Podcast 24: Kardiergäret oder Handkarden? Und ganz viele Farben…

[Werbung]
In der neuen Podcast-Folge geht es um meine Vorbereitungen für die Tour de Fleece, die Frage ob man mit einem Kardiergerät wirklich schneller ist als mit Handkarden und um ganz viele Farben.

Übersicht

02:16 Verlosung
05:17 Wollaufbereitung und Tour de Fleece
40:32 Spinnprojekte
59:42 Webprojekte

Details zu vielen meiner Projekte findet ihr auf meiner Ravelry-Seite unter: http://www.ravelry.com/projects/chantimanou (Strick- und Webprojekte) und https://www.ravelry.com/people/chantimanou/handspun (handgesponnene Garne). 
Meinen Faserstash findet ihr unter  https://www.ravelry.com/people/chantimanou/fiber

Verlosung und Admin

Ravelry-Gruppe: http://www.ravelry.com/groups/chantimanou-handspinnerey/
Das Große Spinnen: https://www.ravelry.com/discuss/chantimanou-handspinnerey/3871554/
Bilderthread:  https://www.ravelry.com/discuss/chantimanou-handspinnerey/3906318/

Zu Gewinnen gab es dieses Mal einen handgefärbten Kammzug aus süddeutscher Merino von Frl. Rolle (den Shop scheint es meinen Recherchen nach, nach der Umstellung von DaWanda auf Etsy nicht mehr zu geben.)

Gewonnen hat: Liessl
Herzlichen Glückwunsch!

Wollaufbereitung

Im Moment läuft in der Ravelry-Gruppe das Trainingslager zur Tour de Fleece. Für mich bedeutet das dieses Jahr vor allem Fasern kämmen und kardieren, damit ich ganz viel Spinnmaterial habe.

Zuerst habe ich die weiße Shetland-Wolle kardiert, die ich von einer Zuschauerin bekommen hatte. Leider habe ich beim Kardieren nicht wirklich sauber gearbeitet, weswegen ich dann den Großteil noch Mal mit Wollkämmen gekämmt habe, um die ganzen Knubbel zu beseiten.

Das knubbelige Shetland-Batt vorher
Die kleinen Shetland-Kammzüge nachher

Die graue Shetland-Wolle von der Wollplantage habe ich dann zwar auch mit dem Kardiergerät kardiert, aber etwas vorsichtiger, damit ich nicht so viele Knubbel habe.
De Wolplantage: http://www.wolplantage.nl/ger/

Graue Shetland-Wolle von De Wolplantage kardiert
Graue Shetland-Wolle von De Wolplantage kardiert

Dabei habe ich mich allerdings gefragt, ob ich mit dem Kardiergerät wirklich schneller bin. Deshalb habe ich einen Test gemacht, den ich im Video beschreibe.

Gewaschen habe ich ausserdem:
Bowmont (von Wychwood Spinner) , Gotland, Cotswold (von The little Grey Sheep), Portland (auch The Little Grey Sheep) und französisches Rotkopfschaf

Einige der oben genannten Rassen habe ich auch schon gekämmt/kardiert:

Französisches Rotkopfschaf mit Handkarden kardiert

Ausserdem habe ich einen Teil der nicht kardierten Flevolander Rohwolle (von de Wolplantage), die ich neulich verarbeitet habe, in unterschiedlichen Farben gefärbt.

Spinnprojekte

In den letzten Wochen habe ich vor allem, die Flevolander-Wolle gesponnen, die ich neulich schon gewaschen und kardiert hatte. Die Garne habe ich in kleine Stränge aufgeteilt und für meine Farbrezept-Bibliothek gefärbt.

Die Wolle hatte ich bei der Wolplantage gekauft: http://www.wolplantage.nl/ger/

Zum Färben habe ich die Wollschaaarf-Farben verwendet: http://www.wollschaaarfs-hoflädchen.de

Mit dem Sockengarn aus dem Batt von Frl. Riech-Fein ist auch fertig geworden. Ich habe es noch nicht gemessen, bin aber insgesamt sehr zufrieden.

