Kategorie: Spinnrad

Spinntechniken und Mischtechniken

Wenn man sich in der Welt der Spinnerei umschaut, könnte man meinen es gibt hunderte verschiedener Spinntechniken. Gerade heute in Zeiten des Internets! Tatsächlich gibt es ein paar Grundlagen, auf denen alles aufbaut. Diese möchte ich euch zeigen und erklären wie sich verschiedene Mischtechniken zusammen setzen können.

3 Übungen für Spinnrad-Anfänger

Diese Woche möchte ich euch in Video vorstellen, dass sich vor allem an Anfänger richtet, die lernen möchten mit dem Spinnrad zu spinnen.

Manchmal kann es etwas viel sein gleichzeitig auf alles zu achten. Das Spinnrad muss sich drehen, die Fasern dürfen sich nicht verknoten und dann wickelt der Faden auf einmal wieder nicht auf die Spule.

Weil ich in jüngster Vergangenheit vieler solche Schilderungen bekam, habe ich noch Mal ein kurzes klares Video zu 3 Übungen gemacht, die ihr am Spinnrad der Reihenfolge nach trainieren könnt. Das soll es euch einfacher machen, dass Spinnen am Spinnrad zu lernen und kann euch helfen schneller zu brauchbaren Garnen zu kommen.

Im Video nehme ich auch Bezug auf ein anderes Video, das ich vor einiger Zeit veröffentlicht habe, über die Vorbereitung von Kammzügen. Falls ihr es noch nicht gesehen habt, findet ihr es hier.

Ich hoffe das Video gefällt euch. Lasst es mich gerne wissen, wenn ihr Fragen dazu habt oder etwas unklar ist. Ich würde aber auch gerne von euch hören, wenn es klappt und das Video euch geholfen hat.

Habt ihr euch schon für meinen Newsletter eingetragen? Newsletter-Abonnenten erhalten nicht nur mein neuestes Video per Email, sondern auch noch interessante Internet-Funde, meine Designer- und Anleitungen der Woche und andere Infos und Einblicke in meine Arbeit. Wenn ihr mögt, könnt ihr euch hier für den Newsletter eintragen.

Seid herzlich gegrüßt und habt ein wunderbares Wochendende
Chanti

Minikurs: Drall verstehen und anwenden

Drall ist ein grundlegendes Thema im Handwerk des Handspinnens und auch eines das viele HandspinnerInnen immer wieder beschäftigt. Zu viel Drall, zu wenig Drall, ausgeglichener Drall… Es gibt zu viel zu erkunden und zu lernen. Ich habe versucht euch die wichtigsten Punkte in einem Videokurs zusammen zu stellen und damit eine ganze Reihe von Fragen zu beantworten.

Damit ihr euch besser zurecht findet und vielleicht direkt nach bestimmten Themen suchen könnt, gibt es hier ein Inhaltsverzeichnis zum Video:

01:02 WAS IST DRALL?

02:04 WIEVIEL DRALL WOFÜR?
02:59 nach Gefühl
03:23 Zwirn oder Single
05:08 Garneigenschaften
06:45 Fadenstärke
08:49 Fasern
09:54 Zwirndrall

11:38 DRALL BEEINFLUSSEN
12:06 Auszug mit dem Spinnrad
14:26 Auszug mit der Spindel
17:05 Drallproduktion Spindel
19:04 Drallproduktion Spinnrad
24:22 Z-Drall und S-Drall

28:07 DRALL MESSEN
28:31 Drallwinkel
31:02 TPI
34:57 Tritte ausrechen (TPI)

Habt viel Freude bei all euren Spinnereien und seid herzlich gegrüßt
eure Chanti

Review: Reisespinnrad Louet Victoria

Seit 1,5 Jahren spinne ich nun schon auf meinem Louet Victoria und obwohl ich häufig danach gefragt wurde, bin ich nie dazu gekommen ein Video über dieses nette kleine Spinnrad zu machen. Das hole ich jetzt nach und zeige euch meine Review zum Reisespinnrad Victoria von Louet.

Im Video erwähne ich ein Video über 8 Tipps zum Woolmakers Bliss, das auf Grund der ähnlichen Bauweise auch prima zum Victoria passt. Hier findet ihr das Video, falls ihr es nicht gesehen habt: https://youtu.be/RSZXDYx4Ddk

Habt ein versponnenes Wochenende
eure Chanti

 

8 Tipps für das Bliss von Woolmakers (und andere Spinnräder)

Diese Woche habe ich im Video 8 Spinnrad-Tipps für euch zusammen gestellt. In erster Linie geht es um das Bliss von Woolmakers, aber viele der Tipps sind durchaus auch auf viele Spinnräder übertragbar! Also schaut es euch doch an und seht, ob etwas für euch dabei ist.

