[Ausgebucht] Kurse in Seifhennersdorf am 28.+29.09.2019

In einem der äußersten Zipfel Deutschlands, Seifhennersdorf, biete ich am 28. und 29.09.2019 zwei spannende Spinnkurse für SpinnerInnen an, die schon ein wenig Erfahrung mit Spindel oder Spinnrad haben. Wir steigen richtig tief in die Theorie des Handspinnens ein, setzen diese um, üben gleichmäßig zu spinnen, Garne messen, die Auswirkungen von Drall testen und überlegen, wie wir für größere Projekte spinnen können.

Gezielt spinnen

Dieser Kurs ist derzeit leider ausgebucht! Ich führe aber eine Warteliste.

„Gezielt spinnen“ ist ein Kurs für all diejenigen, die zwar spinnen können, aber den Wunsch haben, sich genauer anzuschauen, was sie eigentlich tun und warum.

Wir sprechen über Garnkonstruktion und schauen uns gemeinsam an, wie wir welche Garneigenschaften erhalten können, um so für bestimmte Projekte spinnen zu können. Wir werden üben gleichmäßig zu spinnen, unsere Garne messen und ich werde euch Möglichkeiten der Dokumentation zeigen, damit ihr beim Spinnen für eure Projekte den Faden nicht verliert.

Ob ihr mit Handspindeln oder mit dem Spinnrad, in diesem Kurs werdet ihr lernen eure eigenen Spinnereien mit anderen Augen zu betrachten und in Zukunft die Möglichkeit haben, gezielter an eure Projekte heran zu gehen, um die Ergebnisse zu erhalten, die ihr haben wollt.

Die Sache mit dem Drall

Dieser Kurs ist derzeit leider ausgebucht! Ich führe aber eine Warteliste.

Drall ist was die Fasern zusammenhält und daraus einen Faden macht. In diesem Kurs für mittlere und fortgeschrittene SpinnerInnen beschäftigen wir uns intensiv mit diesem sehr wichtigen Element der Handspinnerei, das man so vielfältig einsetzen kann.

Gerade am Anfang der eigenen Spinnkarriere fällt es häufig schwer einzuschätzen, wann ein Faden ausreichend verdreht ist und wie viel Drall ein Garn braucht, um ausgeglichen zu sein. Später wird Drall häufig unterschätzt. Wir spinnen häufig immer wieder die gleichen Garne ohne uns Gedanken darüber zu machen welchen Einfluss ein wenig mehr oder weniger Drall hätte. Diesen Fragen werden wir uns stellen und darüber hinaus lernen, warum ein Garn gar nicht immer ausgeglichen sein muss. Wir werden in diesem Kurs verschiedene Experimente mit Drall machen und unsere Spinnräder und Spindeln in all ihren Möglichkeiten austesten. Darüber hinaus beschäftigen wir uns mit Möglichkeiten Drall zu messen und lernen Drall so zu nutzen und einzusetzen, dass wir Garne nach unseren eigenen Vorstellungen spinnen können.

Für wen sind die Kurse?

Beide Kurse richten sich an SpinnerInnen, die schon ein wenig Erfahrung mit Spinnrad und/oder Handspindel haben und in der Lage sind ohne Anleitung oder Hilfe einen Faden zu spinnen und zu verzwirnen.

Ihr könnt sowohl mit Handspindeln als auch mit einem Spinnrad teilnehmen, was euch am liebsten ist. Ihr solltet nach Möglichkeit eure eigenen Spinngeräte mit zum Kurs bringen. Sollte das nicht möglich sein, sagt mir bitte vorher Bescheid, damit ich euch ein Spinnrad oder Handspindeln mitbringen kann.

Wo, wann und wieviel?

Kursort

Die Kurse finden statt in der Windmühle Seifhennersdorf e.V., einer sächsischen Bildungs- und Begegnungsstätte. Bei Interesse könnt ihr dort auch ein Zimmer zur Übernachtung buchen.
Infos zur Windmühle Seifhennersdorf findet ihr unter
http://www.windmuehle-seifhennersdorf.de/

Kurszeiten

Samstag, 28.09. 09:30-17:30 Uhr: Gezielt spinnen
Sonntag. 29.09. 09:30-17:30 Uhr: Die Sache mit dem Drall

Wir werden neben kleinen Pausen auch eine ausgedehnte Mittagspause machen und es besteht das Angebot an einem gemeinsamen Mittagessen teilzunehmen.

Preise

Die Kursgebühren betragen 90,- EUR* pro Kurs. Solltet ihr beide Kurse buchen, erhaltet ihr einen Kombi-Rabatt und zahlt nur 171,- EUR* (anstatt 180,- EUR).
Wie für alle meine Kurse erhalten meine Mitglieder, die monatlich einen Beitrag per Steady oder Patreon zahlen, einen Sonderpreis. Für euch kostet ein Kurs 76,- EUR* und beide Kurse zusammen nur 145,- EUR*.

*alle Preise enthalten 19% Mwst.

In den Kursgebühren ist auch Material enthalten, das ich zu den Kursen mitbringe. Dazu gehört in erster Linie eine breite Auswahl verschiedener Wollsorten, die ich mitbringe und die die Teilnehmer für die diversen Übungen während der Kurszeit verwenden können. Darüber hinaus bringe ich noch Materialien wie Haspeln, Knäuelwickler und ähnliche Kleingeräte mit und stelle Kontrollkarten zum Messen der Garne zur Verfügung.

Die Kursgebühren können in Bar vor Ort oder aber per Banküberweisung/PayPal zwei Wochen im Voraus gezahlt werden. Ich versende die Rechnungen über die Kursgebühren erst bei Fälligkeit der Zahlung.

Mittagessen

Die Windmühle Seifhennersdorf bietet uns ein Mittagessen für 8,50 EUR pro Person und Mahlzeit an. Solltet ihr dieses Angebot in Anspruch nehmen wollen, gebt dies bitte im Anmeldeformular an. Wir werden dann einige Wochen vor dem Kurs die Zahlen an das Haus weiter geben.
Solltet ihr Allergien, Unverträglichkeiten oder einfach spezielle Wünsche im Hinblick auf das Mittagessen haben, gebt das bitte im Feld für Anmerkungen und Fragen an.
Die Kosten für das Mittagessen sind dann vor Ort in Bar zu bezahlen.

Anmeldung

2 Kommentare zu “[Ausgebucht] Kurse in Seifhennersdorf am 28.+29.09.2019

  1. Hallo Chantimanou,
    ich finde es Klasse das du zu uns in die Oberlausitz kommst. Ich wünsche Euch viel Spaß.
    Grüße Ute

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.