Auf Instagram hatte ich dieses Video und Facebook von meiner Lieblings-Spindelhalterung gepostet und viele von euch waren sehr begeistert von der Idee:

Ich habe mit einer neuen Garnstudie angefangen, bei der die Fadenanzahl eines Garns im Mittelpunkt steht. Dafür habe ich einen handgefärbten Rambouillet-Kammzug angesponnen.

Rambouillet mit dem Spinnrad gesponnen und kettengezwirnt

Ausserdem habe ich mit der Handspindel und einer Fingerkunkel ein paar Meter von den vorher erwähnten Portland-Rolags gesponnen.

Webprojekte

Eigentlich nicht nur ein Web-, sondern ein Kardier-, Spinn- und Webprojekt ist meine „Farbstudie“. Ich habe aus Blau, Rot und Gelb verschiedene Farben mit Handkarden gemischt, diese versponnen und mit dem Zoom Loom Quadrate gewebt, die ich dann zu einer Pyramide zusammen gesetzt habe.

Mein Webpullover ist nun auch fertig. Er trägt sich wunderbar und ist sehr schön warm. Im Podcast beschreibe ich, wie ich die Teile zusammen genäht habe und welche Schwierigkeiten ich hatte. Verbraucht habe insgesamt etwas über 700g Garn (1500m), der Pulli selbst wiegt ca. 440g.

In meinem Ravelry-Projekt findet auch alle Infos zu den Garnen, so wie natürlich auch in meinen letzten Podcast-Folgen.
https://www.ravelry.com/projects/chantimanou/pullover

7 Kommentare zu “Podcast 24: Kardiergäret oder Handkarden? Und ganz viele Farben…

  1. Hi Chanti! Cooler Pullover und eine hervorragende Web-Inspiration. Kannst du mit deiner Nähemaschine zwei Lagen Webstoff zusammen nähen oder hast du das von Hand gemacht? Meine etwas ältere Nähmaschine hat bei zwei Lagen dickeren Wollstoffes nicht mitspielen wollen. Lieber Gruß Anna

    • Liebe Anna, danke für dein nettes Feedback. Ja, das habe ich mit der Nähmaschine gemacht. Ich hab eine wahrscheinlich 20 Jahre alte – ich weiß die Marke gar nicht. Müsste ich nachher mal nachschauen. Aber das ist sicher unterschiedlich von Maschine zu Maschine.

  2. Meine ist schon über 30 Jahre alte 😉 ich habe mit soluvlies gearbeitet, da greift es besser. Es wird einfach kalt ausgewaschen. Ist echt ne tolle Sache. Ups hoffe es ist jetzt keine Werbung, denn es ist aus eigener Erfahrung

  3. Ich würde sehr gerne wissen, wie du die Zoom-Loom-Quadrate aneinander genäht hast. Ich habe selbst einige Quadrate rumliegen und würde sie gerne zu einem Schal vernähen. Ich würde mich also über Tips sehr freuen!

  4. Hallo, Du Liebe,

    Auch ich hätte gerne die Anleitung für die Art die Quadrate zusammen zu nähen. Ich mag den Zoom Loom uuuunheimlich gerne, aaaaber: die Verbindungsvarianten bislang haben mir alle nicht gefallen.
    Und: sehr cooler Webpulli, Respekt!
    LG Babs, Lämmchen

    • Liebe Babs, ganz lieben Dank für dein Feedback. Das Video zum Zusammennähen der Quadrate habe ich schon in Planung 😉 Es scheint, dass viele die neue Variante gerne sehen würden.
      Und danke für dein Lob zu meinem Pulli! Herzliche Grüße, Chanti

Schreibe einen Kommentar zu Bärbel Friesecke Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.