Rohwolle waschen

wpid-quessant-gezupft.jpg

Ich liebe es mit Rohwolle zu arbeiten. Es ist schon länger her, dass ich ein Video über die Verarbeitung von Rohwolle gemacht habe. Seitdem habe ich viel Neues ausprobiert und entdeckt, so dass ich euch heute mein aktuelles „Rezept“ zum Waschen von Rohwolle vorstellen möchte.

Für das Video habe ich den Rest eines Ouessant-Vlieses (ich sage immer Quessant mit Q – aus irgendeinem Grund bin ich lange davon ausgegangen, dass es so heißt und ich glaube Ouessant auch gar nicht aussprechen zu können) heraus geholt, von dem ich schon etwas im Sommer gewaschen und kardiert hatte. Eine wunderschöne braune Wolle, die ich allerdings gut aussortieren musste, weil es einige Stellen mit sehr viel gröberen Fasern, starken Verschmutzungen und verfilzten Fasern gab.

Jedes Schafrasse und jedes Vlies ist anders. Deshalb habe ich auch kein Vorher-Nachher-Foto gemacht. Der Unterschied bei der braunen Wolle ist ohnehin kaum zu sehen, weniger zumindest als bei weißer Wolle. Ausserdem kann es ganz unterschiedlich sein, wie ein Vlies vor und nach dem Waschen aussieht. Und ich möchte vermeiden, dass sich jemand die Bilder anschaut und denkt „warum sieht meine Wolle nach dem Waschen nicht so aus?“. Ziel ist es in erster Linie die Fasern zu entfetten und dabei die Struktur der Fasern nicht zu zerstören, so dass es leicht weiterverarbeitet und später gesponnen werden kann. Du wirst merken, wenn dein Vlies gut gewaschen ist!

Für alle, die gerne solche Bilder sehen wollen, sei gesagt, dass ich vor habe nächstes Jahr noch einige Vliese zu verarbeiten und euch daran teilhaben zu lassen. Und ich arbeite auch an einem Kurskonzept zum Theme Rohwolle. Ihr werdet also noch mehr über dieses Thema hören und sehen.

Im Video zeige ich euch meine persönliche Waschanleitung und gebe ein paar Hinweise was ihr anders machen könnt, wenn ihr möchtet. Ich mag diese Art der Verarbeitung, weil ich so wirklich saubere Wolle erhalte, die nicht verfilzt und einfach weiterverarbeitet werden kann.

Fühlt euch ermutigt, andere Spinner nach ihren Methoden zu fragen, das Web zu durchsuchen und euren eigenen Weg zu finden. Es gibt kein ultimatives Rezept. Und Rezepte können auch variieren, je nach dem welche Fasern man waschen möchte.

Ich gehe dieses Mal lediglich auf Schafwolle ein und alles was ich sage bezieht sich darauf. Natürlich gibt es auch andere Faserarten, die ich waschen würde, bevor ich sie weiter verarbeite und wenn ihr daran interessiert seid, gebe ich euch in naher Zukunft auch dazu gerne Hinweise. Ich habe noch Angora-Ziegen-Locken und ein 500 gr. Kamel-Vlies hier liegen – es gibt also noch einiges zu tun.

Zur Zeit wasche ich meine Rohwolle ausschließlich mit Unicorn Power Scour und bin begeistert davon. Es ist ein professionelles Faserwaschmittel aus den USA, das auch in einigen Fibre Mills (Faserverarbeitungsbetriebe) verwendet wird.
Ich führe die Unicorn Produkte auch in meinem Shop und versende sie zusammen mit einer deutschen Gebrauchsanleitung. Falls ihr Interesse daran habt und sie gerne ausprobieren würdet, könnt ihr mich auch gerne anschreiben. Ich sende euch gerne eine Probe zu.

Ich hoffe das Video ist euch eine Hilfe und freue mich wie immer über eure Kommentare. Vielleicht mögt ihr auch eure Waschrezepte teilen?

 

19 Kommentare

  1. Kronberger Anja

    Liebe Chantimanou, genauso wie Du wasche ich meine Rohwolle.
    Ich gebe nur dem letzten Spülgang einen Schuss Essig dazu und lasse sie über Nacht darin liegen, weil meine Rohwolle fälschlicherweise in Plastiktüten aufbewahrt wurde.
    Ich hätte es nicht gedacht, aber die Unicorn Waschlotion ist genial. Jetzt riecht meine Rohwolle nur noch leicht nach Schaf und nicht mehr nach Schafstockschimmel. Dank Deines Shops und der super Beschreibung (war dabei) konnte ich zwei Säcke Rohwolle retten.
    Als Anfängerin hab ich jedoch den Fehler gemacht und von der schimmligen Wolle 650g gezupft. Jetzt habe ich gezupfte Rohwolle (stark stinkend und fettig) und weiß nicht was ich damit machen soll.
    Ganz liebe Grüße aus Oberbayern!
    Anja.

    • Die gezupfte Wolle kannst du aber auch so waschen. Ich hab im Video nur gesagt, dass man es nicht vorher machen sollte, weil es später viel leichter geht.

