Schlagwort: schal

Ein Kästchen-Cowl

Beim Wollfestival in Köln dieses Jahr hatte mein Sohn sich einen handgefärbten Kammzug ausgesucht und den Wunsch nach einem Schal daraus geäußert. Dieser ist jetzt fertig geworden.

Gefärbt wurden die Chubut-Fasern von Valentina Wollante in schönen Grün- und Blau- und Grautönen. Die Fasern waren wunderbar weich, sehr weich, butterweich!

Wollante-Kammzug2Mir war ziemlich schnell klar, dass ich aus den Fasern ein etwas dickeres Garn spinnen wollen würde, um den Kuschelfaktor zu erhöhen. Also hab ich mich ans Spinnrad gesetzt, die Bremse angezogen und die ganzen ca. 100 gr. Fasern zu einem dicken Faden versponnen.

20140901-Chubut-GarnVerzwirnt habe ich dann dreifach in der Navajotechnik. Das hat das ganze Garn natürlich noch dicker gemacht. Ich wollte aber auf jeden Fall ein rundes Garn, weil mir klar war, dass ich einen texturierten Schal mit Mustern oder Zöpfen stricken würde.

Ausserdem konnte ich so die Farben etwas ordentlicher voneinander getrennt halten. Der Kammzug hatte keine klaren Farbabschnitte, also waren die Farben im Faden ohnehin unregelmäßig. Aber im Garn wollte ich nicht noch mehr farbliche Unruhe  schaffen. Da das Garn so dick ist, hätte man die einzelnen Farben stärker gesehen und sie wären weniger ineinander verschwommen, wie das bei melierten dünnen Garnen schon mal der Fall sein kann.

20140911-Chubut-GarnDas fertige Garn hatte dann einen WPI von ca. 12 oder 14. Bei einer Lauflänge von nur 102m auf 110gr.

Auf der Suche nach einer passenden Anleitung für einen Cowl – so weit war ich schon – bin ich nicht recht fündig geworden. Also habe ich einfach drauf los gestrickt. Der Sohnemann mag gerne Ordnung und geometrische Formen, wenn er zeichnet macht er gerne Kästchen, die einem bestimmten eher komplizierten Muster folgen. Er liebt Mandalas, bei denen er sehr akkurat Farben in bestimmten Wiederholungen und Anordnungen einsetzt.

Also habe ich mit Kästchen aus glatt rechts und glatt links gestrickten Abschnitten gestrickt. Einen Abschnitt mit kleineren Kästchen und einen Abschnitt mit größeren Kästchen, das ganze wiederholt und am Ende die Enden miteinander vernäht. (Offen gestanden hatte ich eigentlich noch eine Wiederholung stricken wollen. Ich habe bei einem Konzert gestrickt und erst am nächsten Tag ist mir aufgefallen, dass nur noch ca. 1 Meter Garn übrig war, also musste ich wieder ein paar Reihen zurück gehen).

Nach dem Waschen und flachem Auslegen zum Trocknen war der Cowl fertig. Er passt perfekt um den Hals und ist auf große Begeisterung gestossen. Nun wird es ja auch langsam richtig kalt, also kam er absolut rechtzeitig.

20141031-KaestchenCowl2

20141031-KaestchenCowlDie Fasern für das Tochterkind sind auch schon fertig versponnen. Ich bin nur noch nicht sicher, wie ich das passende Strickprojekt umsetzen soll. Beim Kauf waren die Fasern ursprünglich für ein Tuch gedacht (Cici liebt Tücher), nun hat sie sich aber umentschieden und möchte eine Tunika. Ob das wohl reichen wird? Und wenn nicht, womit ergänze ich das Garn? Daran knabbere ich noch…

20141004-BFL-Bambus 20141011-BFL-Bambus

Was habt ihr zuletzt für andere gesponnen oder gestrickt?

Habt ein wunderschönes Wochenende

eure Chanti

Meine Spinn- und Strickprojekte

Im neuen Vlog geht es vor allem um meine aktuellen Spinn- und Strickprojekte. Mal schauen, ob ich es schaffe euch regelmäßig an meinen Fortschritten teilhaben zu lassen, während ich gleichzeitig versuche mehr Fortschritte zu machen 😉
Hier alle Links zu erwähnten Anleitungen, Garnen und Fasern aus dem Vlog:
Hofsos Hat von Stephen West http://www.ravelry.com/patterns/library/hofsos-hat (Ravelry-Link)
Meinen Hofos Hat habe ich aus DK Garn von Fairalpaka gestrickt http://www.fairalpaka.de/
Rundgestrickte Weste von Lydia Feucht http://www.faserart.de/faserartistinnen/lydia-feucht-strick-filz/
Anmore Weste von Beyenburgerin http://beyenburgerin.wordpress.com/2013/01/28/anmore-weste-anmore-vest/
Pi Shawl von Eliszabeth Zimmermann http://www.ravelry.com/patterns/library/pi-shawl-july (Ravelry-Link)
Tree of Light von Cordula Surmann-Schmitt http://www.ravelry.com/patterns/library/tree-of-light (Ravelry-Link)
Der erwähnte Blog der Gewinnerin aus der Ravelry-Gruppen-Verlosung: http://kb-design-blog.blogspot.de/

Damit schicke ich euch und mich in ein hoffentlich erholsames und wollreiches Wochenende (meines wird sehr wollreich, weil ich am Sonntag einen Workshop gebe…)und grüße ganz herzlich in die Runde
eure Chanti

Mein Groovy-Tuch ist endlich fertig!