Für all diejenigen, die Review zum Bliss noch nicht gesehen  haben, sich aber für das Rad interessieren, hier der Link: https://youtu.be/r_SWxgPnsZU

Habt ihr vielleicht noch andere Tipps und Tricks, die ihr anderen SpinnerInnen mit auf den Weg geben möchtet? Dann würde ich mich sehr über einen Kommentar freuen!

Habt ein wunderbares Wochenende und seid herzlich gegrüßt
eure Chanti

Challenge I. — Tour de Fleece 2016 + Outtakes

Morgen ist die 8. Etappe der Tour de Fleece und damit Zeit für die erste Challenge der diesjährigen Tour. Alle Mitglieder des Team chantimanou können an der Challenge und der damit verbundenen Verlosung teilnehmen, in dem ihr eure Ergebnisse im Challenge-Thread in der Ravelry-Gruppe postet.

Wer mag, kann die Challenge aber auch einfach für sich ausprobieren und zum Beispiel Bilder von den eigenen Spinnexperimenten bei Instagram posten und mit #teamchantimanou2016 taggen.

Vielleicht könnt ihr die Aufgabe anhand des Bildes schon erahnen 😉
Das Video ist etwas länger als sonst, aber dafür vollgepackt mit Infos und Beispielen, sowohl zum Spinnen mit der Handspindel als auch mit dem Spinnrad. Und damit es noch was lustiger ist habe ich noch ein paar Outtakes vom Dreh ans Ende gehängt. Es gibt auch schon einen kleinen Hinweis für die nächste Challenge, die am 17. Juli statt findet.

Habt viel Spaß und ein wunderbar versponnenes Wochenende

 

Worsted Join – neue Fasern ansetzen

In der letzten Zeit bin ich immer mal wieder nach Techniken zum Ansetzen neuer Fasern während des Spinnens gefragt worden. In dem Zusammenhang ist bei einem Kurs auch der englische Begriff „Worsted Join“ gefallen. Ich möchte euch gerne eine Technik zeigen, die vor allem für das Spinnen im kurzen Auszug geeignet ist. Tatsächlich ist es meine Lieblingsfaserverbindungstechnik.

Worsted Join - Fasern neu ansetzen

„Worsted“ ist der englische Begriff für Kammgarne, also Garne die aus gekämmten Fasern entstehen und typischerweise im kurzen Auszug glatt ausgesponnen sind. „Join“ beschreibt einfach eine Verbindung, in diesem Fall zwischen Fasern und Faden.

Spinne ich einen Faden im kurzen Auszug, ist mein Ziel in der Regel ein glattes, relativ fest verdrehtes Garn. Lege ich neue Fasern einfach über das noch nicht versponnene Ende des Fadens, kann es sein, dass diese Verbindung anfälliger ist. Sie enthält mehr Luft und wirkt je nach dem auch ungleichmäßiger.

Worsted Join - Fasern neu ansetzen

Die Technik, die ich euch im Video zeige verbindet die Fasern sehr fest mit dem Faden und unterstützt somit die Optik und Eigenschaften eines Kammgarns:
1. Neue Fasern ein wenig ausziehen.
2. Den Faden mit der Drallhand festhalten und die Fasern mit der Faserhand daran halten.
3. Spinnrad oder Spindel drehen lassen und den Faden ein wenig drehen lassen, damit er die Fasern „aufwickeln“ kann.
4. Sobald ein paar Fasern sich um den Faden gewickelt haben, diese ggf. ein wenig nach hinten ausziehen und dann mit dem Fadenrest zusammen legen.
5. Mit der Drallhand nach vorne ausziehen.

Wichtig ist, die Fasern nicht zu lange um den Fadern herum wickeln zu lassen, da sonst eine dickere Stelle entsteht. Der Faden muss die Fasern wirklich nur kurz fangen, bevor man weiter ausziehen kann.

