Kategorie: Shop

Im Shop: Shropshire in der Flocke

In den letzten Wochen hat das wunderbare Wetter es mir erlaubt wieder einige Vliese aus meinem Lager zu sortieren und zu waschen. Angefangen habe ich mit Shropshire aus einer NRW-Zucht.

Die Schäfchen waren leider ganz schöne Schmutzfinken, was dazu führte, dass ich viel aussortieren musste und dass sich einige Pflanzenreste in den Vliesen befinden, die ich nicht raus bekommen habe (auch wenn wirklich viel raus gekommen ist).

Zwei Vliese sind schon fertig und nun im Shop – dort findet ihr in der Beschreibung wie immer genauere Angaben zur der Wolle. An weiteren Vliesen arbeite ich noch und als nächstes werde ich mir der Merino-Wolle annehmen, die ich letztes Jahr von einer Schur ebenfalls in NRW bekommen habe. Seid gespannt!

Hier geht es zu den Angeboten
Vlies A
Vlies B

 

 

 

 

 

Neuigkeiten und kleine Osterpause

Das Osterfest steht vor der Tür und um viel Zeit mit meiner Familie verbringen zu können, gönne ich mir oder besser dem handSpinnerey Shop eine kleine Auszeit. Aber darüber hinaus gibt es noch ein paar Neuigkeiten – unter anderem zu Videos, zu Makerist-Kursen, Fasern und Buch-Charkhas. Weiterlesen

Wieder da: Baumwolle aus Halle

Dieser Tage habe ich eine neue Lieferung der tollen Baumwolle aus dem Projekt der Universität Halle erhalten. Das letzte Mal waren die kleinen 25gr.-Päckchen ja noch am gleichen Tag ausverkauft. Damit hätte ich nicht gerechnet! Weiterlesen

Baumwolle aus Halle

Diese Woche kann ich euch etwas ganz Besonderes anbieten. Innerhalb eines einzigartigen Projekts der Martin-Luther-Universität in Halle werden dort an der naturwissenschaftlichen Fakultät Baumwollpflanzen gezüchtet. Und ich freue mich riesig, dass ich euch die Baumwolle dieser Pflanzen in meinem Shop anbieten kann.

DSCF6544

Zur Zeit sind es nur kleine Mengen, aber natürlich hoffen wir, dass in der Bestand in den nächsten Jahren vergrößert und somit auch mehr Baumwolle produziert werden kann. Daher biete ich die Baumwolle erst Mal in 25g-Einheiten an. Ich bin absolut begeistert von der Qualität der Fasern, sie sind extrem weich und fluffig, ein wenig länger als ich es von indischer Baumwolle gewohnt bin und sehr sauber.

DSCF5619

Geliefert wird die Baumwolle in der Flocke ohne Samen. Auf Anfrage kardiere ich die Baumwolle gegen einen Aufpreis gerne auch zu Rolags.

2015-07-13-biobaumwolle02

Also, wenn ihr etwas von der Baumwolle haben möchtet, dann klickt euch schnell rüber in den Shop, denn die Fasern werden sicher schnell weg sein (oder ich behalte sie einfach, weil sie so unendlich kuschelig weich sind….): http://chantimanou-shop.de/produkt/baumwolle-halle/

Milchschaf-Locken

In den letzten paar Wochen habe ich eine Menge Rohwolle unterschiedlicher Rassen gesammelt. Gestern habe ich das Bild eines gewaschenen Vlieses bei Facebook und Instagram gepostet, das ich fälschlicherweise als Milchschaf ausgegeben habe, obwohl es eigentlich ein Juraschaf war. Weil sich aber so viele von euch für die Locken interessierten, dachte ich mir dass ist ein schöner Anlass euch hier im Blog ein wenig über meine aktuellen Projekte zu berichten.

