chantimanou handSpinnerey https://chantimanou.de by Chantal-Manou Müller Mon, 01 Jun 2020 08:54:47 +0000 de-DE hourly 1 https://wordpress.org/?v=5.4.1 https://chantimanou.de/wp-content/uploads/2020/03/cropped-Minilogo1314x1314-32x32.jpg chantimanou handSpinnerey https://chantimanou.de 32 32 Faserlexikon: Lleyn https://chantimanou.de/faserlexikon-lleyn/ https://chantimanou.de/faserlexikon-lleyn/#comments Fri, 29 May 2020 17:56:16 +0000 https://chantimanou.de/?p=64584

Erwähnte Links:

Lleyn Sheep Society https://www.lleynsheep.com/

Tuch Anleitung “Sunshine” von Elena Popova: https://www.ravelry.com/patterns/library/sunshine-42

]]>
https://chantimanou.de/faserlexikon-lleyn/feed/ 4
Wer räumt schon gerne auf? | Podcast Nr. 34 https://chantimanou.de/podcast-34/ https://chantimanou.de/podcast-34/#comments Fri, 22 May 2020 16:29:32 +0000 https://chantimanou.de/?p=64563 [Enthält Werbung] Diesen Monat im Podcast zeige ich euch fertige Garne aus Eurasier-Wolle, einen wunderschönen Farbverlauf und ein paar hübsche Proben fürs Faserlexikon.

Shownotes

  • Auftragsarbeit (fast) fertig: Garn aus 80% Eurasier und 20% Rambouillet. Fasern in warmem Wasser gewaschen, mit dem Kardiergerät kardiert und am Spinnrad im kurzen Auszug versponnen. Erst mit Spinnrocken, dann habe ich die Batts in ein Tuch eingewickelt, damit sie nicht so stark fusseln. 3fädig verzwirrnt und nach dem Haspeln in Wasser mit ein wenig Teebaumöl eingeweicht. Durch die Mischung mit dem Rambouillet fusseln die Garne nicht so stark und sind ein wenig reißfester – aber trotzdem noch super weich.
Ca. 400g Garn aus Eurasierwolle gemischt mit Rambouillet
  • Gedanken zu Hobbys/Tätigkeiten, die man nicht mal eben zwischendurch macht. Zum Beispiel Färben oder Nähen. Vor allem solche, für die man keinen festen Platz hat und irgendwas aufbauen/einrichten und entsprechend später auch wieder aufräumen muss. Meine Idee: Eine Liste mit Ideen und Plänen zu führen, für die man sich dann Zeit einräumt, wenn sie eine gewisse Länge hat. Was meint ihr? Habt ihr vielleicht noch andere Ideen.
  • Aktuelles Spinnprojekt: Farbverlauf aus Merinofasern, den ich in einem Onlinekurs kürzlich kardiert habe. Angesponnen – so kann ich auch alle neuen Spindelstäbe von Pallia (www.pallia.net) einspinnen. Auf Instagram (instagram.com/chantimanou/) findet ihr ein kurzes Video, indem ich zeige wie ich die Spindeln anspinne. Der Farbverlauf und einige andere, die ich noch kardieren möchte, werden Webprojekte einfließen (siehe weiter unten). Eigentlich würde ich die Garne dafür gerne unverzwirnt lassen. Aber dieses im speziellen ist als Kette zu schwach, also muss ich mir noch einen anderen Verlauf aus stabileren Fasern kardieren.Ich  freue mich schon sehr darauf mit Singlegarnen als Kette zu experimentieren, ich habe ziemlich genaue Vorstellungen was ich alles ausprobieren möchte (dazu an anderer Stelle mehr) und kann es kaum abwarten.
  • Rouge des Rousillion: Proben fürs Faserlexikon gestrickt und gewebt (Kammgarn). Streichgarn mit Handspindeln gesponnen und verzwirnt. Sehr interessante Wolle – bin immer noch super geflasht.
  • Gotland Streichgarn fertig und erste Proben: Das Gotlandgarn, dass ich neulich mit Handspindeln gesponnen habe, ist fertig verzwirnt (2fach). Ich habe eine Probe gewebt und eine gestrickt. Dabei habe ich allerdings festgestellt, dass das Garn ein wenig unterzwirnt ist und habe es noch Mal mit der Spindel nachgezwirnt. Nun warte ich bis es trocken ist und werde dann noch einen Probe stricken. Insgesamt finde ich das Garn super und würde total gerne etwas größerer aus so einem Garn weben. Ich kann es mir sehr gut als Kettgarn vorstellen.
Gotland-Streichgarn – nach dem Nachzwirnen
  • Webproben gewalkt: Ich experimentiere gerade mit dem Walken und Bürsten von Webstoffen – sehr spannend.
  • Geplantes Webprojekt: Ich habe meine Garn-, Strick- und Webprobensammlung neu sortiert und bewahre sie nun in Ordnern auf. Damit sie ein bisschen stilvoller aussehen, möchte ich Hüllen dafür weben.
  • Magazin der Handspinngilde: 10 EUR plus Versand – erhältlich bei der Handspinngilde (handspinngilde.org/kontakt/)
  • Kurze Info zu Onlinekursen
  • Tour de Fleece findet statt! 27.06.-19.07. in der Ravelrygruppe unter https://www.ravelry.com/discuss/chantimanou-handspinnerey/4036791/ findet ihr weitere Infos. #teamchantimanou2020
]]>
https://chantimanou.de/podcast-34/feed/ 2
Diamantmuster auf dem Webrahmen… https://chantimanou.de/diamantmuster/ https://chantimanou.de/diamantmuster/#comments Fri, 01 May 2020 14:33:02 +0000 https://chantimanou.de/?p=64378 ..oder auch Abenteuer mit drei Gatterkämmen.
Denn beides stelle ich in diesem Video vor. Dieses Mal habe ich weniger eine Schritt-für-Schritt-Anleitung für euch produziert, sondern vielmehr dokumentiert, wie ich ein Muster erarbeitet habe, das ich so auf dem Webrahmen noch nicht ausprobiert habe. Darüber hinaus habe ich das erste Mal mit drei Gatterkämmen gearbeiten, statt wie bisher mit einem Litzenstab als zusätzlichen Schaft.
Dafür gibt es aber eine Anleitung für das Einfädeln der Fäden und die verschiedenen Webfolgen als PDF zum Download.

