Faserlexikon: Walliser Schwarznase

Diese Woche möchte ich euch im Faserlexikon die Wolle des Walliser Schwarznasenschafes vorstellen. Im Video zeige ich euch wieder wie ich die Fasern verarbeitet, gesponnen, gewebt und diesmal auch gestrickt habe.

schwarznasenschaf

Hier ein paar Stichpunkte zu der Rasse:
– stammt aus der Schweiz und wird auch in Deutschland gezüchtet
– weißes Vlies
– Fasern werden bis zu 10cm lang
– Feinheit zwischen 27 und 30mic
– leichte Kräuselung
– geeignet für Heimtextilien, wie Kissen, Decken, Teppiche, aber auch Oberbekleidung, wie Jacken und Westen.
– gibt sowohl gewebt als auch gestrickt ein schönes, griffiges Textil, das mit Sicherheit lange haltbar ist.

faser-nahaufnahme2

Habt ihr schon mal Walliser Schwarznase versponnen?

Dann schreibt doch einen Kommentar. Ich würde mich sehr freuen!
Das Faserlexikon erscheint alle zwei Wochen. Beim nächsten Mal geht es um das Lacon Milchschaf.

Habt ganz viel Spaß mit dem Video und ein wunderbares Wochenende
eure Chanti

Quelle Schaf-Foto: Von David Gerke – selbst erstelltes Bild, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=3328789

Kommentar verfassen