Aus einer anderen Perspektive

Vor gut einer Woche hat in Köln das Wollfestival 2014 statt gefunden und wie versprochen, möchte ich euch ein wenig an meinem Festivalerlebnis teilhaben lassen – und euch natĂŒrlich auch zeigen, was ich eingekauft habe!

Die Bilder

Ich lasse gerne Bilder sprechen. Die geben hÀufig einen guten, wenn nicht manchmal sogar besseren, Eindruck von Veranstaltungen und Festivals. Diesmal aber habe ich die Perspektive etwas verÀndert.

Ich hatte zwei Kameras dabei. Ich selbst habe einige ganz hĂŒbsche Fotos gemacht. Aber viel spannender finde ich die Fotos, die Raphael mit der Kamera gemacht hat, die ich im in die Hand gedrĂŒckt hat – zugegeben die HĂ€lfte der rund 30 Bilder waren diverse Portraits seiner Schwester. Und einige wenige waren etwas verwackelt. Aber alle anderen geben einen schönen und interessanten Eindruck aus dem Blickwinkel eines Kindes. Also lasst die kleine Auswahl der Bilder einfach mal auf euch wirken. (Weiter unten zeige ich euch dann auch noch, was ich mir gegönnt habe.)

Wollfestival2014-01 Wollfestival2014-02 Wollfestival2014-03 Wollfestival2014-04 Wollfestival2014-05 Wollfestival2014-07 Wollfestival2014-08

 

Mein Einkauf

Ich dachte tatsÀchlich ich hÀtte Unmengen eingekauft. Zumindest hatten wir eine ganze Menge nach Hause zu tragen. Aber so viel war es eigentlich gar nicht! Eher eine feine Auswahl schöner Sachen, die ich mir quasi als Geburtstagsgeschenk gegönnt habe. Und das meiste ist auch schon verplant bzw. eingeplant.

Collage-Einkauf-Wollfestival-2014

 

Bei AndenglĂŒck aus dem Westerwald habe ganze 500 gr frische Kamelfasern erstanden. Ein großartiges Vlies und ich freue mich riesig drauf, es zu verarbeiten. Ich denke daran es mit meiner Quessantwolle zu vermischen und daraus ein Riesentuch/Poncho fĂŒr den Winter zu machen.

Der Stand von FairAlpaka war lange lange so voll besetzt, dass ich gar nicht an die Wolle heran kam. Aber irgendwann am Nachmittag lichtete sich der Stand ein wenig und ich konnte die wunderbaren BabyAlpaca Lacegarne bewundern. Weil dieses auch noch runter gesetzt waren, sind gleich vier KnĂ€uel in meine Tasche gewandert. Zwei in Grau und zwei in einem wunderbaren tiefen Lila. Ein großes Tuch sollte daraus werden und zwei Tage spĂ€ter habe ich den Nuvem von Martina Beim (Ravelry-Link) angeschlagen, den ich auch schon lange stricken wollte. Ich bin soooo gespannt auf das fertige StĂŒck.

Die Kinder durften sich bei Valentina Wollante etwas aussuchen. Francesca “Cici” hat sich fĂŒr einen rosa Kammzug aus Bluefaced Leicester und Bambus (50/50) entschieden, zeigte auf den Haruni (Link zu meinem Ravelry-Projekt), den ich trug, und meinte so etwas wolle sie daraus haben. Witzig finde ich, dass mein Haruni aus der gleichen handgesponnenen Fasermischung besteht. Also eine sehr gute Wahl vom Tochterkind.

Aber auch Raphael hat guten Geschmack bewiesen und entschied sich fĂŒr einen blaugrĂŒnen super weichen Chubut-Kammzug (eine argentinische Schafrasse, benannt nach der Gegend, in der sie leben). Daraus solle ein Schal werden, meinte er. Alles klar! Meine Projekte fĂŒr die nĂ€chsten Wochen sind also gesichert und der Winter kann kommen.

Damit das ganze noch mehr Spaß macht, habe ich mir bei Wolle-Online dann auch noch eine handgedrechselte wunderschöne Spindel geleistet.

Spindel-Locke-Blog

Zum guten Schluss bin ich bei Zeenas WollfĂŒhl-Oase auch noch ĂŒber das Buch “Stricken macht schön” von Martina Behm gestossen. Ich wusste bislang gar nicht, dass sie außer ihrer drei StrickMich!-BĂŒcher noch etwas veröffentlicht hatte. Gleich auf dem Heimweg in der Bahn habe ich angefangen zu lesen und mich köstlich zu amĂŒsieren. Das Buch ist klasse! Und ich kann es nur jedem wĂ€rmstens ans Herz legen, der gerne mit Nadeln und Garnen arbeitet oder es mal getan hat oder vor hat es zu tun.