Das ist die Technik, die ich mit der Zeit entwickelt habe. Natürlich variieren diese von Spinner*In zu Spinner*In. Jeder hat seine eigene Handhaltung und mit der Zeit seine eigenen Vorlieben. Manche setzen die Fasern zum Beispiel direkt dort an, wo die Finger der Drallhand am Faden liegen. Andere ziehen vielleicht grundsätzlich nur nach hinten aus. Probiert ein wenig, was zu euch und eurer Art zu spinnen passt.

Tipp: Die Technik ist der des Corespinnings sehr ähnlich. Dabei werden Fasern um einen Kernfaden herum gesponnen. Wenn ihr euer Repertoire ein wenig erweitern wollt, dann lohnt es sich also beides einmal auszuprobieren. Ihr werdet sehen, dass es oft die gleichen Handgriffe sind, die sich in verschiedenen Techniken wieder finden.

Wie setzt ihr neue Fasern an? Habt ihr vielleicht auch schon eine eigene Worsted-Join-Technik entwickelt? Oder nutzt ihr eine ganz andere Technik?

 

Spinnrad-Tricks: Einzug verringern

Manche Spinnräder haben eine sehr starke Bremse, so dass es schwer ist z.B. sehr dünne Garne zu spinnen. Es gibt aber ein paar Tricks, um den Einzug fast jedes Rads ein wenig abzuschwächen:

Schlaufe beim Navajozwirnen gerissen…

Weiterlesen

10 Tipps zum Navajozwirnen am Spinnrad

Navajozwirnen ist ein interessantes Thema, nach dem ich immer wieder gefragt werde. Deshalb gibt es im Moment auch so viele Videos dazu. Dieses Mal soll es um das Navajozwirnen am Spinnrad gehen. Im Video gibts eine Anleitung, darüber hinaus habe ich aber auch noch einige Tipps gesammelt, die euch dabei helfen können ein möglichst gleichmäßiges Navajogarn herzustellen. Ausserdem gibt es noch einen kleinen Bonus für die ganz Experimentierfreudigen unter euch.

Gleichmäßig verzwirnen am Spinnrad

Manche von euch haben es vielleicht schon mal gelesen oder gehört, andere eventuell gar nicht: Die Empfehlung beim Verzwirnen am Spinnrad die Tritte mit zu zählen. Was hat es also damit auf sich? Das möchte ich euch im Video erklären und euch ein paar Tipps geben wie ihr mit dieser Methode möglichst gleichmäßig verzwirnen könnt.

Baumwolle mit dem Spinnrad spinnen

Ich wurde des öfteren gefragt, ob man den Baumwolle nicht auch mit einem Spinnrad – anstatt einer Thakli oder Charkha –  spinnen kann. Mit den meisten Spinnrädern klappt das tatsächlich ganz gut. Vor allem dann, wenn der Einzug nicht zu stark ist und das Rad schnellere Übersetzungen mitbringt. Alle Tipps und Tricks dazu im aktuellen Video:

Tipps zum Spinnrad-Kauf

Immer wieder werde ich gefragt, welche Spinnräder ich für Anfänger empfehle oder gar welches das beste Anfänger-Spinnrad ist. Diese Frage ist allerdings nicht einfach und vor allem nicht eindeutig zu beantworten. Bei der Suche nach dem eigenen Spinnrad kann man sich aber einige Fragen stellen, die die Auswahl erleichtern können. Diese Fragen und ein paar Tipps habe ich für euch in einem umfangreichen Video (über 30 Min.!!!!) zusammengefasst, quasi ein Mini-Kurs zum Thema Spinnrad-Kauf.

5 Tipps zum Spinnrad-Kauf

 

Die wichtigsten Tipps im Überblick:

