Schlagwort: buch

Updates und Outtakes

Keine Anleitung heute, dafür ein paar kleine Infos aus der Werkstatt und ein paar Outtakes (das haben sich nach dem letzten Video so viele gewünscht, dass ich auch dieses Mal ein paar der rausgeschnittenen Szenen hinten angehängt habe).

Hier alle Infos aus dem Video in Kürze:

  • Wer den Beitrag über meine Arbeit im WDR Bonn noch nicht gesehen hat, aber gerne sehen möchte kann das hier nachholen: http://goo.gl/81XRGy
  • Mein Buch „spinn, Spindel, spinn“ ist nun erhältlich (YAY!!!). Mit der ISBN-Nummer (9783734751387) könnt ihr es auch im Buchhandel bestellen. Ansonsten gibt es noch einige Exemplare in meinem Shop: http://chantimanou.dawanda.de
  • Am 21.01.2015 (also morgen!!!) habe ich die Ehre in der WDR5-Sendung „Neugier genügt“ ein Interview in der „Redezeit“ zu geben. „Neugier genügt“ läuft täglich von 10:05 – 11:00, die Redezeit beginnt ca. 10:35 Uhr. Nachgehört werden kann die Sendung hier http://goo.gl/2uhCB7
  • Nach den letzten Video über den langen Auszug und supported Spindeln, haben mich viele Fragen von euch erreicht. Besonders wie supported Spindeln ohne Leitfaden angesponnen werden, scheint von großem Interesse zu sein. Deshalb werde ich noch ein Video mit Fragen zu supported Spindeln machen. Lasst es mich also wissen, wenn ihr noch Fragen habt, die im Video beantworten könnte.
    Ausserdem wird es noch ein Video über Charkhas (auch langer Auszug) und die Fertigstellung von Streichgarnen geben, um die Serie komplett zu machen.
  • Das 1. Kupfälzer Wollefest findet am 07.+08.03. in Leimen statt und ich werde zwei Kurse anbieten. Alle Infos zum Fest, weiteren Workshops und zur Anmeldung findet ihr unter http://www.kurpfaelzer-wollfest.de

Wollt ihr noch mehr Outtakes? Dann schreibt mir doch einen Kommentar und wenn euch das tatsächlich so gut gefällt, werde ich mal ein wenig sammeln…

 

 

Und weiter gehts…

Die letzten zwei Wochen waren prall gefüllt. Wie ich euch in meinem letzten Posting angekündigt hatte, habe ich mir Zeit genommen, um die Arbeit an meinem Buch zu beenden und es in den Testdruck zu geben. Das hab ich getan und bin überglücklich.

Erst heute Morgen habe ich die Dateien an den Verlag (ich produziere im Eigenverlag) gesendet und mir mein Testexemplar bestellt. Ich habe noch kurz vor dem Absenden ein paar Kleinigkeiten entdeckt, die ich gerne noch ändern würde. Aber diese sind erst Mal in mein Notizbuch gewandert. Ich warte jetzt auf mein Exemplar, dass hoffentlich noch diese Woche mit der Post hier eintrifft und dann wird der Feinschliff gemacht. Ich freue mich riesig.

sss-Deckblatt-Bild

Und ich freue mich auch riesig, mich jetzt auch wieder in ein paar andere Aufgaben zu stürzen. Heute habe ich auch den Shop wieder eröffnet. Vor zwei Wochen habe ich auch schon neue Thaklis und Punis in Indien bestellt. Diese sollten also in den nächsten 2-3 Wochen hier eintreffen. Ich werde sie dann gleich in den Shop einstellen. Auch neue Kontrollkarten für Handspinner wird es nächste Woche wieder geben.

Dann gibt es auch noch ein paar Videos zu bearbeiten und zu drehen 😉 Darauf freut ihr euch sicher schon besonders. Ich weiß gar nicht wann ich die ganzen Videos drehen soll, die ich gerade auf der Liste hab und richtig gerne drehen würde, aber manches schaffe ich sicher noch dieses Jahr.
Wenn das Testexemplar hier eingetroffen ist, werde ich mich auch daran noch einmal intensiv arbeiten, damit ich das Buch dann wie geplant Mitte Januar veröffentlichen kann (das genaue Datum bekommt ihr noch).

Natürlich war ich auch handarbeitstechnisch nicht unaktiv in den letzten zwei Wochen. Im Gegenteil, schließlich brauche ich immer einen Ausgleich zur Arbeit am Computer und beim Spinnen (und Stricken) kann ich wunderbar die Gedanken ziehen lassen und wieder zur Ruhe finden.