Ich hoffe sehr, dass euch das Video gefällt. Mir hat die Produktion viel Spaß gemacht und ich finde es ist durchaus ein Video zum Zurücklehnen, Kaffee trinken und genießen. Über euer Feedback würde ich mich sehr freuen.

https://youtu.be/lS5sFsuLlqY

Falls ihr noch nie mit mehreren Kämmen auf dem Webrahmen gearbeitet habt, empfehle ich euch, es erst einmal mit einer Köperbindung zu versuchen. In dem Video zeige ich die Köperbindung mit zwei Gatterkämmen, einem Litzenstab und einem Lesestab. Man kann sie aber genauso auch mit drei Gatterkämmen und einem Lesestab aufziehen und weben: https://chantimanou.de/koeper-webrahmen/

Und für alle, die sich noch gar nicht mit Webmuster beschäftigt haben und sich erst Mal theoretisch einarbeiten wollen, gibt es Infos unter: https://chantimanou.de/bindungen-und-patronen/

Ein anderes Thema, das ich im Video erwähnt habe, ist die Bestimmung des richtigen Gatterkamms. In meiner Videoreihe “Weben mit dem Webrahmen” findet ihr dieses und noch weitere Videos für Anfänger: https://chantimanou.de/category/weben-fuer-anfaenger/

]]>
https://chantimanou.de/diamantmuster/feed/ 2
5 Tipps zum Spinnen in der Natur (mit dem Spinnrad) https://chantimanou.de/outdoor-spinnen/ https://chantimanou.de/outdoor-spinnen/#comments Thu, 23 Apr 2020 16:20:59 +0000 https://chantimanou.de/?p=64290 Es ist Frühling und damit die beste Zeit des Jahres, um mit Spinnrad und Fasern nach Draußen umzuziehen.Aber nicht nur Balkon und Garten sind tolle Plätze zum Spinnen. Vielleicht habt ihr ja auch Mal Lust euer Spinnrad mitzunehmen in die freie Natur – in den Park, in den Wald, an der Strand oder in die Heide. Wo auch immer ihr spinnen wollt, ich habe euch ein paar Tipps zusammen gefasst, die euch dabei helfen sollen auch draußen in der Natur eine gute Zeit mit eurem Spinnrad zu haben.

Video:

TIPP 1: Unterlage

Zumindest eine Decke, um das Spinnrad zu schützen, eventuell sogar etwas festeres, um das Rad zu stabilisieren, wie zum Beispiel eine Isomatte 

TIPP 2: Genug Fasern

Es wäre doch blöd, wenn einem das Material ausgeht, während man doch gerade so eine gute Zeit hat. Also packt genug Fasern ein.

TIPP 3: Fasern schützen

Eventuell eine Tasche für die Fasern oder ein Spinnrocken: damit einem das wertvolle Zeug nicht davon fliegt und auch um die Fasern vor Insekten oder Schmutz etc. zu schützen

TIPP 4: Zubehör

Einzugshaken und Spinnradöl sind in meinen Augen die wichtigsten Sachen. Aber im Prinzip gilt: alles was man braucht, um das Spinnrad in Betrieb nehmen und in Betrieb halten zu können.

TIPP 5: Sitzgelegenheit

In vielen Baumärkten gibt es praktische kleine Klapphocker, die in viele Spinnradtaschen hineinpassen – allerdings sind diese auch sehr niedrig. Eigentlich sollte man so sitzen, dass der Po etwas höher ist als die Knie. Aber für einen Nachmittag in der Natur auf jeden Fall eine gute Lösung. Für solche Hocker sollte man sich vielleicht noch ein Kissen einpacken. Das erhöht die Sitzhöhe und macht das ganze bequemer. Wer es noch bequemer mag, kann auch in einen richtigen Campingstuhl investieren – allerdings hat man dann auch noch mehr zu tragen.

Wenn ihr nun Lust habt auch mit eurem Spinnrad in die Natur zu gehen, dann postet doch Bilder von eurem Outdoorspinn-Erlebnis auf Instagram mit dem Hashtag #spinnradaufreisen. Ich würde mich freuen.

