Schlagwort: fortgeschrittene

Spinnen mit Fingerspitzengefühl in Vösendorf 14.+15.10.2017

Ich freue mich auch dieses Jahr wieder einen Spinnkurs in Österreich anbieten zu können. Am 14.+15.10.2017 komme ich ins Schloss Vösendorf (in der Nähe von Wien) und biete dort „Spinnen mit Fingerspitzengefühl“ als Wochenendworkshop an.

Datum: 14.+15.10.2017 (Samstag und Sonntag)
Zeit: jeweils 10:00 – 17:00 Uhr
Kursgebühren: 210,- EUR p.P. (inkl. 20% Mwst.)
Kursort: Schloß Vösendorf Kulturhalle Vösendorf (in der Nähe von Wien)
Anmeldung: das Formular findest du unten nach der Kursbeschreibung

Kursbeschreibung:
In der Handspinnerei arbeiten wir in erster Linie mit unseren Händen. Auch diese oft unterschätzt und Spinngeräte hin und wieder überschätzt werden, sind es am Ende unsere Fingerspitzen, die es uns erlauben eine Vielfalt von Garnen zu produzieren. Dicke und dünne, luftige und feste, glatte und texturierte.

Dieser Kurs richtet sich an all die SpinnerInnen, die ihre Spinnkünste vertiefen und Fasern und Garne mit Gefühl spinnen möchten. Wenn du in der Lage sein möchtest, deine Hände und Finger ganz gezielt einzusetzen, würde ich mich sehr freuen, wenn du mit machst.

Ein Wochenende lang werden wir gemeinsam die moderne Handspinnerei entschleunigen und ganz genau hinfühlen. Du wirst lernen wie du einen Faden mit deinen bloßen Händen herstellen kannst. Darüber hinaus werden wir Übungen bearbeiten, die deine Fingerspitzen sensibilisieren. Mit deinem Spinnrad oder deiner Spindel wirst du dann eine ganze Palette unterschiedlicher Garne herstellen, die alle nur durch verschiedene Bewegungen und Haltungen in deinen Händen entstehen. Am Ende wirst du in der Lage sein deine Hände noch gezielter einzusetzen und es wird dir sehr viel leichter fallen mit neuen Fasern und Spinngeräten zu arbeiten.

Spinnfasern bringe ich zum Kurs mit und der Materialverbrauch ist in der Kursgebühr enthalten. Außerdem stehen während des Kurses auch Handkarden, Knäuelwickler, Kreuzhaspeln und andere Hilfsmittel zur Verfügung.

Das solltest du mitbringen:

  • entweder ein funktionstüchtiges (!) Spinnrad mit 2-3 Spulen und LazyKate/Spulenhalterung UND/ODER Handspindeln (gerne in unterschiedlichen Gewichtsklassen)
  • etwas zu schreiben, um Notizen zu machen
  • einen kleinen Ast, ein Essstäbchen oder eine größere Häkelnadel aus Holz (wir werden damit spinnen und den Faden darauf aufwickeln)
  • je nach Bedarf warme Kuschelsocken
  • gute Laune!

Und weiter gehts…

Die letzten zwei Wochen waren prall gefüllt. Wie ich euch in meinem letzten Posting angekündigt hatte, habe ich mir Zeit genommen, um die Arbeit an meinem Buch zu beenden und es in den Testdruck zu geben. Das hab ich getan und bin überglücklich.

Erst heute Morgen habe ich die Dateien an den Verlag (ich produziere im Eigenverlag) gesendet und mir mein Testexemplar bestellt. Ich habe noch kurz vor dem Absenden ein paar Kleinigkeiten entdeckt, die ich gerne noch ändern würde. Aber diese sind erst Mal in mein Notizbuch gewandert. Ich warte jetzt auf mein Exemplar, dass hoffentlich noch diese Woche mit der Post hier eintrifft und dann wird der Feinschliff gemacht. Ich freue mich riesig.

sss-Deckblatt-Bild

Und ich freue mich auch riesig, mich jetzt auch wieder in ein paar andere Aufgaben zu stürzen. Heute habe ich auch den Shop wieder eröffnet. Vor zwei Wochen habe ich auch schon neue Thaklis und Punis in Indien bestellt. Diese sollten also in den nächsten 2-3 Wochen hier eintreffen. Ich werde sie dann gleich in den Shop einstellen. Auch neue Kontrollkarten für Handspinner wird es nächste Woche wieder geben.

