Tour de Fleece 2020

Am kommenden Samstag ist es wieder so weit. Das Team chantimanou tritt zur Tour de Fleece an. Im folgenden Post möchte ich gerne noch Mal kurz erklären was dir Tour de Fleece eigentlich ist, ein paar Fragen beantworten und euch noch ein paar Tipps mit auf den Weg geben.

(Dieser Beitrag wurde am 26.06.2020 aktualisiert und um zwei Bereiche ergänzt: “Wer kann mitmachen?” und “Thema: neues Ravelry Design”)

Was ist die Tour de Fleece?

Die Tour de Fleece (kurz TDF) ist ein großes virtuelles Miteinander-Spinnen (Spinalong) und findet jedes Jahr parallel zur Tour de France statt. Es gibt diverse Teams, man kann aber auch mitmachen ohne einem Team anzugehören. Die Idee ist sich zu motivieren regelmäßig zu spinnen, so wie auch die Radfahrer jeden Tag fahren – außer an den Ruhetagen. Darüber hinaus kann man sich persönliche Ziele und Herausforderungen stellen, auch das inspiriert von den Sportlern, die bei einem Wettstreit wie diesem natürlich auch über sich hinaus wachsen.

Der einzige Unterschied ist, dass wir nicht wirklich gegeneinander antreten. Es gibt keine Verlierer. Wir lernen alle etwas dazu und/oder feiern unsere Erfolge. Der Spaß steht im Vordergrund.

Wichtige Links:
Teamlogos https://chantimanou.de/tdf-teamlogos-2020/
Etappenplan https://chantimanou.de/tdf-etappenplan-2020/

Wer kann mitmachen?

Jede und jeder Spinnbegeisterte, egal in welchem Stadium. Langjährige Handspinner_innen sind genauso Willkommen wie Anfänger_innen. Gerade für Menschen, die sich das Spinnen gerade selbst beibringen, kann dir Tour ein toller Motivator sein. Übung ist alles! Spinner_innen, die noch nicht lange dabei sind, aber schon ein paar Garne gesponnen haben, können sicher genauso eine Menge dazu lernen. Und “alte Hasen” in der Handspinnerei können häufig darin aufgehen einen Grund zu haben wirklich jeden Tag etwas zu spinnen.

Wann und wo findet die Tour de Fleece statt?

Obwohl das Fahrradrennen auf Ende August verschoben wurde, halten wir, das Team chantimanou und auch viele andere, an dem ursprünglichen Termin fest und starten die TDF am Samstag, 27.06.2020. Die Schlußetappe findet am 19.07.2020 satt.

Einen Etappenplan mit den Ruhetagen und Bergetappen (besondere Herausforderungen) findet ihr hier.

Die TDF ist ein Online-Event. Das heißt natürlich nicht, dass ihr euch nicht zu besonderes Tour-Spinntreffen zusammen setzten könnt, um noch mehr Spaß zu haben 😉. In meiner Ravelry-Gruppe (siehe auch weiter unten Thema: neues Ravelry Design) gibt es verschiedene Threads, in denen ihr euch Fortschritte posten könnt und euch über die Tour unterhalten könnt. Die genauen Regeln werden dort auch beschrieben.
Darüber hinaus könnt ihr aber auch im Team chantimanou “mitfahren”, wenn ihr bei Instagram eure Etappenbilder postet und darunter die Hashtags #teamchantimanou2020 und #tourdefleece2020 verwendet. Wenn ihr mich darüber hinaus mit @chantimanou markiert, werde ich versuchen eure Beiträge in meinen Stories zu posten.

Praktisch ist es für alle Teilnehmer und Zuschauer, wenn ihr eure Bilder mit Etappen-Nummern verseht. Das kann man mit einigen Apps direkt am Handy machen (ich verwende Adobe Spark) und so wird die Tour noch bunter und übersichtlicher.