Das Juraschaf, das ich gestern gepostet hatte, könnt ihr auf dem Bild oben sehen. Das hatte ich gestern gewaschen, während ich gleichzeitig, ebenfalls braune ostfriesische Milchschafwolle sortiert habe. Da beide braun sind, bin ich wahrscheinlich durcheinander gekommen (auch wenn sie sich auf den Bildern nicht im entferntesten ähnlich sehen).
Von der Milchschafwolle habe ich 5 ganze Vliese, daher hatte ich die Idee nicht nur schlicht gewaschene und kardierte Wolle in den Shop einzustellen, sondern euch auch andere Formen anzubieten. Zum einen zum Beispiel ungewaschene, aber sortierte Locken:

Sortierte-Milchschaf-Locken

 

Ich hab mir früher oft gewünscht so etwas kaufen zu können. Rohwolle bekommt man ja kaum in Online-Shops und schon gar nicht gut vorsortiert in kleinen Mengen zum einfach mal selber ausprobieren.
Natürlich wäre es auch möglich gewaschene Locken anzubieten, für all diejenigen, die nicht selbst waschen, aber zum Beispiel gerne kämmen möchten. Ihr seht schon, da gibt es zig Möglichkeiten.

Der Vorteil an diesem Angebot ist, dass ihr nicht viel Arbeit mit dem sortieren habt und auch nur die schönen und saubersten Locken aus dem Vlies bekommt, so dass ihr sie einfach und mit Freude weiterverarbeiten könnt.
Auch von anderen Vliesen, die ich da habe, habe ich testweise schon mal ein paar Locken heraus sortiert und gebündelt, wie diese Texellocken:

2015-06-18 07.18.00

Schön, oder? Hach, so macht das Faserhandwerk gleich noch mehr Freude.

Bestellen

Noch gibt es das Angebot nicht im Shop. Einfach weil noch nicht ganz klar ist, wie ich variable Angebote am besten einbinde und euch damit auch die Möglichkeit geben kann auszuwählen, ob ihr die Locken nur sortiert oder sortiert und gewaschen (oder wer weiß wie) haben möchtet.

2015-06-18 07.19.02

Falls ihr aber nun Interesse an den ungewaschenen Locken vom ostfriesischen Milchschaf habt, diese biete ich für 1,50 EUR/100g im Bündel + Versandkosten (je nach Menge Großbrief oder Paket) an. Ihr könnt mir gerne eine Mail schreiben an chantimanou@gmail.com.
Ich schicke euch dann eine Auftragsbestätigung und sortiere die Locken. Der Versand dauert dementsprechend 3-4 Tage, weil ich die Locken quasi auf Bestellung sortiere.

Die Texellocken sind etwas kürzer und gekräuselter, als die vom Milchschaf. Die Fasern gehören aber eher zu den etwas gröberen für Oberbekleidung, Kissen, Socken etc. Ich habe schon etwas von der Wolle kardiert und war doch sehr positiv überrascht. Die Spinnprobe muss noch baden gehen, damit ich einen endgültigen Eindruck habe.

2015-06-15 11.28.57

Das Juraschaf oben auf dem Bild ist gestern noch Mal gewaschen worden. Ich muss mal sehen wie gut die Locken erhalten sind, vielleicht biete ich davon auch noch welche an. Das Vlies ist wirklich wunderschön, sauber, gut geschnitten. Evtl. findet ihr das demnächst gewaschen in unverarbeiteter Form im Shop 😉
Und bei Gelegenheit werde ich auch ausgesuchte ganze Vliese anbieten, wenn mir eines unterkommt, das mir dafür geeignet erscheint. Und natürlich auch gewaschene und kardierte Wolle.

Ihr seht schon es sprüht hier vor Faserliebe und neuen Ideen. Es werden in naher Zukunft noch vieler solcher und ähnlicher Angebote folgen, also bleibt dran. Und gebt mir gerne euer Feedback, wenn euch etwas interessiert oder ihr Fragen habt. Oder auch einfach, wenn ihr Ideen und Anregungen habt. Ich würde mich sehr freuen.

Wieder im Shop: Unicorn PowerScour, FibreRinse und FibreWash

Endlich ist es soweit: Die neue Unicorn-Lieferung ist angekommen und ich konnte die tollen Wollwaschmittel und Pflegeprodukte wieder in den Shop einstellen.

Und es gibt noch eine gute Nachricht für alle, die nicht viel brauchen. Die kleinen Flaschen sind etwas günstiger geworden. Also, viel Spaß beim Einkaufen 😉

Habt einen guten Start in die Woche und einen wundervollen Nachmittag
eure Chanti

Auflösung der Alpaka-Verlosung

Vielen herzlichen Dank für eure rege Teilnahme an der Alpaka-Verlosung. Tatsächlich waren die Alpaka-Batts im Shop schon ausverkauft, bevor die Verlosung sich dem Ende näherte. Wahnsinn! Ich werde sicher bald wieder Alpaka- und auch Lamafasern von deutschen Farmen im Shop anbieten.