Natürlich habe ich eifrig an den Fasern für den Herbst-/Winter-Swap in der chantimanou-Gruppe bei Ravelry gesponnen.20141209-Swap-Spindel5

Mindestens genauso fleißig habe ich an einer Tunika für das Tocherkind gestrickt – die schon einmal fast fertig war, aber wegen nicht gefallen wieder komplett aufgeribbelt wurde. Und jetzt, während ich das aufschreibe, fällt mir auf, dass ich tatsächlich ausnahmsweise noch kein Strickfoto von der Tunika gemacht habe, seit ich sie wieder auf den Nadeln habe. Dafür hab ich ein Bild von den fertigen Spindeln mit dem fertig verzwirnten Garn:

15873031931_64501be9e1_o

Fast noch schöner, als ein Strickstrück, oder? Aber es fehlen noch 100 gr, die ich noch Mal nachzwirnen muss. Und weil ich deshalb nicht weiterstricken konnte, habe ich kurzer Hand noch ein paar Socken angeschlagen und probiere mal die Afterthought Heel (Ravelry-Link) aus, über die ich schon so viel Gutes in diversen Podcasts gehört habe.

20141209-Socken

Oh, und ich habe in der Matthes-Fangruppe bei Ravelry eine gebrauchte russische Spindel mit einem Schälchen gefunden, die nun ihren Weg zu mir gefunden hat – die Updates im Matthes-Shop verpasse ich schließlich auch schon seit über einem Jahr. Und viel von euch haben sich gewünscht, dass ich ein Video über Supported Spindeln mache, da habe ich gedacht eine mehr könne nicht schaden 😉

20141209-Matthes-Spindel

 

So, nun schmeiße ich mich wieder ins Getümmel der Vorweihnachtszeit. Es ist bald schon Weihnachten, ist das nicht schön? Ich freue mich riesig, dabei haben wir noch gar nicht wirklich dekoriert – nur ein ganz klein wenig 😉 Also gibts noch einiges zu tun.

Habt ihr schon dekoriert?

Ich sende euch allen auf jeden Fall herzliche vorweihnatliche Grüße

eure Chanti

Spinn, Spindel, Spinn – 2 Wochen Buch-Pause

Heute möchte ich euch nur kurz daran erinnern, dass der DaWanda-Shop bis zum 08.12. geschlossen bleibt, damit ich mich in diesen zwei Wochen ganz dem Abschluss meines Buches widmen kann.

Hatte ich den Titel eigentlich schon Mal erwähnt? Nein? Na dann wird es aber Zeit! Es heißt „Spinn, Spindel, Spinn“ und richtet sich an Anfänger, Fortgeschrittene und alle, die in irgendeiner Art und Weise Interesse am Spindelspinnen haben oder einfach Spinnbücher sammeln 😉

Und nun nähere ich mich langsam aber sicher dem Ende und werde das Buch in zwei Wochen in den Testdruck geben!!! (drückt mir ganz fest die Daumen…. noch fester… richtig fest!!!)

Daraufhin wird, so der Plan, das Veröffentlichungsdatum bekannt geben. Es wird eine kleine Verlosungsaktion geben UND die Möglichkeit signierte Exemplare vorzubestellen (hätte mir vor 10 Jahren jemand erzählt, dass ich mal Bücher signieren würde, hätte ich wahrscheinlich die Augen verdreht und müde gelächelt).
Es wird zwar nichts mehr für den Tannenbaum, aber der ein oder andere bekommt ja eventuell ohnehin Geldgeschenke oder Gutscheine zu Weihnachten (oder kann sich die jetzt noch wünschen), die dann wiederum im Januar in das ein oder andere hübsche Buch verwandelt werden können.

Also frisch ran ans Werk…

Woran arbeitet ihr gerade?

Aus einer anderen Perspektive

Vor gut einer Woche hat in Köln das Wollfestival 2014 statt gefunden und wie versprochen, möchte ich euch ein wenig an meinem Festivalerlebnis teilhaben lassen – und euch natürlich auch zeigen, was ich eingekauft habe!

Die Bilder

Ich lasse gerne Bilder sprechen. Die geben häufig einen guten, wenn nicht manchmal sogar besseren, Eindruck von Veranstaltungen und Festivals. Diesmal aber habe ich die Perspektive etwas verändert.

Ich hatte zwei Kameras dabei. Ich selbst habe einige ganz hübsche Fotos gemacht. Aber viel spannender finde ich die Fotos, die Raphael mit der Kamera gemacht hat, die ich im in die Hand gedrückt hat – zugegeben die Hälfte der rund 30 Bilder waren diverse Portraits seiner Schwester. Und einige wenige waren etwas verwackelt. Aber alle anderen geben einen schönen und interessanten Eindruck aus dem Blickwinkel eines Kindes. Also lasst die kleine Auswahl der Bilder einfach mal auf euch wirken. (Weiter unten zeige ich euch dann auch noch, was ich mir gegönnt habe.)

