Schlagwort: spindeln

Aus einer anderen Perspektive

Vor gut einer Woche hat in Köln das Wollfestival 2014 statt gefunden und wie versprochen, möchte ich euch ein wenig an meinem Festivalerlebnis teilhaben lassen – und euch natürlich auch zeigen, was ich eingekauft habe!

Die Bilder

Ich lasse gerne Bilder sprechen. Die geben häufig einen guten, wenn nicht manchmal sogar besseren, Eindruck von Veranstaltungen und Festivals. Diesmal aber habe ich die Perspektive etwas verändert.

Ich hatte zwei Kameras dabei. Ich selbst habe einige ganz hübsche Fotos gemacht. Aber viel spannender finde ich die Fotos, die Raphael mit der Kamera gemacht hat, die ich im in die Hand gedrückt hat – zugegeben die Hälfte der rund 30 Bilder waren diverse Portraits seiner Schwester. Und einige wenige waren etwas verwackelt. Aber alle anderen geben einen schönen und interessanten Eindruck aus dem Blickwinkel eines Kindes. Also lasst die kleine Auswahl der Bilder einfach mal auf euch wirken. (Weiter unten zeige ich euch dann auch noch, was ich mir gegönnt habe.)

Wollfestival2014-01 Wollfestival2014-02 Wollfestival2014-03 Wollfestival2014-04 Wollfestival2014-05 Wollfestival2014-07 Wollfestival2014-08

 

Mein Einkauf

Ich dachte tatsächlich ich hätte Unmengen eingekauft. Zumindest hatten wir eine ganze Menge nach Hause zu tragen. Aber so viel war es eigentlich gar nicht! Eher eine feine Auswahl schöner Sachen, die ich mir quasi als Geburtstagsgeschenk gegönnt habe. Und das meiste ist auch schon verplant bzw. eingeplant.

Collage-Einkauf-Wollfestival-2014

 

Bei Andenglück aus dem Westerwald habe ganze 500 gr frische Kamelfasern erstanden. Ein großartiges Vlies und ich freue mich riesig drauf, es zu verarbeiten. Ich denke daran es mit meiner Quessantwolle zu vermischen und daraus ein Riesentuch/Poncho für den Winter zu machen.

Der Stand von FairAlpaka war lange lange so voll besetzt, dass ich gar nicht an die Wolle heran kam. Aber irgendwann am Nachmittag lichtete sich der Stand ein wenig und ich konnte die wunderbaren BabyAlpaca Lacegarne bewundern. Weil dieses auch noch runter gesetzt waren, sind gleich vier Knäuel in meine Tasche gewandert. Zwei in Grau und zwei in einem wunderbaren tiefen Lila. Ein großes Tuch sollte daraus werden und zwei Tage später habe ich den Nuvem von Martina Beim (Ravelry-Link) angeschlagen, den ich auch schon lange stricken wollte. Ich bin soooo gespannt auf das fertige Stück.

Die Kinder durften sich bei Valentina Wollante etwas aussuchen. Francesca „Cici“ hat sich für einen rosa Kammzug aus Bluefaced Leicester und Bambus (50/50) entschieden, zeigte auf den Haruni (Link zu meinem Ravelry-Projekt), den ich trug, und meinte so etwas wolle sie daraus haben. Witzig finde ich, dass mein Haruni aus der gleichen handgesponnenen Fasermischung besteht. Also eine sehr gute Wahl vom Tochterkind.

Aber auch Raphael hat guten Geschmack bewiesen und entschied sich für einen blaugrünen super weichen Chubut-Kammzug (eine argentinische Schafrasse, benannt nach der Gegend, in der sie leben). Daraus solle ein Schal werden, meinte er. Alles klar! Meine Projekte für die nächsten Wochen sind also gesichert und der Winter kann kommen.

Damit das ganze noch mehr Spaß macht, habe ich mir bei Wolle-Online dann auch noch eine handgedrechselte wunderschöne Spindel geleistet.