Falls dir dieses Video gefällt, würde ich mich sehr freuen, wenn du es auch in Betracht ziehen würdest, mich mit einer Mitgliedschaft regelmäßig zu unterstützen. Meine Mitglieder ermöglichen es, dass ich kostenlose und werbefreie Videos über Wollverarbeitung, Spinntechniken und Weben machen, sowie interessante Blogposts zu diesen Themen schreiben kann. Weitere Informationen zu meinem Mitgliederprogramm findest du unter https://chantimanou.de/mitgliederbereich/

]]>
https://chantimanou.de/outdoor-spinnen/feed/ 2
Podcast Nr. 33 LIVE https://chantimanou.de/podcast-33/ https://chantimanou.de/podcast-33/#comments Thu, 16 Apr 2020 11:58:47 +0000 https://chantimanou.de/?p=64207 Sobald der Livestream startet (16.04. um 15:00 Uhr), sollte er hier zu sehen sein:

Shownotes

Gelabert:

Infos zu Onlinekursen und Online-Einzelstunden, und natürlich ein paar Infos zu aktuellen Lage

Gesponnen:

  • Gotland (fertig)
  • Französisches Rotkopfschaf
  • Eurasier mit Rambouillet (Auftragsarbeit)Demnächst: Seide von www.silkpoint.de , werde ich sicher einmischen

Gestrickt:

Gelesen:

Schafe und Wolle in Europa
von Betty Stikker, Diderica Westerwald und Thérèse Akkermanserhätlich bei Irina Böhme (Übersetzung und Vorwort)

https://driftwool.blogspot.com/2020/02/schafe-und-wolle-in-europa-das-buch-zu.html

Zu bestellen über Irina per Mail an books@driftwool.de
EUR 39,50
ISBN 978-90-824961-3-0
Fazit: Tolles Nachschlagewerk, sehr empfehlenswert

]]>
https://chantimanou.de/podcast-33/feed/ 4
[Aktualisiert] Umfrage zu Onlinekursen https://chantimanou.de/umfrage-onlinekurs/ https://chantimanou.de/umfrage-onlinekurs/#comments Tue, 14 Apr 2020 14:52:13 +0000 https://chantimanou.de/?p=64186 UPDATE 26.04.: Vielen Dank für eure rege Teilnahme an der Umfrage. Bis heute haben die meisten (58%) für Kurse am Wochenende gestimmt. Einige (35%) würden aber auch an Kursen über mehrere Tage unter der Woche teilnehmen. Ich werde daher beides anbieten, wobei der Fokus auf den Wochenenden liegen wird.

Wegen der hohen Nachfrage, werde ich die Onlinekurs “Farbverläufe mischen” und “Weben mit Webrahmen” sobald wie möglich wieder anbieten. Falls du Interesse an diesen Onlinekursen hast, kannst du mir ein wenig bei der Planung helfen, in dem du an der unten stehenden Umfrage teilnimmst.

Die Kurse bestehen aus 1-2 stündigen Videokonferenzen und Zeiten des selbstständigen Arbeitens, in denen ich zur Hilfestellung per Email oder WhatsApp/Threema zur Verfügung stehe. Findet der Kurs an einem Tag statt, stehen drei Videokonferenzen innerhalb von 9 Stunden auf dem Tagesplan. Alternativ könnte ich Kurse aber auch über mehrere Tage verteilen, so dass man jeden Tag eine zweistündige Videokonferenz hätte und daneben Zeiten für individuelle Hilfe und Beratung. Was wäre dir lieber?

Note: There is a poll embedded within this post, please visit the site to participate in this post's poll. ]]>
https://chantimanou.de/umfrage-onlinekurs/feed/ 9
Gürtelrocken und Handrocken | Mitglieder-Livestream vom 08.04.2020 https://chantimanou.de/spinnrocken-livestream/ https://chantimanou.de/spinnrocken-livestream/#respond Mon, 13 Apr 2020 14:02:47 +0000 https://chantimanou.de/?p=64170 Letzte Woche hat wieder ein Mitglieder-Livestream statt gefunden. Diesmal ging es um verschiedene Spinnrocken. Ich habe während des Streams verschiedene Rocken befüllt und damit gesponnen.

Im Zuge der Fragen, die im Livechat gestellt wurden, haben wir zwischenzeitlich auch über Flachs bzw. Leinen gesprochen und ich habe erwähnt, dass ich gerade Stoff für ein Hemd genäht habe, das ich nach einer Anleitung von meiner Freundin Melanie nähen möchte. Melanie und ihre Arbeit im Bereich historischer Kleidung findet ihr im Netz unter www.faser-und-stoff.de.

]]>
https://chantimanou.de/spinnrocken-livestream/feed/ 0
Spinnen m. Spindeln: Verzwirnen https://chantimanou.de/spinnen-m-spindeln-verzwirnen/ https://chantimanou.de/spinnen-m-spindeln-verzwirnen/#respond Fri, 03 Apr 2020 15:47:04 +0000 https://chantimanou.de/?p=64088 In diesem Video zeige ich euch wie ihr Fäden, die ihr mit Spindeln gesponnen habt, verzwirnen könnt. Ich zeige euch verschiedene Möglichkeiten – zum Beispiel direkt von den Spindeln verzwirnen oder aus einem Zwirnball – und gebe euch Tipps worauf ihr beim Verzwirnen selbst achten könnt. Ausserdem zeige ich was nach dem Verzwirnen mit dem Garn passieren sollte, bevor man anfängt damit zu stricken.

Falls dir dieses Video gefällt, würde ich mich sehr freuen, wenn du es auch in Betracht ziehen würdest, mich mit einer Mitgliedschaft regelmäßig zu unterstützen. Meine Mitglieder ermöglichen es, dass ich kostenlose und werbefreie Videos über Wollverarbeitung, Spinntechniken und Weben machen, sowie interessante Blogposts zu diesen Themen schreiben kann. Weitere Informationen zu meinem Mitgliederprogramm findest du unter https://chantimanou.de/mitgliederbereich/

]]>
https://chantimanou.de/spinnen-m-spindeln-verzwirnen/feed/ 0
Spinnen m. Spindeln: Neu ansetzen und Fasern ausziehen https://chantimanou.de/spinnen-m-spindeln-neu-ansetzen-und-fasern-ausziehen/ https://chantimanou.de/spinnen-m-spindeln-neu-ansetzen-und-fasern-ausziehen/#respond Fri, 03 Apr 2020 15:21:34 +0000 https://chantimanou.de/?p=64067 In diesem Video gebe ich euch ein paar Tipps zum Ansetzen der Fasern, wenn euch zum Beispiel der Vorrat ausgegangen oder der Faden gerissen ist. Im Zuge dessen gebe ich euch auch noch ein paar Tipps zum Ausziehen im Allgemeinen, aufbauend auf meinem Video “Spinnen mit der Handspindel”.

