Weben mit dem Webrahmen Teil7: Abnehmen und Baden

Ein Webstück ist noch nicht ganz fertig, nur weil es fertig gewebt wurde. Zum Prozess des Webens gehört auch das Baden des Webstücks. Die Garne verändern sich nach dem Baden und so verändert sich auch das Webstück. Im Video möchte ich euch zeigen, wie ihr das Webstück vom Webrahmen abnehmen könnt, was beim Baden oder Waschen zu beachten ist und auch den Effekt des Baden anhand von ein paar Beispielen.

Im Video erwähne ich, dass ich meine Webstücke gerne in FibreRinse einweiche, um die Garne zu pflegen und ein wenig weicher zu machen. FibreRinse und andere Unicorn-Produkte findet ihr in meinem Shop. Wenn ihr sie Mal ausprobieren möchtet, empfehle ich das günstige Mini-Set.

Seid ihr auf den Geschmack gekommen? Weben ist eine wunderbare Verwendungsart für handgesponnene Garne und ich werde euch bald noch einige zusätzliche Techniken und Tipps in Videos zeigen.

Nächste Woche gibt es aber erst noch eine Bonusepisode zu dieser Serie zum Thema Fransen!

Hier die Links zu allen anderen Teilen der Serie:
Teil 1: Garn und Gatterkamm
Teil 2: Kette und Schußgarn berechnen
Teil 3: Kette schären
Teil 4: Aufbäumen und Einfädeln
Teil 5: Weben
Teil 6: Kanten vernähen
Teil 7: Webstück waschen
Bonus: Fransen-Varianten

10 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.