Thema: neues Ravelry Design

Ravelry hat vor etwas über eine Woche ein neues Design eingeführt. Abgesehen davon, dass die Gemüter sich darüber streiten, ob es schön ist oder nicht, scheint es tatsächlich Probleme für Menschen mit kognitiven Störungen, Sehstörungen und anderen Vorbelastungen zu geben. Auch wenn es mittlerweile eine Möglichkeit gibt auf eine Version des alten Designs umzustellen, möchte ich derzeit niemanden nötigen Ravelry benutzen zu müssen, um an der Tour de Fleece im Team chantimanou teilnehmen zu können. Derzeit gibt es keine andere Möglichkeit in Foren-Form, aber ich nehme gerne Vorschläge entgegen.

Ich möchte euch einladen Instagram zu verwenden, um eure Bilder zu teilen. Wenn ihr eure Bilder postet und mich mit @chantimanou markiert, wird mir das angezeigt und ich kann dies in meiner eigenen Story teilen und so jeden Tag eine Übersicht für das Team zusammen stellen.

Wichtig: Wenn ihr Bilder in euren Stories postet, müsst nur in euren Einstellungen unter Privatsphäre -> Stories ->Teilen zulassen aktivieren!
Bilder in eurem Feed kann ich nur teilen, wenn der Feed öffentlich ist.

So können dann auch andere Team-Mitglieder eure Postings sehen aufrufen und kommentieren.
In den Highlights meines Instagram-Profils werde ich (zeitweise) Ordner für die einzelnen Etappen anlegen, um das ganze übersichtlicher zu gestalten.

Wie kann ich mitmachen?

Man muss sich nicht anmelden.
Sowohl in der Ravelry-Gruppe als auch auf Instagram könnt ihr einfach mitmachen, wenn ihr Lust habt. Es gibt keine Anmeldeliste und auch keine Frist. Postet in den entsprechenden Threads bei Ravelry oder auf Instagram mit den Hashtags #teamchantimanou2020 und #tourdefleece2020 (siehe auch Infos oben zum Teilen von Instagram-Beiträgen).
Denkt daran auch die Etappennummern in eure Postings oder direkt in die Bilder einzufügen, das macht es für alle noch übersichtlichter. (Siehe auch unten “Muss man jeden Tag posten”?)

Was ist, wenn ich in Urlaub fahre, viel arbeiten muss oder krank werde?

Da die Tour über fast einen Monat läuft, fällt diese Frage recht häufig. Wer nicht die ganze Zeit mit machen kann, fährt halt solange mit, wie es geht. Es gibt keinen Mitmach-Zwang. Ihr könnt auch ein paar Etappen auslassen und dann später wieder einsteigen.

Und vielleicht seid ihr ja sogar in der Zeit, in der ihr mitmacht, so motiviert, dass ihr mehr schafft als sonst. Oder einfach noch mehr Spaß dran habt. Dann ist ja schon was gewonnen.

Spinnrad oder Spindel?

Ihr könnt mit jeglichem Spinngerät arbeiten, das euch in den Sinn kommt. Es gibt keine Vorschriften in dem Punkt.

Muss man jeden Tag posten?

Nein! Vielen von uns gelingt nicht beides: jeden Tag etwas spinnen, dann auch noch ein schönes Foto machen UND dieses dann noch posten. Wir haben ja auch noch was anderes zu tun, nicht wahr!? 😉

In der Ravelry-Gruppe wird es so gehandhabt, dass zwar jeder pro Etappe nur einmal posten darf, aber wann dieses Posting kommt ist egal. Wenn ihr es wirklich verpennt, könnt ihr auch am letzten Tag noch 21 Postings für jede Etappe posten.

Wenn ihr auf Instagram mit macht, gilt im Prinzip das gleiche (wobei ich euch nicht empfehlen würde 21 Instagram-Postings an einem Tag zu veröffentlichen – das mögen weder Instagram noch eure Follower 😁😊). Wenn ihr also an einem Tag mal keine Gelegenheit mehr hattet, ein Foto zu machen, weil es schon dunkel war, macht am nächsten Morgen eines und postet es mit der Etappenangabe des Tages davor.

Spezialtipp: Ich trage mir die Etappennummern im Kalender ein, dann kann ich immer nachschauen und komme nicht durcheinander. Wie gesagt, den Etappenplan findet ihr hier.

Muss ich was neues anfangen?

