Spinnen mit Fingerspitzengefühl

Spinnen am Spinnrad Louet Victoria im kurzen Auszug

In der Handspinnerei arbeiten wir in erste Linie mit unseren Händen. Auch wenn diese oft unterschätzt und Spinngeräte hin und wieder überschätzt werden, sind es am Ende unsere Fingerspitzen, die es uns erlauben eine Vielfalt von Garnen zu produzieren. Dicke und dünne, luftige und feste, glatte und texturierte.
Deshalb werden wir zwei Tage lang die moderne Handspinnerei entschleunigen und ganz genau hinfühlen. Am Ende wirst du in der Lage sein, deine Hände noch gezielter einzusetzen und es wird dir wahrscheinlich sehr viel leichter fallen mit neuen Fasern und Spinngeräten zu arbeiten.

Inhalte*
  • einen Faden ohne Spindel oder Spinnrad herstellen
  • Finger sensibilisieren und Gefühl verbessern
  • blind spinnen
  • Garnstärke kontrollieren
  • Drall kontrollieren
  • diverse Techniken
  • diverse Nachbereitungstechniken
Mitbringen
  • dein eigenes funktionstüchtiges (!) Spinnrad und/oder Handspindeln
  • 3 leere Spulen
  • Spulenhalterung/Lazy Kate (integriert oder frei stehend)
  • Eine Häkelnadel, ein Stöckchen mit Haken oder einen Einzugshaken (damit werden wir spinnen).
  • gemütliche Socken oder Hausschuhe
  • Papier und Stift für Notizen.
Geeignet für Teilnehmer
  • ohne Vorkenntnisse
  • mit wenig Vorkenntnissen
  • mit etwas Erfahrung
  • mit viel Erfahrung
Sonstige Infos

Dauer*: In der Regel 2 Tage á 6 Stunden zzgl. Mittagspausen
Kosten: 170,- EUR pro Teilnehmer inkl. 19% Mwst und Materialkosten

* Bei Bedarf lassen sich Inhalte und Dauer meiner Kurse gerne auf individuelle Wünsche anpassen. Anfragen senden Sie bitte an chantimanou@gmail.com.

0 Kommentare zu “Spinnen mit Fingerspitzengefühl

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .