Historisches Spinnen!?

Das Thema “historisches Spinnen” ist ein riesiges. Viel zu gro├č eigentlich f├╝r ein Video. Aber genau deswegen habe ich ein Video dar├╝ber gemacht. Weil ich beobachtet habe, dass es immer mal wieder Gespr├Ąche und Fragen zu der Frage gibt, was historisches Spinnen eigentlich ist, habe ich ein paar Anregungen und Gedanken zusammen gefasst. Ich zeige euch ein paar Bilder, spreche ├╝ber Quellen und meine Eindr├╝cke, w├Ąhrend ich (ohne historischen Anspruch) mit Rocken und Spindel vor mich hin spindele.

Quellen

Eine interessante Quelle, die ich im Video nicht erw├Ąhne (weil ich es raus geschnitten habe) ist das Buch “Spinnen und Weben – Entwicklung von Technik und Arbeit im Textilgewerbe” von Almut Bohnsack erschienen als rororo Sachbuch 1981.

Die Spindeltypologie der Universit├Ąt Innsbruck findet ihr unter https://www.uibk.ac.at/urgeschichte/projekte_forschung/abt/spindeltypologie/ (Vorsicht: Versinkungsgefahr. Wir sehen uns in einer Woche wieder…)

Ein englischer Artikel ├╝ber den Fund der ├Ąltesten bisher bekannten Flachsfasern: https://news.harvard.edu/gazette/story/2009/09/oldest-known-fibers-discovered/

Die gezeigten Abbildungen von SpinnerInnen findet ihr neben vielen anderen in meinem Pinterest-Board: https://www.pinterest.de/chantimanou/spinnrocken-distaff/

Und hier noch Links zu den einzelnen Bildern, die ich gezeigt habe:

2 Kommentare zu “Historisches Spinnen!?

  1. Liebe Chanti,
    herzlichen Dank f├╝r dieses sehr interessante Video :-). Was historische Bilder alles ├╝ber die Lebensweise bei genauer Betrachtung und Analyse in all ihren Facetten verraten ( er├Âffnet sich ja in vielen Bereichen oft nur Insidern ) ist f├╝r mich pers├Ânlich immer ├Ąu├čerst spannend. Daher bin ich ein gro├čer Fan von Museumsf├╝hrungen, bei denen die entsprechende Person viel Freude daran findet fundiertes Wissen preiszugeben.

    • Oh ja, gute F├╝hrungen sind Gold wert! Schade finde ich immer, wenn Menschen sind, die alles runter rasseln oder den Eindruck machen, dass sie ├╝berhaupt keine Lust darauf haben. Habe ich leider auch schon ein paar Mal erlebt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr dar├╝ber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.