Spindel-Locke-Blog

Zum guten Schluss bin ich bei Zeenas Wollfühl-Oase auch noch über das Buch „Stricken macht schön“ von Martina Behm gestossen. Ich wusste bislang gar nicht, dass sie außer ihrer drei StrickMich!-Bücher noch etwas veröffentlicht hatte. Gleich auf dem Heimweg in der Bahn habe ich angefangen zu lesen und mich köstlich zu amüsieren. Das Buch ist klasse! Und ich kann es nur jedem wärmstens ans Herz legen, der gerne mit Nadeln und Garnen arbeitet oder es mal getan hat oder vor hat es zu tun.

Stricken-macht-schön

Fazit:

Ich finde das war wohl doch ein sehr ausgewogener Einkauf. Vor allem aber war es ein toller Tag. Ich habe es sehr genossen in Ruhe über den Markt zu schlendern, einzukaufen, zu quatschen und den Tag zu genießen. Das sollte ich öfter machen. Schade fand ich, dass dieses Jahr nicht annähernd so viele Aussteller da waren, wie letztes Jahr. Das Angebot war daher ein wenig komprimiert, aber trotzdem schön.

Ich hoffe ihr habt alle einen wunderbaren Start in die neue Woche

eure Chanti

Erstes Spinntreffen bei chantimanou: 03.11.2013

Bald ist es so weit! Am 03.11.2013 ab 14:00 Uhr findet in der chantimanou handSpinnerey das erste monatliche Spinntreffen statt. Jeder ist herzlich eingeladen mit Spindel oder Spinnrad vorbei zu kommen und mit uns einen gemütlichen Spinnnachmittag mit Kaffee, Tee und Knabbereien zu verbringen.

Werkstatt-Bilder20102013 (5)Wenn Du kommen möchtest, würde ich mich über eine kurze Email an chantimanou@gmail.com freuen. Ich stelle Kaffe und Tee sowie ein paar Knabbereien zur Verfügung. Dafür würde ich mich über einen Unkostenbeitrag in Höhe von 3,- EUR sehr freuen. Jeder kann aber gerne auch etwas zum Knabbern für alle beitragen.

Werkstatt-Bilder20102013 (7)Hier die Adresse der Werkstatt:
chantimanou handSpinnerey
c/o Familie Müller
Am Helpert 24
53177 Bonn

Parken kann man am besten auf dem Remi-Baert-Platz oder in der Klosterbergstraße.


View Larger Map

 

LazyKate für Handspindeln (Review)

Ich freue mich sehr, dass ich euch heute ein extrem praktisches Hilfsgerät vorstellen kann. Das Wort „praktisch“ werdet ihr öfter hören, wenn ihr euch das Video zur LazyKate vom Spindelstübchen anschaut. Sie ist praktisch und praktisch und erwähnte ich praktisch… Sie ist aber auch wirklich praktisch! Ich find sie toll und erzähle euch im Video auch warum.

Hier noch kurz ein paar Daten zur LazyKate: 
Das Lazy Kate für Handspindeln.
Es dient zum verzwirnen von 2-3 Fäden miteinander. Es ist geeignet für alle Kopf und Tiefenwirtelspindeln mit Häckchen bis zu einer Länge von 35cm. Die Spindeln werden ganz einfach in die oberen Metallösen eingehangen.
Das Brettchen ist höhenverstellbar und dient zur Arretierung der Spindeln. Das Lazy Kate kann mit wenigen Handgriffen zusammen oder für den Transport auseinander gebaut werden.

Bestellen könnt ihr die LazyKate über Christina und Michael Matthes im Spindelstübchen:
http://www.spindelstuebchen.com

Übrigens: Der Spinnrad-Workshop für Fortgeschrittene am 20.10.2013 ist leider schon ausgebucht. Wenn ihr Interesse an einem weiteren Termin habt, dann schreibt mir eine Email an chantimanou@gmail.com. Ich sammle die Rückmeldungen und bei mindestens 3 weiteren Interessenten werde ich einen weiteren Termin ausschreiben.