Ich hätte ja fast nicht mehr dran geglaubt, dass mein Groovy aus dem Ravelry-SAL/KAL endlich fertig wird. Zum Ende hin hat es sich doch ganz schon gezogen. Da sieht man wieder was man an Lace- und Zopfmustern hat: Eine ganze Menge Abwechslung! Aber um so zufriedener bin ich nun und um so mehr freue ich mich, dass ich es nun als Anschauungsstück mit zum Ravelry-Treffen nehmen kann. Weiterlesen

Handgesponnene Garne bügeln?

Ihr habt sicher auch schon mal Anleitungen gehabt, bei denen am Ende empfohlen wird, das fertige Strickstück zwischen feuchten Baumwolltüchern mit einem Dampfbügeleisen zu glätten und dann zu blocken. Ich habe mich schon öfter gefragt, ob auch handgesponnene Garne das mitmachen und dachte mir ich probiere es einfach mal aus und lasse euch daran teil haben.

Dafür habe ich das Iron Maiden-Tuch (von Marisa Hernandez, Ravelry-Link) genommen, dass ohnehin schon viel zu lange fertig rum lag, und darauf wartete geblockt zu werden. Normalerweise tränke ich fertige Strickstücke einfach in warmem Wasser, wringe sie vorsichtig aus und blocke sie dann. Für dieses habe ich nun einfache Baumwolltücher (noch aus Baby-Zeiten) getränkt und gut ausgewrungen.

Garn bügeln 1Zwei davon habe ich dann ausgelegt und darüber das Tuch aus handgesponnenem Merino/Suffolk-Garn.

Garn bügeln 2Auf dem Bild sieht man ganz gut, dass der Shawl noch nicht wirklich in Form ist. Ich habe versucht ihn so glatt wie möglich auszulegen und dann darüber das letzte feuchte Tuch gelegt.

Garn bügeln 3Und dann einfach vorsichtig und mit viel Dampf drauf los bügeln. Achten muss man darauf, dass die feuchten Baumwolltücher sehr heiß werden können. Also nicht die Finger verbrennen!

Garn bügeln 4

 

Das ganze Tuch hat nicht am Stück auf den Tisch gepasst – wenn auch nur weil ich nicht bereit war, ihn weiter frei zu räumen 😉 Also habe ich mich stückchenweise durch das Tuch gearbeitet. Das Ergebnis kann sich aber sehen lassen finde ich.

Garn bügeln 5Spaßeshalber habe ich dann mal nicht geblockt, sondern direkt geschaut wie der Schal sich macht und ich muss sagen ich bin sehr begeistert:

Iron Maiden

Iron Maiden

 

Iron MaidenFazit: Ja, man kann auch Strickstücke aus handgesponnenem Garn bügeln und die Methode ist sogar gar nicht mal so schlecht.

Groovy Spin- und Knitalong – 2. Versuch

Nachdem ich das erste Garn, das ich für das Groovy-Tuch Spin- und Knitalong in der chantimanou handSpinnerey-Gruppe gesponnen habe, ja nun nicht wirklich mochte – zumindest nicht für dieses Projekt – habe ich 200 gr. Bluefaced-Leicester in Gelb und Lila angesponnen und war sehr zufrieden:

Groovy Garn 2
Groovy Garn 1

Insgesamt 226 gr. und 576 m. Eigentlich hätte ich wohl nach dem Baden noch Mal messen sollen, aber ich wollte gar nicht wissen, ob sich die Lauflänge tatsächlich noch verändert hat und hab einfach mal drauf los gestrickt.

2013-06-06 19.49.35

Ich find die Anleitung super und das Stricken macht großen Spass. Vor allem ist es mal ein größeres Projekt, das man gut mitnehmen kann. Ich brauche immer etwas in der Tasche und finde es immer schade, wenn dabei nur einfache Stulpen oder Socken heraus kommen. Weil Bahnfahrten, Spielplatzbesuche und Wartezimmeraufenthalte einfach nicht für mehr taugen, als für glatt rechts. Aber der Groovy-Schal (von Annie Lee Designs, Ravelry-Link) ist wirklich einfach und doch so schön und effektiv.

Es wird bestimmt nicht lange dauern, bis ich den Schal fertig habe. Schließlich hab ich Kinder und da ist man doch ständig unterwegs 😉

Was strickt ihr, wenn ihr unterwegs seid?

Groovy Spinalong und Knitalong

In der chantimanou Ravelry-Gruppe hat Suzane Zauberglöckchen zu einer Spinn- und Strickschnitzeljagd aufgerufen.  Die Idee in ihrer Gruppe war zusammen auf der Grundlage des Groovy-Schals von JumperCablesKnitting eine Weste zu stricken, wie es Bettina getan hat.