Wenn ihr Probleme oder Fragen habt, dann könnt ihr mir Bilder und Videos über das Formular auf meiner Beratungsseite schicken. Gegen einen kleinen Beitrag, den ihr selbst wählen könnt, erhaltet ihr von mir eine individuelle Videoantwort.

]]>
https://chantimanou.de/spinnen-m-spindeln-neu-ansetzen-und-fasern-ausziehen/feed/ 0
Faserlexikon: Flevolander https://chantimanou.de/faserlexikon-flevolander/ https://chantimanou.de/faserlexikon-flevolander/#respond Fri, 27 Mar 2020 10:38:51 +0000 https://chantimanou.de/?p=61363 Durch puren Zufall bin ich vor etwa einem Jahr über diese fantastische Wollsorte gestolpert. Regional, sehr weich und schön zu spinnen. Flevolander Schafe geben uns HandspinnerInnen ein viel zu unbekanntes tolles Arbeitsmaterial.

Flevolander

Flevolander sind eine relativ junge niederländische Rasse aus der gleichnamigen Region. Entschanden ist sie wohl durch eine Kreuzung aus Ile de France und finnischen Landschafen. Viele Informationen findet man nicht zu dieser interessanten Rasse.

Aber in dem neuen Faserlexikon “Schafe und Wolle in Europa” ist die Rasse aufgeführt und der Zuchtverband der Flevolander stellt sich auf https://www.flevolanderschaap.nl vor – allerdings nur auf Niederländisch. Die Übersetzung per Google Übersetzer funktioniert aber ganz gut.

Die Wolle

Die Rohwolle, die ich 2018 bei der Wolplantage gekauft habe, hatte eine Faserlänge von 10-15cm und eine sehr schöne gleichmäßige Kräuselung.
Nach dem Waschen haben sich die Locken aber ganz schön zusammen gezogen und waren meist nicht länger als 10cm. Dafür aber sehr weiß und traumhaft weich.

Die Locken vor dem Waschen
Die Locken nach dem Waschen

Das Buch “Schafe und Wolle in Europa” spricht von 23-26 Mikron. Zum Verlgeich Bluefaced Leicester hat eine Feinheit von etwa 26 Mikron, Shetland in der Regel bis zu 32 Mikron und spanische Merino etwa 23 Mikron.

Das Garn

Weil ich die Wolle beim Waschen etwas angefilzt habe (Vorsicht!), habe ich mir nicht die Mühe gemacht diese zu kämmen, sondern habe sie nur mit dem Kardiergerät aufbereitet.

Die Wolle hat sich sehr schön ausspinnen lassen und die Garne gefallen mir ausgesprochen gut. Die Garne werden weich und luftig mit etwas Stand und Elastizität. Die Fasern glänzen etwas und das macht sich auch wunderbar beim Färben bemerkbar. Ich habe einen Großteil der Garne für Farbexperimente genutzt und war sehr begeistert von den Ergebnissen.

Ich kann mir aus dem Garn auf jeden Fall schöne Pullover vorstellen, durchaus auch in FairIsle-Techniken. Ich hatte mich an ein paar Zopfmustern probiert, hatte aber den Eindruck, dass Lochmuster schöner zur Geltung kamen. Grundsätzlich habe ich persönlich aber den Eindruck, dass dieses Garn vor allem auch in einfachen Mustern und simplen Schnitten im wahrsten Sinne des Wortes glänzen kann. Das die Fasern gut filzen, könnte ich mir auch Strickfilz-Projekte vorstellen oder gewalkte Webstücke.

Fazit

Definitiv viel zu unbekannt und wahrscheinlich auch unterschätzt, bieten uns die Flevolander ein weiches, glänzendes Spinnmaterial, das man so in Mitteleuropa nicht häufig findet. Ich werde auf jeden Fall versuchen an mehr zu kommen und mir einen Pullover daraus zu machen.

]]>
https://chantimanou.de/faserlexikon-flevolander/feed/ 0
Pandas und Fische | Podcast Nr. 32 https://chantimanou.de/podcast-32/ https://chantimanou.de/podcast-32/#respond Fri, 20 Mar 2020 18:50:06 +0000 https://chantimanou.de/?p=57707 [Werbung] Diesen Monat geht es im Podcast um jede Menge interessante Garne, ein paar Lacetücher, eine Fischrettung und Lochmuster-Pandas. Wie immer hoffe ich, dass ihr viel Spaß habt. Danke fürs Zuschauen. 