Nun habe ich heute morgen auch den Zufallsgenerator angeschmissen, um den*die Gewinner*in auszulosen. 92 Kommentare konnte ich insgesamt zählen – mit so vielen schönen und kreativen Ideen für die tollen Alpaka fasern.

Alpaka-Verlosung-Zufallsgenerator

Gewonnen hat die Nummer 38. Ganz herzlichen Glückwunsch liebe Karina! Ich bin schon gespannt auf deine Kissenbezüge und würde mich freuen Bilder davon zu sehen, wenn sie fertig sind. Alpaka-Verlosung-GewinnerIch wünsche euch allen ein wunderschönes Wochenende und viel Spaß bei all euren Wochenendspinnereien

eure Chanti

PS: Vielleicht bekomme ich heute noch ein Video fertig, dann werdet ihr vor dem Wochenende noch von mir hören 😉 Ansonsten sehen wir uns vielleicht morgen in Aschaffenburg?

 

Jakobschaf im Shop

Ich habe eine neue Faser im Shop und dieses Mal nicht nur in weiß, sondern auch noch in zwei wunderbaren Naturfarben. Jakobschafe haben den Vorteil, dass sie oft mehrfarbig sind und somit in der Regel direkt mehrere Farben mit sich bringen. Solltet ihr also mal über ein Vlies stolpern, lasst es euch nicht entgehen.

Jakobsschaf-dunkelbraunIm Shop ist diese grobe und robuste Wolle jetzt (erst nur in geringer Menge) im Kammzug erhältlich.

Vorsicht, an die jenigen, die vor einiger Zeit schon Mal Jakobschaf bei mir gekauft hatten. Diese Lieferung fühlt sich sehr viel weniger weich an, als die letzte. Die weißen Fasern sind im Griff noch etwas geschmeidiger, als die grauen und braunen.
Aber die Wolle hält eine Menge aus und ich kann mir Garne aus Jakobschaf wunderbar in Heimtextilien wie Kissenbezügen oder Decken vorstellen, die halten sicher ein Leben lang. Die Fasern sind dabei auch glatt und glänzend. Ich muss ganz dringend eine Probe spinnen.

Jakobsschaf-grauWer sich nicht sicher ist und erst Mal lieber ausprobieren würde, kann mich auch gerne anschreiben. Ich verschicke gerne ein Proben meiner Fasern zum Ausprobieren (so lange vorrätig).

Jakob-Fasern-Collage Kopie

Neue Fasern im Shop + Verlosung [geschlossen]

Es gibt wieder ein paar neue Fasern im Shop. Nachdem eure Reaktionen auf die Tiroler Bergschafwolle ja mitunter mehr als begeistert waren, habe ich noch ein großes Vlies für euch bestellt und in den Shop eingestellt. Übrigens wird es in Zukunft noch mehr Fasern von deutschen Schafen geben. Ich bin gerade im Gespräch mit einigen Schäfern und sehr gespannt was sich noch ergibt!!!

Tiroler Bergschaf-neuNeu im Shop gibt es jetzt auch Coburger Fuchsschaf im Kardenband. Das haben sicher einige von euch schon mal versponnen oder zumindest gehört. Nicht? Na dann schnell nachsehen! Ich bemühe mich auch immer euch möglichst akkurate Beschreibungen zu den Fasern zu liefern und euch so viel Info wie möglich mit auf den Weg zu geben. Falls ihr trotzdem mal Fragen zu einer Faser habt oder sie lieber vorher ausprobieren würdet, schreibt mich an. Ich helfe euch gerne weiter.

CoburgerFuchsAuch neu im Shop sind Alpaka-Batts von einer kleinen Herde in Brandenburg. Sooooo wunderbar weiche und schöne Fasern. Ich würde am liebsten alles alleine verspinnen (auch wenn ich damit wohl eine ganze Zeit lang beschäftigt wäre…)! Und zur Einführung dieser tollen Fasern (ich hoffe auf einen längere Zusammenarbeit mit der Alpaka-Farm), verlose ich 3 kleine Alpaka Batts mit jeweils ca. 30 – 35gr Fasern. Also insgesamt knapp 100gr. Alpaka.