In der chantimanou-Gruppe wird aber natürlich nicht nur gestrickt, sondern vor allem auch gesponnen. Für den Schal braucht es ca. 200 gr. Garn. Insgesamt zumindest 700m. Weil es für die Weste noch mehr bräuchte, haben wir uns überlegt erst Mal die kleinere Hürde zu nehmen und auf den Schal hin zu arbeiten. Es ist ein wirklich schönes und sehr einfach zu strickendes Muster. Ich freue mich schon sehr drauf!

Groovy (Lace or Sock Weight)
Copyright: Annie Lee
(Ravelry-Link)

Also habe ich mich letzte Woche schon ans Werk gemacht. Man weiß ja nie. Ich kann nie gut lange im Voraus planen und deshalb dachte ich mir „was du heute kannst besorgen…“ und suchte mir ein paar Batts aus Schurwolle vom Finkhof aus, die schon viel zu lange im Regal lagen.

213-215 (1)216-218Die ersten Proben wollten mir allerdings gar nicht gefallen. Die kardierte Finkhofwolle ist super für luftige Streichgarne und kuschlig warm ist sie noch dazu. Aber ich wollte sie dünn und fein und musste etwas kämpfen. Den ersten Versuch habe ich zweifach verzwirnt, was mir dann erst recht nicht gefiel. Wenn das Garn schon nicht ganz gleichmäßig wird, dann will ich zumindest einen einigermaßen geordneten Farbverlauf. Also habe ich es dann noch Mal mit Navajo-Zwirn versucht.

Natürlich war das dreifach verzwirnte Garn dann viel zu dick, also versuchte ich dünner zu spinnen. Der erste Eindruck schien eigentlich gut. Auch wenn es ein Kampf war die kleinen Knötchen und Hübbelchen raus zu fischen.

So arbeitete ich mich also sehr langsam, aber sicher vorwärts. Erst mit der Handspindel und später mit dem Spinnrad. Zwischendurch halb am Verzweifeln, aber fest entschlossen weiter zu machen. Selbst beim Verzwirnen ging es mir eigentlich noch ganz gut. Bis es dann…ja, bis es dann ganz fertig war und ich mir dachte „Das wird im Leben nicht reichen!“

Also badete ich, lies trocknen und zählte heute Morgen die Fäden. 275m Lauflänge auf ca. 230 gr.
Was? Aber ich habe doch soooo fein gesponnen und mir soooolche Mühe gegeben. Wie gemein! Das Garn ist schön, es ist warm und fällt großartig.

2013-05-22 09.00.43Aber es ist eben auch hubbelig und ungleichmäßig und vor allen Dingen nicht lang genug. Sicher könnte ich einen kleineren Schal stricken. Ich könnte auch noch ein Garn spinnen und kombinieren. Aber ich muss ehrlich gestehen, da kommt die kleine Perfektionistin heraus, die irgendwo in meinem tiefsten Inneren schlummert und sich die meiste Zeit extrem bedeckt hält. Und sie befielt mir ein neues Garn zu spinnen, weil sie weiß, dass ich weiß, dass dieses Garn einfach nicht das ist, was ich mir für den Schal vorgestellt habe. Und ich gehorche…

Aus diesem Garn wird sicher auch noch etwas Schönes! Irgendwann. Aber für das Groovy-Tuch werde ich ein neues Garn spinnen und es wird irgendwas feines sein. Bluefaced Leicester? Habe ich erst gestern gefärbt… Na, mal sehen.

Erst mal werde ich in den nächsten Tagen noch mehr färben, denn es muss dringend ganz viel neue Wolle in den Shop und die FiberClub-Mitglieder wollen ja auch Anfang Juni ihre ersten Päckchen bekommen.

Geht es euch denn auch manchmal so, dass ihr euch ein Projekt vornehmt und auf halber Strecke merkt, dass es irgendwie in die falsche Richtung geht? Oder euch einfach umentscheidet, etwas ändert? Oder einfach das Interesse verliert?

Richtig winterlich wirds wohl nicht mehr…

… aber das macht mir mal gar nichts. Ich kann meine Faszination für richtig dicke Garne im Moment trotzdem nicht abstellen und stricke warme, mollige Winteraccessoirs. Einfach weils Spass macht.

2013-01-06-Projekt-StulpenundSchal (1)

Der ein oder andere von euch erkennt die Wolle vielleicht wieder. Na? Richtig, dieses wunderbar/schreckliche Garn mussten die Teilnehmer des Schnellstrickwettbewerbs beim Ravelry-Treffen 2012 verarbeiten. Und nun muss ich irgendwas mit den Resten anfangen 😉

Also hab ich mir richtig dicke Stulpen fertig gemacht und gerade den passenden Rundschal dazu angeschlagen.

2013-01-06-Projekt-StulpenundSchal (2)

Falls es also noch mal richtg kalt werden sollte, bin ich auf jeden Fall vorbereitet.

Und strickt ihr noch für den Winter oder schon für den Sommer?