    • Huch, ich glaube mein Text wurde abgeschnitten. Ich wollte mich noch für dein positives Feedback bedanken. Es freut mich zu lesen, dass du solche Erfolge beim Waschen hattest 🙂

  2. Hallo Chanti,
    Danke für das zauberhafte Video. Es ist absolut verständlich erklärt, schön anzuschauen und unendlich professionell anzuschauen.
    Hast du schonmal versucht, Wolle mit Waschnüssen zu waschen? Bzw mit einem Sud daraus?

    VG Anke

    • Das ist ne coole Idee, ne hab ich noch nicht. Ich hab lange Jahre Waschnüsse für meine Wäsche benutzt, aber darauf bin ich noch nicht gekommen. Ich glaube man bräuchte aber ne ganze Menge, um ein Vlies wirklich zu entfetten, oder?

      • Ich weiß es nicht, da ich selber noch nie Rohwolle gewaschen habe. Wenn ich aber bedenke, wie sauber selbst verschmutze Räuberhosen werden bei nur geringen Mengen an Waschnuss-Sud, dann käme es sicher mal auf einen Versuch an. – Ich kam vor allem drauf, weil ja Waschnüsse auch bei 60-65°C im Optimum sind und die Verbindung warmes Wasser-natürliche Tenside klingt irgendwie angenehm.

        • Stimmt, das werde ich auch irgendwann mal ausprobieren. Es stimmt, dass Waschnüsse ne Menge raus kriegen, de Erfahrung hab ich auch gemacht. Aber Wollfett kann ziemlich hartnäckig sein…

  3. fritzemannwetzel

    Hi Chanti,
    ich wasch meine Wolle wie du schon mal in zwei Videos gezeigt hast. Aber (ein großes ABER) ich schütte (gefühlt) Literweise Essig dazu. Bei 5 Waschgängen schütte ich jedes Mal ungefähr 50 ml Essig rein. Die Wolle stinkt dann zwar nach Essig (was das kleinere Übel ist), aber ist vollkommen fettlos. Dann wasche ich das Ganze ein letztes Mal mit Spüli oder Waschpulver und spüle die Wolle leicht aus, dass die Seife rausgeht und fertig. Ich muss sagen meine selber gewaschene Wolle weißer, weicher und einfach besser aussieht, als die industriell gewaschene Wolle. Ich wünsce euch allen noch einen schönen Abend.

    LG fritzemannwetzel

  4. Hallo, ich liebe alle deine Filmchen und habe schon so viel von dir gelernt. Wir scheren unsere Schafe selbst und ich wasche dann die Wolle. Ich habe versucht in der Schweiz die Unicorn Produkte zu bestellen, aber die gibt es hier gar nicht. Weisst du wo ich diese bestellen könnte, oder verschickst du sie auch in die Schweiz?
    Ganz liebe Grüsse
    Katharina

  5. Hallo!
    Vielen Dank für die tolle Anleitung und das sehr schöne anschauliche Video! Die Erklärungen sind für mich als Anfänger perfekt!
    Ich habe von einer Freundin 2 Arm voll Rohwolle bekommen. 1xfuchsig/weiß und 1x fast schwarz. Ich bin gerade dabei die Wolle zu waschen und hab? mich gefragt ob ich die verklebten Spitzen des Vlieses auch einfach abschneiden könnte..? Ich glaube die lösen sich bestimmt nicht auf ??
    aber wer weiß. Vielleicht wirken die Waschgänge ja auch Wunder ..

  6. Heyhey… der Post ist zwar schon richtig alt aber ich wollte nur kurz nochmal Rückmeldung geben.
    Ich habe nix abgeschnitten von der schmutzigen Rohwolle und habe Alles 6x heiß (60°) gewaschen. Davon 2x ohne Spüli (1x vorweg und 1x zum Schluss) den’Spülgang‘ zum Schluss habe ich (aus Mangel an Essig bei mir zu Hause) mit dem Saft einer Zitrone versetzt um den ph Wert auszugleichen. Die Wolle roch vorher entsetzlich nach Schafstall (eigentlich mag ich Schafsgeruch) und jetzt riecht sie gar nicht mehr und ich bilde mir ein sie duftet ein klein bisschen nach Zitrone 🙂
    Ich bin total happy und zupfe jetzt schon Wie eine Wilde um bald meinen ersten Faden spinnen zu können. 🙂 😀

  7. Hallo Chantimanou

    Ich besitze schafe und wollte nun die Wolle meiner lieben
    selber verarbeiten. Im Internet bin ich auf deine tolle Seite
    gelangt. Verschickst du die Unicorn Power Scour Produkte
    auch in die Schweiz?
    Liebe Grüsse Petra

    • Liebe Petra, vielen Dank für dein Interesse. Ich verschicke gerne auch in die Schweiz. Die Versandkosten betragen bei einer Flasche ca. 7,- EUR, bei 2 Flaschen ca 12,-. Im Shop werden die Versandkosten auf Grund des Gewichts der Bestellung kalkuliert.

  8. Katharina

    Danke für dieses Video! Ich bereite gerade einen Kinderkurs zum Thema Schaf vor, bei dem auch Wolle gewaschen werden soll (Lernen durch Arbeit :)) – dein Video ist sehr, sehr informativ und hilfreich!

    • Danke für dein Feedback 🙂 Es freut mich, dass das Video dir geholfen hat. Viel Spaß mit den Kindern und lass es mich wissen, wen man du noch Fragen hast.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.