Um mitzumachen habt ihr eine Woche Zeit. Schreibt bis nächste Woche Donnerstag um 10:00 Uhr einen Kommentar unter diesen Blogpost und verratet mir, was ihr gerne aus der Alpakawolle machen würdet. Ich bin gespannt auf eure Ideen und wünsche euch viel Glück!

Update 11.05.2015: Die weißen Alpaka-Fasern sind leider schon ausverkauft. Vielen Dank für eure eifrigen Einkäufe. Es wird ein wenig dauern, aber bald bekomme ich sicher eine neue Lieferung von der Farm und dann eventuell auch noch andere Farben.

Alpaka

 

Rohwolle waschen

Ich liebe es mit Rohwolle zu arbeiten. Es ist schon länger her, dass ich ein Video über die Verarbeitung von Rohwolle gemacht habe. Seitdem habe ich viel Neues ausprobiert und entdeckt, so dass ich euch heute mein aktuelles „Rezept“ zum Waschen von Rohwolle vorstellen möchte.

Für das Video habe ich den Rest eines Ouessant-Vlieses (ich sage immer Quessant mit Q – aus irgendeinem Grund bin ich lange davon ausgegangen, dass es so heißt und ich glaube Ouessant auch gar nicht aussprechen zu können) heraus geholt, von dem ich schon etwas im Sommer gewaschen und kardiert hatte. Eine wunderschöne braune Wolle, die ich allerdings gut aussortieren musste, weil es einige Stellen mit sehr viel gröberen Fasern, starken Verschmutzungen und verfilzten Fasern gab.

Jedes Schafrasse und jedes Vlies ist anders. Deshalb habe ich auch kein Vorher-Nachher-Foto gemacht. Der Unterschied bei der braunen Wolle ist ohnehin kaum zu sehen, weniger zumindest als bei weißer Wolle. Ausserdem kann es ganz unterschiedlich sein, wie ein Vlies vor und nach dem Waschen aussieht. Und ich möchte vermeiden, dass sich jemand die Bilder anschaut und denkt „warum sieht meine Wolle nach dem Waschen nicht so aus?“. Ziel ist es in erster Linie die Fasern zu entfetten und dabei die Struktur der Fasern nicht zu zerstören, so dass es leicht weiterverarbeitet und später gesponnen werden kann. Du wirst merken, wenn dein Vlies gut gewaschen ist!

Für alle, die gerne solche Bilder sehen wollen, sei gesagt, dass ich vor habe nächstes Jahr noch einige Vliese zu verarbeiten und euch daran teilhaben zu lassen. Und ich arbeite auch an einem Kurskonzept zum Theme Rohwolle. Ihr werdet also noch mehr über dieses Thema hören und sehen.

Im Video zeige ich euch meine persönliche Waschanleitung und gebe ein paar Hinweise was ihr anders machen könnt, wenn ihr möchtet. Ich mag diese Art der Verarbeitung, weil ich so wirklich saubere Wolle erhalte, die nicht verfilzt und einfach weiterverarbeitet werden kann.

Fühlt euch ermutigt, andere Spinner nach ihren Methoden zu fragen, das Web zu durchsuchen und euren eigenen Weg zu finden. Es gibt kein ultimatives Rezept. Und Rezepte können auch variieren, je nach dem welche Fasern man waschen möchte.

Ich gehe dieses Mal lediglich auf Schafwolle ein und alles was ich sage bezieht sich darauf. Natürlich gibt es auch andere Faserarten, die ich waschen würde, bevor ich sie weiter verarbeite und wenn ihr daran interessiert seid, gebe ich euch in naher Zukunft auch dazu gerne Hinweise. Ich habe noch Angora-Ziegen-Locken und ein 500 gr. Kamel-Vlies hier liegen – es gibt also noch einiges zu tun.

Zur Zeit wasche ich meine Rohwolle ausschließlich mit Unicorn Power Scour und bin begeistert davon. Es ist ein professionelles Faserwaschmittel aus den USA, das auch in einigen Fibre Mills (Faserverarbeitungsbetriebe) verwendet wird.
Ich führe die Unicorn Produkte auch in meinem Shop und versende sie zusammen mit einer deutschen Gebrauchsanleitung. Falls ihr Interesse daran habt und sie gerne ausprobieren würdet, könnt ihr mich auch gerne anschreiben. Ich sende euch gerne eine Probe zu.

