3 Farben – viele Möglichkeiten

Bunte Kammzüge sind toll, aber nicht immer vielseitig. Deshalb habe ich für den Juli-FiberClub etwas neues ausprobiert: Mini-Stränge in Uni-Farben.

FCJuli

Da heute die August-FiberClubs verschickt werden, scheint es mir der perfekte Zeitpunkt zu sein, um euch die Färbung des letzten Monats vorzustellen – und ein paar Ideen mit auf den Weg zu geben.

Mini-Stränge

Der „Krebs“ bestand erstmalig aus drei Mini-Strängen in unterschiedlichen Farben. Die Idee dazu ist entstanden während ich mich in den letzten Monaten intensiver mit Farben und Techniken des Spinnens befasst habe. In meinem Kurs „Farben spinnen“, den ich in Bad Meinberg gegeben habe und auch demnächst in Hamburg anbiete, geht es unter anderem auch darum, wie man mit unterschiedlich gefärbten Kammzügen umgehen können. Es gibt Möglichkeiten, klar, aber am Ende ist man doch immer abhängig vom Farbverlauf, wie stark die Farben fließen, welche Farbe neben welcher liegt usw. Und sein wir mal ehrlich: Meistens spinnen wir doch einfach drauf los.

Mehr Freiraum

Mein Wunsch war etwas mehr Raum für Kreativität zu lassen. Euch die Möglichkeit zu geben eigene Ideen zu entwickeln, Neues auszuprobieren und auch mal mit Solo-Farben zu arbeiten.
Das schöne an den Sets ist auch, dass man leicht mal unterschiedliche Fasern kombinieren kann. Ich denke an kleine Zugaben wie einen Mini-Strang Seide in einer passenden Farbe, oder eine Viskose oder auch mal zusammen passende unterschiedliche Schafrassen.

20140801-krebs-titel

3 Beispiele

1. Uni-Farben

Die einfachste Möglichkeit ist natürlich die Farben schlicht getrennt voneinander zu verspinnnen und zu verzwirnen. Das ist vor allem für all diejenigen sinnvoll die gerne auch mal Farben beim Stricken kombinieren wollen, ob in Streifen, Fair-Isle-Mustern oder anderen Farbmustern.

20140801-krebs-uni

Wer lange Farbverläufe, bzw breite Streifen mag, kann natürlich auch die Farben in zwei Fäden nacheinander verspinnen und verzwirnen. Ich liebe lange Farbverläufe und finde sie machen sich super in großen Strickstücken, wie zum Beispiel meinem Viajante.

20140717-ViajanteFertig05 Kopie

2. Farbverläufe

Mit den Mini-Strängen ist es aber auch ganz einfach Farbverläufe zu erstellen und zwar nach ganz eigenen Vorstellungen, indem man die Farben abwechselnd verspinnt. Um so häufiger man die einzelnen Farben teilt, umso kürzer werden die Farbabschnitte. Und die Widerholungen und Folgen der Farben kann man ganz einfach selbst bestimmen, indem man die Farben entsprechend anordnet.

20140801-krebs-sortiert

 

20140801-krebs-sortiert2

Man könnte sich auch überraschen lassen, in dem man die dünneren Farbstänge alle gut durchgemischt in eine Box legt und beim Spinnen einfach immer wieder hinein greift und schaut welche Farbe als nächstes kommt.

Ich wollte es noch ein wenig bunter und habe den Faden zwar in einem festen Verlauf gesponnen, dann aber mit sich selbst verzwirnt.

20140801-krebs-variegated

3. Spielereien

Natürlich kann man mit den Farben auch einfach weiter arbeiten. Ich kardiere für mein Leben gerne. Man kann die Farben am Kardiergerät komplett vermischen oder Farbverläufe erstellen. Man könnte sogar andere Fasern hinzu geben.
Ich habe mich entschieden schnell und einfach ein paar Rolags mit meinen Handkarden zu rollen.

20140801-krebs-rolags

Ich hab die Farben auf der Karde angeordnet und einmal kardiert, so dass auf beiden Karden der gleiche Farbverlauf liegt. Die Fasern auf beiden Karden habe ich dann jeweils zu Rolags eingerollt.

20140801-krebs-karden

Um den Farbverlauf zu erhalten habe ich die Rolags dann im langen Auszug versponnen und navajoverzwirnt. Das Ergebnis gefällt mir sehr gut.

20140801-krebs-verlauf

Das sind natürlich nur einige Beispiele. Euch fällt sicher noch mehr ein! Davon bin ich überzeugt.
Die Fasern des Juli-FiberClubs waren übrigens mehrfarbige Shetland-Kammzüge. Ein super schönes Material, kuschelig und weich. Prima geeignet für Mützen oder Handschuhe (der nächste Winter kommt bestimmt).

Mit hoffentlich vielen neuen Ideen lasse ich euch nun für eine Woche alleine und melde mich nach meinem Urlaub am 11.08. wieder.
Vielleicht sehen wir uns auch schon auf dem Wollfestival in Köln am 09.08.? Ich würde mich freuen.

Erzählt mir doch noch, was ihr am liebsten habt. Vielseitig bunte Garne, ubersichtliche Farbverläufe oder sogar Unis?

Habt eine wundervolle Woche ubd ganz viel Spaß bei euren Spinnereien.
Eure Chanti

2 Kommentare

  1. 1
    Eveline says:

    Ich spinne alles gerne 🙂 Die langen Farbverläufe finde ich aber am schönsten für größere Strickstücke. Das chaotisch Bunte mag ich lieber bei Art Yarns. Da kommt einfach alles zusammen. Die Unis finde ich klasse für Kombinationen, wie z.B. im Dreambird Schal mit langen Farbverläufen oder aber für Lace-Tücher, weil da die Muster schöner zur Geltung kommen.

  2. 2
    Cara says:

    Ich hab mir erstmal nur das Lila rausgepickt, endlich die richtige Farbe für meine Lavendelsocken. verzwirnt habe ich es mit einem anderen einfarbigen Lila australische Merino, ansonsten wäre es auch mit dem Doppelpäckchen zu wenig gewesen. Nun langt es und wartet auf den Urlaub. Ist schon verpackt für den Strand.
    Ich wünsche Euch einen schönen Sommer.

Kommentar verfassen