(Mohair-)Locken waschen

Manchmal ist es sinnvoll die Struktur von Wolllocken oder anderen Fasern zu erhalten, um sie leichter weiter verarbeiten zu können, vor allem bei lÀngeren Fasern wie Mohair oder Lincoln. Locken beim Waschen zu erhalten klingt aber komplizierter, als es eigentlich ist, auch wenn es ein wenig mehr Vorbereitung bedarf. Ich zeige euch im Video wie ich Locken wasche und mache damit den Anfang einer kleinen Serie zum Thema Locken am Beispiel von Mohair (Angora-Ziegen), die in den nÀchsten Tagen fortgesetzt wird mit zwei weiteren Videos, in denen ich die Locken zum Spinnen vorbereiten und dann aus unterschiedlichen Vorbereitungen verspinnen werde.

Ein Tipp noch: Ich habe auch die Mohair-Locken fĂŒr dieses Video mit PowerScour gewaschen, wenn auch mit einer niedrigeren Konzentration. Ziegenfasern (Mohair und Kashmir) sind zwar nicht fettig, wie Wolle, dafĂŒr aber ölig. Ich wollte das Öl nicht ganz entfernen und habe daher nur wenig Waschmittel verwendet, war aber erstaunt wie braun das Wasser trotzdem wurde alleine durch den Staub, der auf den Fasern lag. Im letzten SpĂŒlgang habe ich FibreRinse verwendet, das auch antistatisch wirkt und daher das KĂ€mmen spĂ€ter einfacher macht.

Viel Spaß beim Video und euch allen ein wunderbares Wochenende

eure Chanti

Weitere Videos der Serie:
Mohair-Locken vorbereiten

0 Kommentare zu “(Mohair-)Locken waschen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darĂŒber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.