Inhalt:
01:45 Gelabert
10:15 Gesponnen
34:59 Gestrickt
49:33 Gewebt
52:07 Gelesen

Gelabert

Gesponnen

Fertig gesponnen: Kardierte Baumwolle, die ich mit der Charkha gesponnen habe. Die fertigen Singles habe ich im Strang gekocht und bereits angefangen sie mit dem Zoom Loom zu verweben, um daraus Abschminktücher zu machen.
TIPP: Videos zum Spinnen mit der Charkha  https://chantimanou.de/buch-charkha/

Fertig gesponnen: Blaues Jackengarn. Die Shetland-Seide-Tencel-Mischung war von einer Bekannten mit Indigo gefärbt. Ich hab die Fasern noch Mal durchkardiert und mit Handspindeln gesponnen. Am Spinnrad vierfach verzwirnt, habe ich nun ein Garn mit ca. 16 WPI bzw. Nadelstärke 3mm. Die Lauflänge beläuft sich auf 1088m auf 569g. Das Garn gefällt mir ausgesprochen gut und fühlt sich super schön an. Ich habe bereits eine Maschenprobe gemacht, kann mich aber derzeit noch nicht so wirklich entscheiden, wie oder welche Jacke ich stricken möchte.  Besonders gut gefallen mir die Modelle Rose Quartz von Veera Välimäki ( https://www.ravelry.com/patterns/library/rose-quartz-4), Johanne von Katrin Schneider ( https://www.ravelry.com/patterns/library/johanne), True von Joji Locatelli ( https://www.ravelry.com/patterns/library/true-2) und Whippet (long) von Ankestrick ( https://www.ravelry.com/patterns/library/whippet-long)
Vielleicht versuche ich auch auf Basis der Buches “The Knitters Handy Book of Top Down Sweaters”, das ich euch in Folge 28 ( https://chantimanou.de/podcast-28/) vorgestellt hatte, selbst einen Entwurf zu errechnen. 

Fast fertig: Goland Wolle in grau super fein ausgesponnen, noch nicht verzwirnt

Auf der Spindel: Französische Rotkopfschaf, die ich letztes Jahr gewaschen und kardiert hatte. Macht sehr viel Spaß.

Fertig gesponnen: Ich arbeite an einem Artikel für das Magazin der Handspinngilde über die Drehgeschwindigkeit und -dauer von verschiedenen Spindeln. Dafür habe ich 8 verschiedene Spindeln ausgewählt und mit diesen auch jeweils 10g Faden gesponnen, die sich mitunter in Stärke und Lauflänge unterscheiden.

Gestrickt

Fertig gestrickt: Socken aus handgesponnenem Garn. Das Garn aus einem Batt von Frl. Riech-Fein hatte ich euch in Folge 30 ausführlich gesprochen ( https://chantimanou.de/podcast-30/). Nachdem ich sie euch nun gezeigt habe, werde ich anfangen sie zu tragen und damit dem ultimativen Stresstest auszusetzen.

Fertig gestrickt: Lacetuch Sunshine. Anleitung von Elena Popova (Ravelry: https://www.ravelry.com/patterns/library/sunshine-42 ). Das Lleyn Garn, hatte ich euch schon in Folge 30 gezeigt ( https://chantimanou.de/podcast-30/). Weil es nicht für das ganze Tuch gereicht hat, habe ich noch ein weißes Garn aus meiner Restekiste gefischt, das ich nach Augenmaß als Falklandwolle identifiziert habe. Gestrickt habe ich mit 3mm Nadeln und bin sehr positiv begeistert von dem fertigen Tuch. Die Anleitung fand ich insgesamt prima, auch wenn mich gestört hat, das man die Position der Maschenmarkierer häufig ändern muss. 

Geheimprojekt: Panda Tuch. Letztes Jahr, auf dem Treffen der Handspinngilde, habe ich von Inken alias Wollteam.de ein Seiden-Lacegarn geschenkt bekommen. Nun habe ich begonnen ein Tuch für meine Tochter daraus zu stricken und weil sie total vernarrt in Pandas ist, habe ich selbst kleine und große Pandamuster entworden. 

Gewebt

Fertig gewebt: Aus geschenkten handgesponnenen Garnen habe ich Stoff gewebt und mit Armlöchern versehen, um daraus eine lockere offene Weste zu machen. Super gemütlich für zu Hause!

Gelesen

Letzte Woche bei mir angekommen ist das Buch “Schafe und Wolle in Europa” von Betty Stikkers, Diderica Westerveld und Therese Akkermans. Die deutsche Version des Buches könnt ihr bei Irina Böhme unter http://driftwool.blogpost.com kaufen, die auch die Endbearbeitung und Übersetzung des Buches übernommen hat. In der nächsten Podcast-Folge werde ich eine ausführliche Rezension zu dem Buch machen. 

]]>
https://chantimanou.de/podcast-32/feed/ 0
Stash-Fusion | Livestream 19.03. 19:30 Uhr https://chantimanou.de/livestream-19032020/ https://chantimanou.de/livestream-19032020/#respond Thu, 19 Mar 2020 17:29:12 +0000 https://chantimanou.de/?p=57206 Heute Abend um 19:30 Uhr findet ihr mich live auf YouTube. Ich habe mir ein paar Fasern aus meinem Stash zusammen gesucht und werde mit euch darüber sprechen und euch zeigen, wie man verschiedene Kammzüge und Batts mit Hilfe von Handkarden kombinieren kann.

Wenn euch meine Videos und Livestreams gefallen, würde ich mich sehr über eine kleine Spende freuen: https://chantimanou.de/einmaliger-beitrag/

Vielleicht habt ihr ja sogar Lust Mitglied zu werden. Mitglieder können alle zwei Monate an einem exklusiven Livestream teilnehmen und für höhere Stufen gibt es auch virtuelle Spinntreffen und Online-Einzelstunden.

]]>
https://chantimanou.de/livestream-19032020/feed/ 0
Offener Livestream am Donnerstag https://chantimanou.de/update-aus-der-handspinnerey/ https://chantimanou.de/update-aus-der-handspinnerey/#comments Tue, 17 Mar 2020 17:13:53 +0000 https://chantimanou.de/?p=56059 Gestern hatte ich auf IGTV (Instagram TV) eine kleine Botschaft an euch gepostet. Über das zahlreiche und positive Feedback habe ich mich sehr gefreut.

