Nähgarn spinnen am Spinnrad mit faser.und.stoff

Dieses Mal probieren Melanie und ich aus Nähgarne am Spinnrad zu spinnen – und ihr seht ausnahmsweise mal meinen Ehrgeiz ein wenig durchscheinen.

Melanies Kanal faser.und.stoff findet ihr unter https://www.youtube.com/channel/UCGFdr_DBB0UUlYn938UOc9Q

Wir hatten uns einige Fasern zurecht gelegt, die wir nicht im Video gezeigt haben: Gotland, Leicester Longwool, Scottish Blackface. Außerdem hatten wir in Folge 2 auch über die Verwendung von Deckhaaren gesprochen, zum Beispiel von Islandschafen, Gotlandschafen, Skudden oder ähnlichen mischwolligen Rassen.

Falls ihr sie noch nicht gesehen habt, hier die Links zu
Folge 1 https://youtu.be/um6UGXTvrAI
Folge 2 https://youtu.be/9S_h3VdTzg0

In Folge 4 auf Melanies Kanal spinnen wir Nähgarne mit Spindeln und Spinnrocken:

2 Kommentare zu “Nähgarn spinnen am Spinnrad mit faser.und.stoff

  1. Kalle-Jupp

    Hallo Chanti, hallo Melanie!
    Ich hab mich noch gefragt, ob Nähgarne mit sehr viel Drall nicht auch nervig sein können, weil sie sich verdrehen beim Nähen? Natürlich könnte man sie entspannungsbaden und ggf. sogar noch beschweren beim Trocknen. Oder einfach entsprechend viel Zwirndrall?
    Habt Ihr irgendwelche Erfahrungswerte?
    Viele Grüße,
    Kalle-Jupp

    • Hallo Kalle,

      das ist ein sehr guter Hinweis! Bei den Nähgarnen, die ich zuletzt aus Wensleydale gesponnen habe (mit viel Drall und noch mehr Zwirndrall), hatte ich diese Befürchtung auch erst. Sie hat sich aber als nichtig erwiesen. Zum Nähen schneidet man ja ein Stück Faden ab, das in der Regel nicht viel länger als ein Meter sein sollte. Und dieses dreht sich durchaus wieder ein wenig auf. Daher ist es von Vorteil erst Mal etwas mehr Drall drin zu haben, so dass das Garn zum Nähen dann nicht gleich unterdreht ist. Zumindest in meiner Erfahrung.
      Ich hab die Garne nur gebadet und zum Trocknen ausgelegt.

      Ganz liebe Grüße
      Chanti

Schreibe einen Kommentar zu chantimanou Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.