Wollfestival2014-01 Wollfestival2014-02 Wollfestival2014-03 Wollfestival2014-04 Wollfestival2014-05 Wollfestival2014-07 Wollfestival2014-08

 

Mein Einkauf

Ich dachte tatsächlich ich hätte Unmengen eingekauft. Zumindest hatten wir eine ganze Menge nach Hause zu tragen. Aber so viel war es eigentlich gar nicht! Eher eine feine Auswahl schöner Sachen, die ich mir quasi als Geburtstagsgeschenk gegönnt habe. Und das meiste ist auch schon verplant bzw. eingeplant.

Collage-Einkauf-Wollfestival-2014

 

Bei Andenglück aus dem Westerwald habe ganze 500 gr frische Kamelfasern erstanden. Ein großartiges Vlies und ich freue mich riesig drauf, es zu verarbeiten. Ich denke daran es mit meiner Quessantwolle zu vermischen und daraus ein Riesentuch/Poncho für den Winter zu machen.

Der Stand von FairAlpaka war lange lange so voll besetzt, dass ich gar nicht an die Wolle heran kam. Aber irgendwann am Nachmittag lichtete sich der Stand ein wenig und ich konnte die wunderbaren BabyAlpaca Lacegarne bewundern. Weil dieses auch noch runter gesetzt waren, sind gleich vier Knäuel in meine Tasche gewandert. Zwei in Grau und zwei in einem wunderbaren tiefen Lila. Ein großes Tuch sollte daraus werden und zwei Tage später habe ich den Nuvem von Martina Beim (Ravelry-Link) angeschlagen, den ich auch schon lange stricken wollte. Ich bin soooo gespannt auf das fertige Stück.

Die Kinder durften sich bei Valentina Wollante etwas aussuchen. Francesca „Cici“ hat sich für einen rosa Kammzug aus Bluefaced Leicester und Bambus (50/50) entschieden, zeigte auf den Haruni (Link zu meinem Ravelry-Projekt), den ich trug, und meinte so etwas wolle sie daraus haben. Witzig finde ich, dass mein Haruni aus der gleichen handgesponnenen Fasermischung besteht. Also eine sehr gute Wahl vom Tochterkind.

Aber auch Raphael hat guten Geschmack bewiesen und entschied sich für einen blaugrünen super weichen Chubut-Kammzug (eine argentinische Schafrasse, benannt nach der Gegend, in der sie leben). Daraus solle ein Schal werden, meinte er. Alles klar! Meine Projekte für die nächsten Wochen sind also gesichert und der Winter kann kommen.

Damit das ganze noch mehr Spaß macht, habe ich mir bei Wolle-Online dann auch noch eine handgedrechselte wunderschöne Spindel geleistet.

Spindel-Locke-Blog

Zum guten Schluss bin ich bei Zeenas Wollfühl-Oase auch noch über das Buch „Stricken macht schön“ von Martina Behm gestossen. Ich wusste bislang gar nicht, dass sie außer ihrer drei StrickMich!-Bücher noch etwas veröffentlicht hatte. Gleich auf dem Heimweg in der Bahn habe ich angefangen zu lesen und mich köstlich zu amüsieren. Das Buch ist klasse! Und ich kann es nur jedem wärmstens ans Herz legen, der gerne mit Nadeln und Garnen arbeitet oder es mal getan hat oder vor hat es zu tun.

Stricken-macht-schön

Fazit:

Ich finde das war wohl doch ein sehr ausgewogener Einkauf. Vor allem aber war es ein toller Tag. Ich habe es sehr genossen in Ruhe über den Markt zu schlendern, einzukaufen, zu quatschen und den Tag zu genießen. Das sollte ich öfter machen. Schade fand ich, dass dieses Jahr nicht annähernd so viele Aussteller da waren, wie letztes Jahr. Das Angebot war daher ein wenig komprimiert, aber trotzdem schön.

Ich hoffe ihr habt alle einen wunderbaren Start in die neue Woche

eure Chanti

Bin wieder daaa….

Und ich muss sagen die Internetabstinenz war gar nicht einfach, wenn auch mit der Zeit sogar wohltuend. Aber nicht einfach! Es hat sich aber gelohnt. Sehr sogar. Ich bin sehr weit gekommen und habe geschafft, was ich mir vorgenommen habe. Ich habe geschrieben, geschrieben und noch mehr geschrieben. Texte, die schon vorher geschrieben waren, korrigiert und überarbeitet. Natürlich fehlt noch einiges. Es muss noch mal alles korrigiert werden und es fehlen Bilder. Aber ich nähere mich dem Ziel und darüber bin ich überglücklich. Weiterlesen