Livestream am Donnerstag

Am kommenden Donnerstag (19.03.2020) Abend ab 19:30 Uhr werde ich eine Stunde lang auf YouTube online gehen. Im Gegensatz zu meinen sonstigen Livestreams, die ich alle zwei Monate für Mitglieder anbiete, wird dieser öffentlich zugänglich sein. Ich werde den Link hier auf meiner Webseite posten und euch auch über die sozialen Medien wissen lassen, wo ihr mich finden könnt.

Ich werde Fasern mit Handkarden mischen und vielleicht ein paar Spinnproben machen. Über die Chatfunktion könnt ihr Fragen stellen und euch einbringen – wenn ihr bei YouTube eingeloggt seid. Falls ihr vorab schon Ideen oder Wünsche habt schreibt mir eine Mail an chantimanou@gmail.com oder eine Message über Instagram @chantimanou.

Und sonst so?

Neben den bereits abgesagten Kursen, kann ich bislang noch nicht sagen, welche Kurse statt finden können. Wir alle müssen uns an die aktuelle Situation gewöhnen und uns anpassen lernen. Das ist nicht einfach, aber wir können alle versuchen das Beste daraus zu machen.

Die Kinder und ich haben zum Beispiel gestern einen Spindelständer nach historischem Vorbild gebaut. Die Kinder waren beschäftigt, haben etwas gelernt und ich hab jetzt einen Spindelständer (ich brauche nur noch mehr Spindelstäbe…).

Für meine Mitglieder wird es in naher Zukunft noch regelmäßiger Livestreams und virtuelle Spinntreffen geben. Ich hab auch die Handout-Bibliothek für meine Mitglieder aktualisiert. Sie ist jetzt noch etwas umfangreicher und sortierter! Wenn ihr meine Arbeit gerne unterstützen möchtet und an solchen Angeboten interessiert wärt, würde ich mich sehr freuen, wenn ihr eine Mitgliedschaft in Erwägung ziehen würdet.

Ich bin zum Glück nicht alleine und auch nicht alleine verantwortlich für unser Einkommen. Meine Frau Lisa, kann zwar wegen fehlenden Aufträgen nicht mehr als freie Mitarbeiterin für ihren derzeiten Auftraggeber arbeiten, schaut sich aber nach anderen Möglichkeiten um. Ich versuche derweil mein Online-Angebot zu erweitern und würde mich freuen, wenn ich euch damit entgegen kommen und gleichzeitig unser Familieneinkommen wieder etwas aufstocken kann.

Online-Unterricht

Im Moment plane ich auch Online-Kurse, es liegt aber technisch und organisatorisch noch ein wenig Arbeit vor mir. Falls ihr an Online-Unterricht interessiert seid und nicht warten möchtet, schaut euch doch Mal meine Einzelkurs-Seite an.
Bislang habe ich nicht sonderlich viel Werbung für diese Möglichkeit des Online-Unterrichts gemacht, aber tatsächlich ist es super praktisch und ich habe derzeit schon zahlreiche regelmäßige Schüler, die das Angebot mit Freude annehmen (Online-Einzelstunden gibt es für meine Mitglieder der höchsten Stufe übrigens inklusive).

Spinnen, spinnen, spinnen

Alles wird wieder gut werden, wie die Italiener derzeit sagen. Und ich würde mich sehr freuen, wenn ich mit meinen Angeboten die etwas seltsamen Zeiten ein wenig versüßen kann. Spinnen, Stricken, Weben, das sind gerade jetzt wunderbare Tätigkeiten, die uns beruhigen, beschäftigen und erfreuen können.
Ich freue mich auf den Livestream am kommenden Donnerstag und hoffe ganz viele von euch dort zu sehen.

Gehabt euch wohl, bleibt gesund und habt immer viel Spaß bei all euren Spinnereien
eure Chanti

]]>
https://chantimanou.de/update-aus-der-handspinnerey/feed/ 2
Schöne Webkanten https://chantimanou.de/schoene-webkanten/ https://chantimanou.de/schoene-webkanten/#comments Thu, 12 Mar 2020 19:15:55 +0000 https://chantimanou.de/?p=53401 Für Webanfänger sind die äußeren Ränder bei den ersten Webrändern oft eine besondere Herausforderung. Das Webstück soll sich nicht zusammen ziehen, man möchte aber auch keine unschönen Schlaufen an den Kanten.

Worauf ihr achten könnt und wie ihr die häufigsten Probleme vermeiden könnt, zeige ich euch in diesem Video:

]]>
https://chantimanou.de/schoene-webkanten/feed/ 1
Faserlexikon: Portland https://chantimanou.de/portland/ https://chantimanou.de/portland/#respond Thu, 05 Mar 2020 14:30:37 +0000 https://chantimanou.de/?p=49737 Dieses Mal stelle ich euch im Faserlexikon die Schafrasse “Portland” vor. Eine robuste Wollsorte, die selten ist, aber sich gut für Jacken und Stulpen eignet.

Rasse

Die Rasse stammt von der englischen Insel Portland und war Anfang des 20sten Jahrhunderts vom Aussterben bedroht. Und nach 1920 gab es für eine ganze Zeit auf der Insel selbst gar keine Portland-Schafe.
Zum Glück gab es aber auch außerhalb der Insel immer Portland-Herden und nun gibt es wieder mehr Züchter, auch auf Portland, die darum bemüht sind diese sehr ursprüngliche Rasse zu erhalten.

