf und Tiefenwirtelspindeln mit Häckchen bis zu einer Länge von 35cm. Die Spindeln werden ganz einfach in die oberen Metallösen eingehangen.
Das Brettchen ist höhenverstellbar und dient zur Arretierung der Spindeln. Das Lazy Kate kann mit wenigen Handgriffen zusammen oder für den Transport auseinander gebaut werden.

Bestellen könnt ihr die LazyKate über Christina und Michael Matthes im Spindelstübchen:
http://www.spindelstuebchen.com

Übrigens: Der Spinnrad-Workshop für Fortgeschrittene am 20.10.2013 ist leider schon ausgebucht. Wenn ihr Interesse an einem weiteren Termin habt, dann schreibt mir eine Email an chantimanou@gmail.com. Ich sammle die Rückmeldungen und bei mindestens 3 weiteren Interessenten werde ich einen weiteren Termin ausschreiben.