Dann gibt es auch noch ein paar Videos zu bearbeiten und zu drehen 😉 Darauf freut ihr euch sicher schon besonders. Ich weiß gar nicht wann ich die ganzen Videos drehen soll, die ich gerade auf der Liste hab und richtig gerne drehen würde, aber manches schaffe ich sicher noch dieses Jahr.
Wenn das Testexemplar hier eingetroffen ist, werde ich mich auch daran noch einmal intensiv arbeiten, damit ich das Buch dann wie geplant Mitte Januar veröffentlichen kann (das genaue Datum bekommt ihr noch).

Natürlich war ich auch handarbeitstechnisch nicht unaktiv in den letzten zwei Wochen. Im Gegenteil, schließlich brauche ich immer einen Ausgleich zur Arbeit am Computer und beim Spinnen (und Stricken) kann ich wunderbar die Gedanken ziehen lassen und wieder zur Ruhe finden.

Natürlich habe ich eifrig an den Fasern für den Herbst-/Winter-Swap in der chantimanou-Gruppe bei Ravelry gesponnen.20141209-Swap-Spindel5

Mindestens genauso fleißig habe ich an einer Tunika für das Tocherkind gestrickt – die schon einmal fast fertig war, aber wegen nicht gefallen wieder komplett aufgeribbelt wurde. Und jetzt, während ich das aufschreibe, fällt mir auf, dass ich tatsächlich ausnahmsweise noch kein Strickfoto von der Tunika gemacht habe, seit ich sie wieder auf den Nadeln habe. Dafür hab ich ein Bild von den fertigen Spindeln mit dem fertig verzwirnten Garn:

15873031931_64501be9e1_o

Fast noch schöner, als ein Strickstrück, oder? Aber es fehlen noch 100 gr, die ich noch Mal nachzwirnen muss. Und weil ich deshalb nicht weiterstricken konnte, habe ich kurzer Hand noch ein paar Socken angeschlagen und probiere mal die Afterthought Heel (Ravelry-Link) aus, über die ich schon so viel Gutes in diversen Podcasts gehört habe.

20141209-Socken

Oh, und ich habe in der Matthes-Fangruppe bei Ravelry eine gebrauchte russische Spindel mit einem Schälchen gefunden, die nun ihren Weg zu mir gefunden hat – die Updates im Matthes-Shop verpasse ich schließlich auch schon seit über einem Jahr. Und viel von euch haben sich gewünscht, dass ich ein Video über Supported Spindeln mache, da habe ich gedacht eine mehr könne nicht schaden 😉

20141209-Matthes-Spindel

 

So, nun schmeiße ich mich wieder ins Getümmel der Vorweihnachtszeit. Es ist bald schon Weihnachten, ist das nicht schön? Ich freue mich riesig, dabei haben wir noch gar nicht wirklich dekoriert – nur ein ganz klein wenig 😉 Also gibts noch einiges zu tun.

Habt ihr schon dekoriert?

Ich sende euch allen auf jeden Fall herzliche vorweihnatliche Grüße

eure Chanti

Spinn, Spindel, Spinn – 2 Wochen Buch-Pause

Heute möchte ich euch nur kurz daran erinnern, dass der DaWanda-Shop bis zum 08.12. geschlossen bleibt, damit ich mich in diesen zwei Wochen ganz dem Abschluss meines Buches widmen kann.

