Kanten versäubern direkt auf dem Webrahmen/Webstuhl

4 Kommentare zu “Kanten versäubern direkt auf dem Webrahmen/Webstuhl

  1. Oh super erklärt! So können gleich mehrere Webstücke hergestellt werden! Toll für Musterproben und Garnproben, natürlich hat man dann immer die gleiche Kette!! Liebe Grüße !!

  2. Daniela Voß

    Hallo Chanti,
    ich bin absolute Anfängerin und überhaupt nur in der Lage etwas schönes zu produzieren dank deiner tollen Videos. Tausend Dank! Wozu ich nun gar nichts finde im großen Web, ist wie ich Kanten von Schals/Handtüchern schön säumen kann (ohne dass es so dick wird) wenn ich gar keine Fransen möchte. Hast du da eventuell Tipps oder Empfehlungen wer so etwas gut erklärt oder welche Begriffe ich googeln könnte das überhaupt etwas kommt bei youtube/im Netz/wo immer. (Echt totale Anfängerin nur im Weben – beim Nähen bin ich noch nicht mal Anfängerin). Ich werde auf jeden Fall Kurse besuchen – die sind nun nur ziemlich rar gewesen wegen Corona … Ich bin ungeduldig und will alles gleich können :))
    Liebe Grüße, gutes Gelingen bei allen deinen Spinnereien,
    Dani

    • Hallo liebe Daniela,
      ganz lieben Dank für deinen Kommentar. Grundsätzlich kann man handgefäbte Stoffe säumen wie alle anderen auch. Wie dick der Saum beim Umnähen wird, hängt natürlich sehr vom Stoff ab und wie dick die Garne sind, die darin verwebt wurden. Ich lege den Stoff häufig nur einemal um und vernähe den Saum mit einem ZickZack-Stick. Hohlsäume sind natürlich haltbarer, aber bei dicken Stoff eben auch sehr massig. Handnähte sind in der Regel noch feiner und geben auch ein noch flacheres Ergebnis. Aber das dauert natürlich länger. Das Thema schreibe ich aber auf jeden Fall auch mal auf meine Videoliste.
      Ganz liebe Grüße
      Chanti

Schreibe einen Kommentar zu chantimanou Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.