Ich hoffe das Video ist euch eine Hilfe und freue mich wie immer über eure Kommentare. Vielleicht mögt ihr auch eure Waschrezepte teilen?

 

Warum ich nicht mehr färben werde…

In den Tagen nach meinem letzten Video, habe ich mir sehr viele Gedanken darüber gemacht wie ich weiter mache, wohin ich mich entwickeln möchte, was möglich ist und was ich mir wünsche.Ich habe eine Entscheidung getroffen, eine weitreichende Entscheidung. Und diese möchte ich euch gerne etwas ausführlicher erklären.

Dafür möchte ich etwas ausholen und wer keine Zeit oder Lust dazu hat, dem steht es natürlich frei weiter nach unten zu scrollen, um zu wissen wie es weiter geht.

Wie alles anfing…
Als ich vor ca. 3 Jahren angefangen habe zu färben, hat es mir riesen Spaß gemacht und ich habe mich tierisch gefreut, als ich meine ersten handgefärbten Kammzüge verkauft hatte. Vor allem aber hat es mir geholfen aus der handSpinnerey innerhalb der nächsten zwei Jahre ein Unternehmen zu machen und meine Arbeit zu verbessern. Ich konnte mir neues Kamera-Equiment für meine Videos zulegen und bessere Software zum Schneiden. Und so auch immer mehr und neue Projekte gestalten.

Nachdem ich mich selbstständig gemacht hatte und meinen eigenen Online-Shop eröffnete, war ich begeistert davon wie gut meine Färbungen angekommen sind und hatte Freude daran mir  immer wieder Neues auszudenken, mehr zu färben und andere Materialien auszuprobieren. Und das alles und meine treuen Kunden halfen mir dabei, meine Videos und meinen Blog zu finanzieren, mich weiter zu entwickeln, Neues zu lernen und weiter zu geben und mich und die handSpinnerey weiter auszubauen. Es war schmeichelnd und schön, wenn ein Shop-Update nach zwei Tagen ausverkauft war. Keine Frage, wer würde sich nicht über einen solchen Andrang freuen? Das ist Balsam für die Seele – und man will schnell mehr davon.

Erkenntnis…
Doch eines Tages merkte ich, dass ich das was ich eigentlich tun wollte, nicht mehr tat.Ich wollte lehren, teilen, inspirieren und helfen. Und das alles war auf einmal nicht mehr möglich, es blieb kaum Zeit dafür. Ich beschloß einzulenken. Ich habe mich selbstständig gemacht, um das zu tun was ich wirklich liebe.Ich färbe gerne.Aber ich liebe es Kurse zu geben.Ich liebe es andere zu inspirieren.Ich liebe es meine Erfahrungen und mein Wissen an andere weiter zu geben.Ich liebe es mit Fasern und Garn zu arbeiten.Ich liebe es zu erklären.Und ich liebe den Moment, wenn ich Verständnis in den Augen meines Gegenübers aufblitzen sehe.

Schon vor etwa einem Jahr wusste ich, dass ich die Richtung ändern muss. Aber noch nicht genau wie.Über die Monate reifte der Gedanke daran weniger zu färben – wenigstens etwas weniger. Meinen Fokus wieder zurück zu bewegen.Aber das war nicht einfach. Ich hatte Angst! Es war schwierig! Und zu oft gehen wir gerne den scheinbar leichteren Weg.

Die FiberClubs könnte ich behalten, dachte ich mir. Und vielleicht noch einen Club. Das ist planbar, das ist machbar, dachte ich mir. Ich fand die Begeisterung toll, die mit den FiberClubs einher geht. Die Freude, das Warten, die Überraschung.Etwas in mir hat sich jedoch gestreubt! Gesagt ¨du willst das doch gar nicht mehr¨, ¨du könntest gerade einen wunderbaren Artikel über Kamm- und Streichgarne schreiben, oder ein Kurskonzept, oder…¨. Ich hätte auch einfach spinnen können, dabei fällt mir IMMER etwas Neues ein.Ich hab aber nicht zugehört!Und irgendwann kam der Tag, an dem mein Körper einfach gestreikt hat. Als ich aus Hamburg zurück kam, beflügelt, energetisch und vor allem befriedigt, und wusste jetzt muss ich wieder da weiter machen, wo ich aufgehört habe, hat mein Unterbewußtsein (Energiehaushalt, Karma, wie auch immer ihr es nennen wollt) sich mit einer zufällig ebenfalls anwesenden körperlichen Überlastung zusammen getan und eine Party gefeiert, während ich gefesselt und geknebelt an Marterpfahl saß.Die hatten Spaß die beiden…