Hatte ich den Titel eigentlich schon Mal erwähnt? Nein? Na dann wird es aber Zeit! Es heißt „Spinn, Spindel, Spinn“ und richtet sich an Anfänger, Fortgeschrittene und alle, die in irgendeiner Art und Weise Interesse am Spindelspinnen haben oder einfach Spinnbücher sammeln 😉

Und nun nähere ich mich langsam aber sicher dem Ende und werde das Buch in zwei Wochen in den Testdruck geben!!! (drückt mir ganz fest die Daumen…. noch fester… richtig fest!!!)

Daraufhin wird, so der Plan, das Veröffentlichungsdatum bekannt geben. Es wird eine kleine Verlosungsaktion geben UND die Möglichkeit signierte Exemplare vorzubestellen (hätte mir vor 10 Jahren jemand erzählt, dass ich mal Bücher signieren würde, hätte ich wahrscheinlich die Augen verdreht und müde gelächelt).
Es wird zwar nichts mehr für den Tannenbaum, aber der ein oder andere bekommt ja eventuell ohnehin Geldgeschenke oder Gutscheine zu Weihnachten (oder kann sich die jetzt noch wünschen), die dann wiederum im Januar in das ein oder andere hübsche Buch verwandelt werden können.

Also frisch ran ans Werk…

Woran arbeitet ihr gerade?

Kursprogramm 2014

Ich freu mich riesig! Das Kursprogramm für die erste Hälfte des nächsten Jahres steht fest und die Kurse sind im Shop buchbar. Meine Kurskonzepte habe ich ein wenig verändert und ausgebaut und so gibt es nun abendliche Kurse über mehrere Wochen und Intensivkurse über 1-2 Tage.Werkstatt-Bilder20102013 (13)

  • Geplant sind Anfänger- und Aufbau-Kurse, wie immer zum Spindel- oder Spinnradspinnen
  • Ganz neu sind die Wochenendkurse, die sich auch für Teilnehmer mit einer weiteren Anreise lohnen. An zwei Tagen erarbeiten wir die Grundlagen des Spinnens und vieles darüber hinaus.
  • Auch neu ist ein eintägiger Kurs zum Färben mit Säurefarben der nächsten Sommer zweimal statt finden wird.
  • Alle anderen Kurse finden nun einmal wöchentlich Abends statt und laufen über 3-4 Wochen.

Alle ausführlichen Kursbeschreibungen findet ihr im Shop, dort habt ihr auch die Möglichkeit euch einen Kursplatz zu sichern. Die Plätze sind stark limitiert, also lasst euch nicht zu viel Zeit! Der Vorteil ist, dass in kleinen Gruppen jeder viel mehr lernen kann und ich besser auf eure Fragen eingehen kann.

2013-06-26 17.02.08Worauf ich mich besonders freue ist mein Besuch im Tessin vom 22. – 24. März 2014. Kiki (http://kikithings.blogspot.de) hat mich eingeladen in ihrem Haus dort einen Kurs über drei Tage zu geben, bei denen wir so richtig tief ins Spinnwissen einsteigen und über alle möglichen Aspekte der Wollverarbeitung reden können. Es stehen verschiedene Geräte zur Verfügung und wir können kardieren, spinnen, stricken und klönen. Das wird mit Sicherheit ein großer Spaß! Und wer mag, kann die besondere Gelegenheit nutzen und seinen Aufenthalt bis zum nächsten Samstag verlängern, so das aus einem Spinnkurs Spinnferien werden. Alle wichtigen Informationen zu dem Kurs findet ihr auf Kikis Blog unter http://kikithings.blogspot.de/p/blog-page_10.html.

Und auch die Termine für die monatlichen Spinntreffen stehen fest. In der Regel findet das Spinntreffen immer am ersten Samstag im Monat statt, aber es gibt Termine, die abweichen. Deshalb notiert euch sicherheitshalber jetzt schon alle Termine, damit ihr kein Treffen verpasst. Alle Termine findet ihr auf der Infoseite zum Spinntreffen.

Ich freue mich auf das neue Jahr und ich hoffe ihr auch 😀
eure Chanti