Spindeln aufwickeln

Da ich letzte Woche nicht daran gedacht hab oder nicht dazu gekommen bin, hole ich es jetzt nach, das neue Video noch hier im Blog zu posten. Einige von euch werden es eventuell schon gesehen haben – andere aber eben nicht. Drum hole ich dieses grobe Versäumnis nun noch nach.

Zuvor möchte ich euch gerne in ein paar Sätzen noch wissen lasse, dass es erst nächste Woche wieder ein neues Videos gibt, weil ich diese Woche keines drehen kann. Dass der Shop wieder gefüllt ist, lasse ich euch auch sehr gerne wissen, auch wenn es manche von euch sicher auch schon bemerkt haben.
Vor allem gibt es einen Handspindel-Workshop für Fortgeschrittene am 17.03.2013, vielleicht ist das was für einen von euch. Bis lang gab es noch keine Buchungen, wenn die Nachfrage für Anfängerworkshop zur Zeit höher ist, würde ich den wohl „umwandeln“.

4 Kommentare

  1. 1
    Sabine says:

    Servus Chanti,
    Danke für den tollen Tipp, mir rutschte nämlich bisher des Öfteren der Faden von der Spindel und ich bin nicht von selbst auf eine andere Wickeltechnik gekommen. Ich bewundere immer Deine präzise Art die Dinge zu beschreiben (Chapeau!).
    Am Anfang stand unter dem Beitrag eine Dauer von 29min, dann endete es jedoch abrupt nach 22,14min., ist das gewollt?
    Hab noch eine schöne Zeit
    Sabine

  2. 2
    Sabine says:

    Upps, der Fehler mit der Videolänge lag an mir (peinlich!), jetzt hab ich’s bis zum Ende gesehen. Ich habe selbstgebastelte Spindeln aus alten CD’s oder mit Glasuntersetzern als Wirtel, bringe aber immer ca. 100g Faden drauf, manchmal mehr, und mit der neuen Wickeltechnik lasse ich mich überraschen. Zum Üben hatte ich am Anfang (mangels Rohwolle) einfach Füllwatte (zum Kissen füllen) verwendet, war tolles gleichmäßiges Material, da hab ich mich schnell an die „Technik“ des Spinnens gewöhnt.
    Nochmals schönen Tag
    Sabine

  3. 3
    Sole says:

    Hallo Chanti!
    Wieder schönes und informatives Video!
    Danke schön!
    Habe bisher immer mit der „Kegelform-Wickelung“ gesponnen.
    Bei voller Spindel ist es mir auch schon des Öfteren passiert das der Faden dann gerutscht ist 😉
    Werde jetzt mal die andere Technik ausprobieren und schauen.
    Schönes WE noch
    Lg Sole

  4. 4
    conny says:

    Hallo Chanti,
    habe deine Technik gleich mal ausprobiert. Man kann die Länge des Spindelstabes besser ausnutzen, als mit der Kegelform- Technik und was soll ich sagen? Es ging viel mehr Garn auf die Spindel. Danke für die Tipps.

    LG Conny

Kommentar verfassen