8 Kommentare

  1. Liebe Chanti,

    deine Videos finde ich klasse, zu sehen was du für ausgefüllte Tage hast, muss ich sagen grosses Kompliment wie du das alles so schaffst. Deine gefärbte Wolle finde ich sehr schön. Mich würde mal interessieren wie du Kammzüge färbst, gibt es da schon ein Video drüber?

    LG Alexandra

    • Liebe Alexandra, vielen Dank für deinen lieben Kommentar. Es gibt ein paar Videos über verschiedene Färbemethoden. Ich selber färbe am liebsten im Topf, sowohl Uni-Farben, als auch bunt. Ich habe aber noch kein Video darüber gemacht wie ICH färbe. Es muss ja auch ein paar Berufsgeheimnisse geben 😉 Naja, aber eben im Topf und am liebsten mit Luvotex-Farben. Die mag ich wirklich sehr.
      LG
      Chanti

      • Hallo Chanti,

        lieben Dank für deine Antwort! Klaro musst auch du deine Geheimnisse bewahren, das verstehe ich natürlich 🙂 . Aber du hast mir schon mit deiner Antwort geholfen. Auch dein neues Video übers verzwirnen fand ich sehr hilfreich für mich. Hab einen schönen Tag liebe Chanti !

        LG Alexandra

  2. Ich nochmal 🙂 mich würde noch interessieren ob du mal ein Video über Art Yarn machst. Ich finde es total interessant und sehr schön.

    LG Alexandra

    • Liebe Alexandra, das wurde ich schon öfter gefragt. Das Ding ist, ArtYarns sind nicht wirklich meine Welt. Ich kann im Prinzip mal Videos über die Technik machen, aber das wird wahrscheinlich noch etwas dauern 😉

  3. Hallo Chanti!

    Inzwischen habe ich die ganze Woche mit Chanti angeschaut. Vielen Dank für die privaten und beruflichen Einblicke. Ich fand es sehr liebenswert und interessant. Meine persönliche Lieblingsinfo war die, dass doch alle Mütter 2 Jahre alles mit einer Hand machen würden :-). Wie recht du hast, bin gerade bei 1,5 Jahren angekommen und freue mich, dass vielleicht bald wieder beidhändiges Arbeiten in Sicht ist :-).
    Das mit Lisa wusste ich schon, da ich deinen Blog schon lange verfolge. Es hat sich für mich so angehört, als ob du wegen dem Thema schon öfter verletzt wurdest. Das tut mir natürlich leid, aber ich denke einfach, dass es für viele einfach nicht das „normale“ im Sinne von „alltäglich“ bedeutet und deshalb viele Fragen auftauchen – manche Menschen sich sicherlich auch nicht fragen trauen. Vielleicht steckt hinter mancher Ablehnung einfach auch nur Unsicherheit (irgendwie so, wie sich auch behinderte Menschen oft ausgegrenzt fühlen). Ich finde es jedenfalls sehr in Ordnung, denn die Hauptsache ist doch, das Frau glücklich ist :-).
    Weißt du, was mich noch interessieren würde? Aus welchem Grund ihr kein Auto habt? Bei uns auf dem Land ist das sehr außergewöhnlich, aber ich finde es ziemlich cool. Wenn bei uns nicht alles so furchtbar weit auseinander wäre und so elend viele Berge dazwischen, dann würd ich das glaub ich auch probieren.

    Also, vielen Dank nochmal,
    mach weiter so,
    liebe Grüße,
    Sabrina

    • Danke für deinen Kommentar. Ja, meistens ist es doch die Unwissenheit oder Unsicherheit der Leute, die eine Ablehnung verursacht. Gegenüber was auch immer.

      Wir haben kein Auto, weil wir beide keinen Führerschein haben. Würde sich also nicht lohnen 😉 Und wir haben keinen Führerschein, weil Lisa irgendwie nie dazu gekommen ist (würde aber gerne einen machen) und ich mich strikt weigere. Ich wäre eine grauenvolle Autofahrerin und noch dazu bin ich viiiiiiiiiel zu geizig, um mein/unser sauer verdientes Geld für einen Führerschein auszugeben. Geschweige denn für ein Auto!!!

      • Hi Chanti!

        Die Ablehnung betrifft vermutlich nicht die Sache an sich, sondern das Neue – das liegt in der Natur der Menschen. Schau, schon kleine Kinder essen oft „neu“ eingeführte Lebensmittel nicht, müssen sie erst ein paar mal angeboten bekommen, so ist das in dem Fall denke ich auch. Vielleicht hilft dir diese Sichtweise mit verständnislosen Menschen leichter umzugehen, so dass es dich und Lisa persönlich nicht verletzt.
        Wünsche dir jedenfalls alles Gute damit – glaub dir aber gerne, dass es sicher nicht immer leicht ist.
        Deine Einstellung zum Auto gefällt mir. Ein Auto ist tatsächlich eine riesige Sparbüchse und ich bin auch oft sehr genervt davon…gut praktisch ist es auch schon…
        Viel Spaß und guten Schreibfluß für dein Buch,
        ich bin schon sehr gespannt.
        Alles Liebe,
        Sabrina

Kommentar verfassen