Entscheidung…
Ich würde gerne behaupten, dass ich versuche dagegen anzukämpfen. Aber wenn ich ehrlich bin haben die beiden, also mein Unterbewußtsein und mein Körper, ja Recht. Nicht zuletzt durch gewisse Gegebenheiten, z.B. fehlender Wasseranschluss in meiner Werkstatt, wurde das Färben immer mehr zu einem Kraftakt. Das wäre änderbar, keine Frage. Aber wie gesagt, eigentlich wollte ich ja nicht mehr färben. Dennoch aufrüsten? Ihr versteht meinen Punkt sicher.

Meine Rückenprobleme sind also sicher nicht nur psychosomatischer Natur, das will ich gar nicht sagen. Und ich freue mich sehr auf meine Therapie, die ich hoffentlich bald antreten kann.Aber dadurch habe ich mir in den letzten Tagen und Wochen noch mehr Gedanken gemacht und nun nach und in dieser heftigen Zeit der Erkrankungen steht die Entscheidung fest.

Ich werde nicht mehr färben!

Es gibt ganz ganz viele wundervolle talentierte HandfärberInnen da draußen (ich überlege sogar schon eine Blog-/Videoserie über Handfärber zu machen) und ich versorge euch gerne weiter mit Goodies wie Faserwaschmittel und Thaklispindeln etc. Aber ich werde keine bunten Spinnfasern, Rolags, Batts oder dergleichen mehr produzieren. Ich bin Handspinnerin und Lehrerin und sicher auch Geschäftsfrau. Aber ich möchte keine Handfärberin mehr sein.

So,  nun ist es raus! War gar nicht so schwierig. Tut aber seeeeeeehr gut.

Zukunft…
Für die Zukunft bedeutet das für mich persönlich eine Menge Umstellung. Meine (zur Zeit) größte Einnahmequelle fällt damit weg und ich muss mich neu aufstellen. Faktisch habe ich aber auch mehr Zeit, um z.B. neue Workshops (bundesweit) zu planen, meinen Traum von Online-Kursen weiter zu verfolgen und neue Projekte anzugehen.Und ich schaue positiv in die Zukunft und freue mich auf diesen neuen Weg – zusammen mit euch!

Alle FiberClub- und Spindel+Faser-Club Mitglieder wurden bereits per Email über die Entscheidung benachrichtig. Für einige FiberClub-Mitglieder standen noch ein oder zwei Monate aus und sie erhalten natürlich ihr Geld dafür zurück. Der Spindel+Faser-Club wird ebenfalls nicht weiter geführt. Glaubt mir, ich finde das auch schade, hatte dieses tolle Projekt doch gerade erst begonnen.
Bei allen, die auf der Warteliste für einen Club stehen, entschuldige ich mich von ganzem Herzen und bedanke mich für eure Geduld und eure Treue.

Ihr alle, meine KundInnen, meine ZuschauerInnen, meine LeserInnen bedeutet mir unheimlich viel und macht jeden Tag spannend, lehrreich und wertvoll. Fühlt euch alle gedrückt!Ohne euch wäre ich nicht, wo ich heute bin und dafür bin ich euch unendlich dankbar.Ich liebe meinen Job und zuletzt habe ich das Gefühl, dass ich es euch schuldig bin ehrlich zu euch zu sein und mein Bestes für euch zu geben.

Noch ein kurzes Wort an all die handarbeitenden, kreativen Selbstständigen da draußen: Ich weiß wie hart es sein kann, in diesem Bereich zu arbeiten und wie viel Leidenschaft in diese Arbeit einfließt. Wichtig ist, dass ihr das tut was ihr liebt. Nicht das, was ihr glaubt tun zu müssen. Bleibt euch selbst treu und hört auf euer Herz. Das ist leichter gesagt, als getan, ich weiß. Aber es hilft, versprochen!

