Manchmal braucht man Herausforderungen

Und ich ganz besonders. Hin und wieder messe ich mich gerne mit mir selbst. Gerade dann, wenn ich mit etwas nicht ganz zufrieden war. Dies war zuletzt der Fall, als ich mein erstes Garn für das Groovy Spin- und Knitalong gesponnen habe.

2013-05-22 09.00.43

Der erste Versuch hatte nicht annähernd die Lauflänge, die ich gerne gehabt hätte. Also habe ich ein neues Garn gesponnen und aus zwei handgefärbten Bluefaced-Leicester Garnen dieses zweifach verzwirnte Garn gemacht:
Groovy Garn 1

Groovy Garn 2

Bei einem Gesamtgewicht von 225 gr. hatte ich eine Lauflänge von ca. 576m. Also 256m /100 gr.
Das gefiel mir schon gut und das Tuch wurde angestrickt. Nun dachte ich mir aber „Da geht doch bestimmt noch was!“ Und weil ich schon lange keine wirklich dünnen Garne mehr gesponnen habe und auch nie wirklich Wert darauf gelegt habe, nahm ich die Herausforderung an.

Ich habe mir vier schöne Batts, ebenfalls aus Bluefaced Leicester, zurecht kardiert…
Batts Bluefaced Leicester

… dann jeweils der Länge nach die Farben wieder geteilt und vorgezogen. Ich habe dann je ein Batt von ca. 50 gr. auf eine Spule gesponnen und dabei die Farben Gelb, Grün, Rosé nacheinander versponnen. Im kurzen Auszug und so dünn wie möglich. So dass ich beide Spulen am Ende miteinander verzwirnen und den Farbverlauf der Batts erhalten konnte.

2013-06-07 08.29.05

2013-06-07 08.43.10

2013-06-07 08.43.28

Ich bin begeistert von dem Garn, es ist wunderschön. Und die Lauflänge bei 102 gr. beträgt 337 m (ungewaschen). Bluefaced Leicester hat meiner Meinung nach ein recht hohes Eigengewicht, deshalb bin ich mit der Lauflänge schon sehr zufrieden. Weitere 100 gr. folgen noch, aber damit ich sie zusammen verstricken kann, muss ich aufpassen, dass ich nicht versuche noch dünner zu spinnen.

Ob da wohl noch mehr geht?
Was war eure längste Lauflänge?

4 Kommentare

  1. 1
    Sidi says:

    Wunderschöner Faden!! und so super gleichmässig!!!
    Ich weiss gar nicht was meine längste Lauflänge war 🙂 Ich werd mich mal achten wenn ich heute den ganz dünnen 2f Zwirn mit Wolllocken mache 😀

    Liebe Grüsse
    Sidi

  2. 2
    Heike says:

    „Jepp“ Klasse!

    Garnicht so einfach, mal wieder dickes Garn zu spinnen….

    Ich bin nämlich auch immer wieder versucht, so dünn wie möglich…

    Mein Längstes war bei 100g um die 660m, Zweifachzwirn aus Wolle/Seide…fast Nähgarn ;))

    Liebe Grüsse
    Heike

  3. 3
    Sarah says:

    Also ich hab gestern mal gezogen und gemessen.
    Singlegarn 45g Lauflaenge 210cm, mit Merino
    Handspindel gesponnen .
    Wird jetzt noch mit Merino verzwirnt, mal sehen wie ich abschneide. 🙂

    LG Sarah

  4. 4
    Sarah says:

    Das Merinosinglegarn hat bei 35 g, 240 Meter Lauflaenge.
    Jetzt noch faerben und verzwirnen.

Kommentar verfassen