Die Schafe sind, wie viele Inselrasse, eher klein. Die Böcke werden wohl bis zu 65cm groß. In der Regel sind sowohl Böcke als auch Auen gehörnt.
Bei der Geburt ist das Fell bräunlich, wird aber mit zunehmendem Alter heller. Wobei vor allem das Gesicht der Schafe häufig noch eine rotbraune Färbung hat, ähnlich wie bei den Coburger Fuchsschafen.

Bei Interesse findet ihr weitere Informationen zu der Rasse unter https://www.portlandsheep.com/breed-description und https://www.rbst.org.uk/portland.

Quelle: Shutterstock
Quelle: Shutterstock

Die Fasern

Ich hatte das Glück eine kleine Portion dieser tollen Wolle in rohform bei The Little Grey Sheep ergattern zu können. Die Locken haben sich sehr leicht und unaufwendig waschen lassen. Schlußendlich hatte ich durch das Entfetten einen Gewichtsverlust von ca. 33%.

Locken vor dem Waschen

Die Locken waren im Durchschnitt ca. 14cm lang. Was für eine primitive Rasse in meiner Erfahrung eigentlich schon echt viel ist.

Die Kräuselung habe ich als sehr unregelmäßig empfunden. Manche Locken waren mehr gekräuselt als andere. Und auch innerhalb einer Locke konnte ich nicht immer eine gleichmäßige Kräuselung fest stellen.

Aufbereitung

Ich hab mich entschieden die Wolle aufzuteilen und einen Teil mit Wollkämmen zu bearbeiten und den anderen Teil mit Handkarden zu Rolags zu drehen.

Handgekämmte Portland Fasern

Das Kämmen hat wunderbar funktioniert. Die Fasern haben sich gut kämmen und auch zum Band ziehen lassen. Es waren nur wenige Durchgänge nötig, um sehr gleichmäßige und schöne Kammzüge zu erhalten.

Das Kardieren war hingegen eher anstrengend. Wahrscheinlich wegen der Länge der Fasern. Ich habe durchaus auch schon längere Fasern kardiert. Aber dieses Mal habe ich es als sehr grenzwertig empfunden. Die Rolags waren dementsprechend auch eher ungleichmäßig.

Spinnen

Ich habe ganz klassisch die gekämmten Fasern im kurzen Auszug gesponnen und die Kardierten im langen Auszug. Die entstandenen Garne sind entsprechend unterschiedlich geworden.

Das Kammgarn hat sich sehr schön spinnen lassen. Ist sehr gleichmäßig und dicht und ein wenig elastisch. Das Streichgarn ist etwas unregelmäßiger – alleine schon weil die Rolags so ungleichmäßig waren – und sehr luftig und ein wenig durchschimmernd. Das Streichgarn wirkt melierter, während die beige Farbe in dem Kammgarn etwas vereinheitlicht ist.

Verzwirnt habe ich jeweils 3fach in Form eines Kettenzwirns (Navajozwirn). Das hat bei beiden Proben exzellent funktioniert und ein schönes Ergebnis gebracht.
Beide Garne haben eine Stärke von 14-15 WPI, bzw. Nadelstärke 2,5 – 3mm.

Strickproben

Für die Strickproben habe ich mich für Nadelstärke 2,75mm entschieden und ein paar Zöpfe, Textur- und Lochmuster zusammen gestellt. Es hat großen Spaß gemacht, die Garne zu verstricken!

Die Probe aus dem Kammgarn hat ein sehr klares Maschenbild und eine gewisse Schwere, die ich mir sehr schön in Jacken vorstellen kann.

Das Streichgarn gibt ein eher luftiges, mattes Maschenbild, hat dafür aber sehr viel Stand und ist in meinen Augen wunderbar für Stulpen oder ähnliche Accessoires geeignet.

Die Wolle ist nicht weich und wahrscheinlich für die meisten nicht sonderlich hautverträglich. Aber sie fühlt sich trotzdem nicht übermäßig kratzig und pieksig an. Sie wirkt sehr robust und wenig anfällig für äußere Einflüsse.

Fazit

Ich könnte mir sehr gut Jacken, Ponchos und Mäntel aus diesem tollen Material vorstellen. Es lässt sich gut verarbeiten, wenn man bereit ist, ein wenig mehr Zeit und Mühe zu investieren. Es lohnt sich! Die Belohnung ist ein stabiles, formschönes Garn zum Stricken (und vielleicht sogar weben – das habe ich dieses Mal nicht getestet). Die Farbe ist sehr individuell und sieht sicher auch überfärbt sehr interessant aus.

]]>
https://chantimanou.de/portland/feed/ 0
Spinnen mit der Handspindel für Anfänger https://chantimanou.de/spinnen-handspindel/ https://chantimanou.de/spinnen-handspindel/#comments Thu, 27 Feb 2020 16:03:47 +0000 https://chantimanou.de/?p=46719 10 Jahre nach meinem ersten Video über das Spinnen mit der Handspindel habe ich nun eine Neuauflage gedreht.

Inhalt

01:13 Was man braucht
04:24 Vorbereitung (Leitfaden befestigen / 05:36 Fasern vorziehen / 08:24 Spindel drehen üben)
09:55 Spinnen (Anfängertechnik)
18:46 Im Flug spinnen
19:54 Tipps und Weiterverarbeitung
21:06 Hinweise zu Kopf und Kreuzspindeln

Videoanleitung

Was man für den Anfang braucht:

Spinnfasern

Neben einer Handspindel die für Anfänger geeignet ist, braucht es natürlich Spinnfasern. Ich empfehle immer gerne mit Wolle anzufangen. Auch wenn ihr später vielleicht außergewöhnliche(re) Fasern wie Alpaka oder Hundewolle spinnen möchtet. Das Üben ist mit Wolle, meiner Erfahrung nach, am einfachsten. Wenn ihr eigene oder gekaufte Rohwolle habt, ist es sinnvoll diese zuerst zu waschen und eventuell sogar zu kardieren.