In diesem Sinne wünsche ich euch allen ganz viel Spaß bei all euren Spinnereien,

eure Chanti

Der erste FiberClub des neuen Jahres

Pünktlich nach Neujahr ging diesen Monat der erste FiberClub des Jahres an die Mitglieder raus. Mittlerweile sollten alle Pakete ihre Empfänger erreicht haben und das Geheimnis der Januar-Färbung kann gelüftet werden.

FCJanuar2Diesen Monat kam der FiberClub ganz in Blau daher. Aber nicht einfach nur in Blau, sondern in einem Farbverlauf mit unheimlich schönen Schattierungen.

FCJanuar3Die Krönung des ganzen ist der 50%ige Bambus-Anteil, der als Kontrast das Blau richtig zum leuchtet bringt und jedem Blauton einen eigenen Charme gibt. Zusammen mit 50% Bluefaced Leicester gabs diesen Monat also wieder was ganz feines und ich bin sicher alle werden ihren Spaß beim Verspinnen haben.

Bald steht schon die Färbung für Februar an. Aber vorher kommt noch ein Shop-Update für alle am 17.01.2014. Dann gibts endliche wieder bunte Farben auf Bluefaced Leicester und Marino mit Soja. Auch neue Anfängersets und ungefärbte Merinowolle werdet ihr im Shop finden.
Einige Kammzüge der Januar-Färbung wird es im FiberClub-Mitgliederbereich auch geben.

Noch ein kurzer Hinweis zum Schluß. Gestern habe ich ein neues Video gedreht, das morgen online sein sollte. Also haltet die Augen offen 😉Wollkämme2

 

 

Bald ist Weihnachten

Die Hälfte der Adventskalender-Türchen ist schon geöffnet. Halbzeit. Nur noch 12 Tage bis Weihachten. Kaum zu fassen.

Ich freue mich riesig auf das Fest und bin schon in sehr weihnachtlicher Stimmung. Obwohl noch nicht alle Geschenke eingekauft sind, aber das wird sich bald ändern.

Am kommenden Freitag habt ihr das letzte Mal die Chance im chantimanou-Shop einzukaufen, denn in der Weihnachtszeit werde ich auch Urlaub machen. Wer sich also noch für die Tage zwischen den Tagen eindecken möchte oder sogar noch schnell ein Weihnachtsgeschenk spinnen möchte, der kann morgen Abend noch bestellen. Ab 17:00 Uhr wird der Shop aktualisiert.

Nächste Woche färbe ich dann schon die FiberClubs für Januar, damit die auch vor Weihnachten fertig sind. Ab dem 20.12. verschwinde ich dann in Urlaub bis zum 06.01.2014.
Die FiberClubs werden am 02.01.2013 verschickt, kommen also trotzdem Anfang Januar bei allen Mitgliedern an.

Ich werde die Zeit aber auch nutzen, um ein wenig vorzuarbeiten. Denn wie ihr sicherlich gemerkt habt, hat es in den letzten zwei Wochen nicht klappen wollen Videos für meinen handSpinnerey-Kanal zu drehen und zu posten. Und das wird sich nächste Woche mit den FiberClubs und den Shop-Bestellungen leider auch nicht ändern. Also werde ich in den Ferien an ein paar Videos arbeiten und einiges vorbereiten, was ich euch dann im neuen Jahr zeigen kann.

 

Übrigens gibt es in der Ravelry-Gruppe jetzt auch eine Thread für Videowünsche: http://www.ravelry.com/discuss/chantimanou-handspinnerey/2773121/1-25#12

Und ich freue mich schon riesig auf neue Spinn- und Strickprojekte, mit denen ich mir in den Ferien die Zeit vertreiben kann. Habt ihr schon Ferienprojekte geplant?

Ich werde im neuen Jahr auch bald wieder färben und das erste Shop-Update kommt dann am 17.01.2014!