  • Probiere so viele Spinnräder aus wie möglich (z.B. in Spinngruppen, bei Festivals oder bei Händlern).
  • Schau dir die Internetseiten verschiedener Hersteller an, bevor du in Shops auf die Suche gehst (unten findest du eine Liste von Spinnrad-Herstellern)! So erhältst du einen besseren Überblick was es alles gibt.
  • Setze dir ein Preis-Limit und bleib dabei (Teurer ist nicht immer besser! Dein Rad muss vor allem zu dir passen)
  • Suche nach Spinnrädern, die dir auch optisch gefallen. Es gibt große Unterschiede im Design!
  • Ganz wichtig: vergleiche verschiedene Funktionsweisen (im Video ausführlich erklärt) und versuche heraus zu finden, was dir wichtig ist und was zu dir passt.
    • Einfädig- oder zweifädig
    • Spulenbremse (Scotch Tension) oder Flügelbremse (English Tension) (Korrektur: Im Video sage ich Irish Tension zur Flügelbremse, das ist FALSCH. Irish Tension beschreibt ein zweifädiges Spinnrad, die Flügelbremse wird English Tension genannt! Bitte entschuldigt.)
    • Übersetzungen
    • Ein Pedal oder zwei Pedale (Doppeltritt)
    • ERGÄNZUNG: Nicht erwähnt habe ich im Video, die Größe des Einzuglochs (Englisch: Orifice). Auch die hat einen Einfluss darauf, welche sich Garne sich damit spinnen lassen. Für dicke Garne und ArtYarns wird eine große Öffnung benötigt, während es bei manchen Rädern sogar die Möglichkeit gibt das Einzugsloch mit einem zusätzlichen Stück Kunstoff für besonders feine Garne zu verkleinern. (Danke an Bianca für ihren Kommentar auf YouTube!)
  • Zusatz-Tipp für Listen-Liebhaber: Mache dir eine Liste der Kriterien, die dir besonders wichtig sind (z.B. modernes Design, Preis unter…, Spulenbremse, Doppeltritt usw.). Schaue dir dann Räder auf den Seiten der Hersteller an und erstelle eine grobe Auswahl von Spinnrädern, die eine oder mehrere deiner Kriterien erfüllen. Schreibe diese Spinnräder mit auf die Liste und verleihe den Rädern Punkte pro Kategorie (z.B. 5 Punkte für Preis, 10 Punkte für Design, 10 Punkte Bremse usw.). Am Ende kannst du die Punkte zusammen rechnen und sehen, welche Spinnräder nach deinen Kriterien besonders gut abschneiden.
  • Und noch ein Zusatz-Tipp, den ich im Video nicht erwähnt habe: Für manche Spinnräder gibt es mehr Zubehör, als für andere. Zubehör (wie Schnellspinnwirtel, größere Spulen, aufsteckbare Haspeln etc.), können ein Spinnrad natürlich enorm aufwerten. Somit kann das für den ein oder anderen von euch vielleicht noch ein weiteres Kriterium sein.

Spinnrad-Hersteller:

Ich habe nur Hersteller mit aufgenommen, deren Räder meines Wissens zur Zeit in Deutschland erhältlich sind. Natürlich gibt es noch weitere Marken und Spinnrad-Bauer darüber hinaus, die aber nur im Ausland verkaufen.

Wenn euch Marken bzw. Hersteller einfallen, die ich mit in die Liste aufnehmen sollte, dann lasst es mich wissen, indem ihr einen Kommentar hinterlasst.

Louet (Holland)
Kromski (Polen)
Ashford (Neuseeland)
Majacraft (Neuseeland)
Spinolution (USA)
Schacht (USA)
Lendrum (Canada)
Woolmakers (Holland)
Henkys (Handgemachte Spinnräder, Deutschland)
Tom Walther (Handgemachte Spinnräder, Deutschland)
von Schwarzenstein (Handgemachte Spinnräder, Deutschland)
Matthias Paulitz / Inspiration Holz (Handgemachte Spinnräder, Deutschland)
Merino-Spinnrad (Wollknoll Eigenmarke, Deutschland)
Webstuhl Manufaktur Rusi Künzl (Eigenmarke, Deutschland)
Kircher (Deutschland)

Ausserdem gibt es gebraucht hin und wieder Räder, der folgenden „Marken“, die nicht mehr hergestellt werden:
Humanus-Haus (Schweiz, ich bin nicht sicher ob dort noch Spinnräder gebaut werden)
Schippertje (eher eine Bauart / keine Marke, Holland)
Richard Wernekinck / Delft / Rotterdam (Holland)
Vaarpapuu (Finnland)

Spinnrad-Händler:

Hier zur Übersicht noch eine kleine Liste von Spinnrad-Händlern. Auch diese ist sicher nicht vollständig! Aber sie bietet manchem vielleicht einen ersten Schritt auf der Suche. Ausserdem habe ich in Klammern hinzugefügt, welche Marken in den entsprechenden Shops angeboten werden.