Stricken-macht-schön

Fazit:

Ich finde das war wohl doch ein sehr ausgewogener Einkauf. Vor allem aber war es ein toller Tag. Ich habe es sehr genossen in Ruhe ĂŒber den Markt zu schlendern, einzukaufen, zu quatschen und den Tag zu genießen. Das sollte ich öfter machen. Schade fand ich, dass dieses Jahr nicht annĂ€hernd so viele Aussteller da waren, wie letztes Jahr. Das Angebot war daher ein wenig komprimiert, aber trotzdem schön.

Ich hoffe ihr habt alle einen wunderbaren Start in die neue Woche

eure Chanti

9 Kommentare zu “Aus einer anderen Perspektive

  1. Danke fĂŒr die Bilder 🙂
    Ich habe ĂŒbrigens genau den gleichen Fotoapparat – selbst die Farbe stimmt 🙂
    Und wenn das Fair Alpaka Garn in grau und lila ist – genau das liegt grad neben mir – ich habe ein Tuch damit angefangen.
    Eigentlich wollte ich auch dem Lila ein JĂ€ckchen stricken, das lief aber nicht sonderlich gut so dass die Wolle erstmal eine Weile “reifen” musste.
    Das Tuch ist jetzt genau das richtige Projekt – und bei der Menge kann ich vermutlich 4 oder 5 TĂŒcher stricken

  2. Karina Brauner

    Die Bilder sind klasse – das gibt Anregung fĂŒr eigne neue Projekte 🙂
    das Buch von Martina Behm hab ich auch und schon mindestens zweimal durchgelesen so amĂŒsant und interessant ist das Teilchen – dadurch hab ich auch zu Ravelry gefunden 😉
    immerwieder schön Blogs von dir zu lesen Chanti – weiter so *Beifall klatsch*

    • Danke 😉 wie lieb von dir. Das Buch ist wirklich toll. Ich hab schon ĂŒberlegt es zu verschenken. Ich kenne jemandem, dem es sicher eine Heidenfreude machen wĂŒrde das zu lesen.

  3. Dvorah Goren

    Hallo,liebe Chanti!
    Ganz toll, das du so viele Bilder gepostet hast! So habe ich einen kleinen Eindruck davon, WAS ich alles verpasst habe. Ich wuensche dir viel Spass mit deinen neuen Erungenschaften und daraus folgenden Projekten! Und ich bin ja schon SOOO gespannt auf Hamburg… nur noch zweieinhalb Wochen….!!!!

  4. Finde ich auch 🙂
    Wobei ich nicht das gleiche Tuch stricke wie Du 🙂

  5. Liebe Chantimanou, schade, dass wir uns auf dem Wollfest nicht begegnet sind! Ich freue mich sehr, dass Dir mein Buch gefĂ€llt. Lustigerweise bin ich ein paar Tage nach dem Wollfest auf den Trichter gekommen, dass ich jetzt unbedingt mit dem Spinnen anfangen möchte, und da ist Deine Webseite mit den tollen Videos natĂŒrlich ein Muss! Ich habe vor ein paar Tagen ein Kromski Minstrel bestellt, das mein Mann mir zum Geburtstag zusammenbauen wird und bin schon ganz kribbelig. Werde sicher noch weiter in Deinen tollen Videos stöbern und bestimmt kĂŒnftig auch mal was fĂŒr handgesponnenes Garn designen. Viele GrĂŒĂŸe!
    Martina

    • Liebe Martina,
      herzlichen GlĂŒckwunsch zu deinen Spinn-PlĂ€nen. Ich finde es auch sehr schade, dass wir nicht ins GesprĂ€ch gekommen sind. Ich habe dich ein paar Mal gesehen, aber offen gestanden hat mich dann immer der Mut verlassen dich anzusprechen. Sehr schade, aber vielleicht findet sich irgendwann eine andere Gelegenheit!?
      Ich wĂŒnsche dir viel Spaß bei deinen ersten Spinnversuchen und lass es mich doch wissen, wenn du Fragen hast. Vielleicht kann ich dann weiter helfen.
      Ganz ganz herzliche GrĂŒĂŸe
      Chanti

Schreibe einen Kommentar zu chantimanou Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darĂŒber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.