Wer trotzdem mal schauen möchte, was hier so los ist, kann sich derweil meine Vlogs auf dem chantislife-Kanal anschauen:

Ich wünsche euch weiterhin eine schöne Weihnachtszeit und grüße euch alle ganz herzlich

Chanti

Das Internet geht wieder

Nach etwas über einer Woche unfreiwilliger Internetabstinenz, funktioniert endlich wieder alles. Richtig vermisst habe ich euch!
Ich kann wieder Posten, Emails beantworten, Kommentare lesen und Videos hoch laden (was ich auch ganz bald wieder tun werde.) Wegen der Schwierigkeiten mit unserer Leitung habe ich einiges aufzuholen, aber das hält mich nicht davon ab, den Shop bald wieder zu befüllen, denn immerhin habe ich einen Teil der Zeit zum Färben genutzt und werde auch heute noch ein paar Fasern bunt machen.

Und damit keiner sagen kann, er hätte es nicht gewusst, kommt dieses Mal die Ankündigung etwas früher. Denn ihr hattet mich darauf aufmerksam gemacht, dass der Shop auch immer so schnell leer ist und dass manche von euch gar nicht mitbekommen haben, dass ein Update ansteht. Deshalb dachte ich mir, ich mache die Updates weniger spontan, sondern kündige sie frühzeitig an, so dass jeder eine Chance hat.

Shop-Update

 

Ich wünsche euch allen ganz viel Spaß beim Stöbern und Einkaufen und gehe dann mal wieder in meine Färbeküche….

Ganz liebe Grüße
eure Chanti

Ganz viele Termine mit und für euch

Es gibt einige neue Termine in der chantimanou handSpinnerey.
Damit es übersichtlich bleibt und ihr sie auch einfach wiederfinden könnt, werde ich gleich hier auf der Seite mal eine ordentliche Terminseite einrichten. Aber erst Mal bringe ich euch auf den neuesten Stand: Weiterlesen

Ausgepackt, sortiert und für euch eingestellt

Nun habe ich alles sortiert und fotografiert und es gibt endlich wieder ganz viele bunte Spinnfasern im Shop. Dazu auch noch die ein oder andere kleine Spindel und sogar noch zwei handgedrechselte Spindeln aus Bina´s Spinnwerkstatt. Weiterlesen

Bin wieder daaa….

Und ich muss sagen die Internetabstinenz war gar nicht einfach, wenn auch mit der Zeit sogar wohltuend. Aber nicht einfach! Es hat sich aber gelohnt. Sehr sogar. Ich bin sehr weit gekommen und habe geschafft, was ich mir vorgenommen habe. Ich habe geschrieben, geschrieben und noch mehr geschrieben. Texte, die schon vorher geschrieben waren, korrigiert und überarbeitet. Natürlich fehlt noch einiges. Es muss noch mal alles korrigiert werden und es fehlen Bilder. Aber ich nähere mich dem Ziel und darüber bin ich überglücklich. Weiterlesen

Neues Logo bügeln

Ich werde in den nächsten Tagen neue Projekttaschen bebügeln, weil keine mehr da sind. Deshalb gibt es gerade auch keine Handspindel-Sets im Shop. Deswegen und weil auch keine großen Spindeln mehr da sind. Im Moment sind die wieder sehr beliebt. Das freut mich! Weiterlesen

Unifarben…

…sind auch sehr schön und deshalb gibt´s seit heute ein paar Kammzüge aus süddeutscher Merinowolle in unterschiedlichen Farben, aber immer „Ton in Ton“.

Kammzüge „Ton in Ton“

In den nächsten Tagen kardiere ich dann endlich mal kräftig und dann gibts bald auch wieder neue Batts im Shop. Wenn es soweit ist, werden die Spinnfasern auch mal wieder ordentlich sortiert.

Habt einen schönen sonnigen Tag
eure Chanti

Lasset die Tests beginnen!

Ihr Lieben,

ich danke euch allen ganz herzlich für euer Angebot zur Mithilfe beim Shoptesten. Die Entscheidung ist mir ja mal gar nicht leicht gefallen. Aber so überhaupt nicht.
Aber ich habe sie getroffen und einige unter euch ausgesucht und auch schon angemailt. Die Shoptester können sich also in den kommenden Tagen austoben und ich bin schwer gespannt auf das Feedback.

Und dann dauert es sicher auch nicht mehr lange, bis ich euch alle einladen kann in das neue virtuelle Lädchen der chantimanou handSpinnerey. Darauf freue ich mich schon sehr.

Es grüßt euch ganz herzliche eine leicht aufgeregte Chanti