Das Wollschaf (Ashford, Kromski, Spinolution / verleiht auch Spinnräder gegen Kaution zum Ausprobieren).
Die Wollfabrik (Ashford, Louet, Majacraft)
Wollknoll (Ashford, Louet, Eigenmarke)
Flinkhand (Ashford, Kromski)
Heimatwolle (Ashford)
Knitart
 (Majacraft, Ashford, Schacht, Louet, Kromski und auch gebrauchte aufbereitete Räder)
Wollinchen (Schacht, Majacraft, Kromski, Ashford)
Kette und Schuss (Louet, Ashford)
Webstuhl Manufaktur Rudi Künzl (Eigenmarke, Louet, Majacraft)
Wolle Traub (es gibt Gerüchte, dass Wolle Traub geschlossen ist. Genaueres kann ich dazu leider nicht sagen. Der Shop ist online und es gibt keinerlei offizielle Info dazu. Marken: Ashford, Schacht, Lendrum)

In den folgenden Shops werden nur die eigenen Spinnräder der Hersteller angeboten bzw. vorgestellt (handgearbeitete Spinnräder werden in der Regel auf Bestellung angefertigt):
Woolmakers
Henkys
Tom Walther
von Schwarzenstein
Matthias Paulitz / Inspiration Holz
Kircher

Was ist euch bei einem Spinnrad wichtig?

Wie habt ihr euer erstes Spinnrad ausgesucht?

Warum zieht mein Spinnrad nicht ein?

Diese Woche gibt es noch Mal ein Video, das eine häufig gestellte Frage, vor allem von Anfängern, beantwortet. Woran kann es liegen, dass ein Spinnrad nicht einzieht.

 

Spinnrad-Review: Bliss von Woolmakers

Seit etwa einem Jahr gibt es ein neues Rad auf dem Markt. Und ich freue mich riesig, dass ich euch dieses Rad – das BLISS – heute vorstellen kann. Woolmakers haben sich sehr viel Mühe gegeben ein hübsches, funktionales und vielseitiges Rad zu einem guten Preis zur Verfügung zu stellen. Ich bin wirklich sehr positiv überrascht.

Bei meinem Spinnrad-Kurs am letzten Wochenende durfte es sogar auch schon in Aktion treten:

Spinnrad-Kurs 06.04.2014

Aber auch ich habe in den Wochen davor schon auf Herz und Nieren getestet und viele hundert Meter Fäden über die Spulen laufen lassen.

2014-03-20 Bliss 2014-03-12-Bliss-Garn04

Der Aufbau des Rades mit Hilfe der Anleitung ging schnell und hat Spaß gemacht:

2014-03-06 15.21.27

Im Video zeige ich euch das Rad in all seinen Einzelheiten und in Aktion. Ich bin gespannt auf euer Feedback. Mein Bliss habe ich auf jeden Fall ins Herz geschlossen und es wird sicher noch viele Jahre gute Dienste leisten in der handSpinnerey.

Kromski Sonata – Spinnrad Review

Diese Woche möchte ich euch das Kromski Sonata vorstellen. Das Reiserad von Kromski ist ein günstiges Rad sowohl für Anfänger als auf für Fortgeschrittene. Alle Informationen zum Rad findet ihr sowohl auf der Internetseite von Kromski, wie auch im Onlineshop „Das Wollschaf“, wo ich auch mein Sonata gekauft habe.

Hier nur ein paar Eckdaten:
Erhätlich in unlackiert, klar lackiert und Walnuss- oder Mahagoni gebeizt
Gewicht ca. 5 kg
Einfädiger Antrieb mit Spulenbremse
Doppeltritt
3 Übersetzungen: 6,5:1, 12:1, 14:1
Geliefert wird das Rad mit 3 Spulen und integrierter LazyKate

Ich würde mich über weitere Erfahrungsberichte zum Sonata freuen. Oder habt ihr noch weitere Fragen zu diesem Spinnrad? Dann schreibt einen Kommentar.

Ich wünsche euch ein wunderschönes Wochenende und grüße euch alle ganz herzlich
eure Chanti

Es ist da: Das neue Spinnrad

Und einige von euch haben es auch schon erraten: Ich habe mir für das neue Joy von Ashford entschieden und habe mich riesig gefreut, als es am Montag angekommen ist.

Später zeige ich euch noch ein paar Bilder vom Aufbau und werde noch Mal ein wenig ausführlicher berichten. Aber um euch das Rad zu zeigen und euch meine erste Einschätzung zu geben, habe ich schon mal ein kurzes Video gedreht:

Spinnrad-Übersetzung

Auf eine Anfrage hin, habe ich noch Mal ein Video zu der Frage gemacht, welche Bedeutung die Übersetzung eines Spinnrads hat und wie diese gemessen werden kann.Viel Spass dabei