Kammzug (Rasse: Cormo)

Zum Spinnen aufbereitete Wolle ist als Kammzug, Kardenband oder Vlies erhältlich. Wobei Kammzüge in Online-Shops am weitesten verbreitet ist. Die Rasse, die ich im Video verwende, nennt sich Corriedale (manchmal auch Corridale geschrieben). Weitere Rassen, die sich in meiner Erfahrung für Anfänger bewährt haben sind zum Beispiel Süddeutsche Merino, Eiderwolle, Shetland und Falkland.

Kardiertes Vlies (Rasse: Shetland)

Tipp: Die Unterschiede zwischen Kammzug, Kardenband/Vlies und aus der Flocke (also nur gewaschen, aber weder gekämmt noch kardiert) erkläre ich hier https://chantimanou.de/wollaufbereitung/.

Handspindel

Handspindeln können zwischen 10 und 100g schwer sein. Anfängern biete ich in Kursen gerne Spindeln zwischen 30 und 70g an, die einen großen Wirtel haben. Ein größerer Wirtel führt dazu, dass die Spindel mehr Schwung hat – was von Vorteil sein kann, wenn das Anschubsen der Spindel noch nicht so gut klappt. 

Diverse befüllte Handspindeln

Es gibt viele Arten von Spindeln. Die relevantesten Fallspindeln – solche die am Faden hängen und keine Schale brauchen – sind Kopfspindeln (oder Hochwirtelspindeln), Fußspindeln (oder Tiefwirtelspindeln) und Kreuzspindeln. Alle drei Typen stelle ich im Video vor. Darüber hinaus gibt es noch ein paar Arten, die hier den Rahmen sprengen würden. 

Leitfaden

Für den Anfang ist ein Leitfaden sinnvoll. Ein Garnrest, der etwa 1,5m lang sein sollte und doppelt gelegt am Spindelstab befestigt wird. 

Vorbereitungen und erste Schritte im Spinnen

Im Video zeige ich euch, wie ihr die Fasern vorbereiten und dabei gleich das Ausziehen der Fasern üben könnt. 
Das Spinnen eines Fadens besteht im Prinzip aus zwei wichtigen Schritten:

1. Dem Ausziehen der Fasern aus dem Faservorrat und
2. dem Verdrehen dieser ausgezogenen Fasern zu einem Faden. 

Da vor allem das Ausziehen und die Haltung der Fasern etwas Übung bedarf, macht es Sinn diese beiden Schritte erst einmal zu trennen und zu üben. Sitzen die Bewegungsabläufe und verbessert sich der Umgang mit der Spindel, kann man “im Flug spinnen”. Das bedeutet nichts anderes, als dass die Spindel in Drehung versetzt wird und dann direkt gesponnen wird, während die Spindel sich dreht. Alle Arbeitsschritte werden im Video gezeigt und erklärt. 

Wie viel passt auf eine Spindel?

Meine Faustregel ist, dass man nicht mehr auf eine Spindel wickeln sollte, als ihr Eigengewicht. Ich habe darüber auch einen Artikel geschrieben und ein Video gemacht. Es macht also Sinn die vorhandenen Fasern vorher abzuwiegen.

Was passiert mit dem fertigen Faden?

Um ein stabiles und elastisches Garn zu erhalten, werden in der Regel mehrere Fäden mit einander verdreht bzw. verzwirnt. Das heißt, solange man nur eine Spindel zur Verfügung hat, wird der fertige Faden von der Spindel zu einem Knäuel gewickelt und ein zweiter Faden gesponnen. Dieser wird auch zu einem Knäuel gewickelt und dann werden beide Fäden mit der Spindel entgegen der Spinnrichtung mit einander verzwirnt.
Das fertig verzwirnte Garn wird dann zu einem Strang gehaspelt, gebadet und flach zum Trocknen ausgelegt. Das Baden des Garn dient der Entspannung der Fasern und zum Ausgleich des Dralls. Fertige Garne kringeln sich gerne erst Mal ein und das beruhigt sich mit dem Bad.

Fertiges Garn (im Strang, nach dem Baden)

Ich hoffe die Tipps im Video und die weiterführenden Links helfen euch für den Anfang!
Viel Spaß bei euren Spinnereien
eure Chanti

Noch ein paar weiterführende Tipps:

Eine andere Variante Spindeln anzuschubsen ist das Abrollen:  https://chantimanou.de/spindel-abrollen/

Schwierigkeiten beim Ausziehen der Fasern:  https://chantimanou.de/spinnen-mit-der-handspindel-3-typische-probleme-beim-ausziehen-der-fasern/

Warum sich fertig verzwirnte Garne häufig einkringeln ohne überdreht zu sein:  https://chantimanou.de/die-sache-mit-dem-schlafenden-drall/

Meine Videos werden durch euch, die Zuschauer, finanziert und sind dadurch kostenlos und werbefrei. Über meine Mitgliedschaftsprogramme habt ihr die Möglichkeit monatlich kleine Geldbeträge zu spenden und erhaltet dafür sogar noch ein paar Vorteile. Jede kleine Spende hilft mir weiter zu machen und ich freue mich über jedes neue Mitglied.

]]>
https://chantimanou.de/spinnen-handspindel/feed/ 4