Nein!
Ein Ziel bei der Tour kann auch sein, endlich aaaaaaaaalles zu verzwirnen, was so rum liegt. Oder endlich die Pullovermenge, fertig zu spinnen, von der man schon 100g auf einer Spule irgendwo rum liegen hat. Ihr müsst nicht unbedingt extra ein neues Projekt starten.

Tipp: Teambild

Hier findet ihr die Teambilder. Wenn ihr euch diese, mit eurem Namen oder Nicknamen versehen, als Profilbild einrichtet, können wir einander schneller als Team-Mitglieder erkennen und haben auch noch ein schönes Gemeinschaftsgefühl. Cool, oder!?

Tipp: Eigene Ziele und Herausforderungen

Überlegt euch vorher was ihr erreichen wollt. Vielleicht wollt ihr einfach nur besser und sicherer in eurer Spinnerei werden? Dann legt euch vorher schon Mal ausreichend Fasern zurecht und legt einfach los. Vielleicht setzt ihr euch eine Mindestzeit pro Tag fest!? Wenn ihr 19 Tage kontinuierlich jeden Tag 15 Minuten spinnt, werdet ihr unweigerlich besser.

Vielleicht soll es aber auch eine bestimmte Technik sein, die ihr lernen wollt? Die Tour ist eine fantastische Gelegenheit dafür. Oder aber verschiedene Fasern ausprobieren. Oder eine euch komplett unbekannte Faser, die euch schon immer interessiert hast. Jetzt ist noch etwas Zeit um Material zu bestellen und dann könnt ihr während der Tour jeden Tag ein wenig üben.

Sich jeden Tag Zeit für sich und nur sich (in Form von Spinnen) zu nehmen, kann auch ein Ziel sein. So banal es vielleicht klingt.

Ich bin ein großer Fan davon sich Ziele aufzuschreiben. Vielleicht macht ihr euch eine Notiz in eurem Kalender oder ein PostIt an euren Computer. Notiert euch was ihr von euch selbst und von der Tour erwartet – und vergesst nicht euch später ordentlich auf die Schulter zu klopfen, auch wenn ihr eurem Ziel vielleicht nur ein wenig näher gekommen seid.

Tipp: Ordnung muss (nicht) sein…

Es gibt einige unterschiedliche Modelle, wie die Teammitglieder den Überblick über ihre TDF-Projekte und -Ziele behalten. Manche legen sich eine Seite in ihrem Bullet Journal / Notizbuch an und schreiben sich jeden Tag auf wie viel oder was sie geschafft haben (hab ich auch schon gemacht, ist aber nicht meins).
Andere benutzen lieber Apps wie Evernote, OneNote oder Notion.

Eines meiner Projekte von der TDF 2019 – ich bereue etwas das ich die Bilder im letzten Jahr nicht mit Etappen versehen habe, sondern sie immer nur darunter geschrieben hab. Dieses Mal werde ich die Etappenangaben wieder in meine Bilder einfügen.

Wieder andere verlassen sich auf ihre Ravelry-Projektseite. Ich lege dieses Jahr meine Projekte schon vor Tourstart an und habe so gleich meine Ziele und meine Projekte fest gehalten. Yay!
Das schöne daran ist, dass ihr eure Projekte ebenfalls mit Tags (teamchantimanou2020, tourdefleece2020) versehen kann und über das Tag alle Beiträge mit dem gleichen Tag finden kann. Die Fotojunkies unter uns werden sich darüber sehr freuen. Und ihr könnt eure Bilder auch einfach in das Projekt laden (übrigens auch von Instagram) und euch im Projekt Notizen dazu machen. Das ist natürlich praktisch.

Ein paar der Ravelry-Projekte mit dem Tag teamchantimanou2019

Tipp: Vorbereitungen

Und? Schon voller Vorfreude?
Ich möchte auch immer am liebsten schon vorher loslegen. Aber man kann sich die Wartezeiten ja etwas versüßen. Zum Beispiel in dem man alle Spulen mit Restfäden leer macht. Das Garn endlich mal haspelt, das schon seit einem halben Jahr auf der einen Spule in der Ecke liegt. Das eine seltsame Projekt fertig verzwirnt, an dem man keine Freude mehr hat. Alle zusammen passenden Spindeln zusammen sucht und in eine Vase stellt. Den Faserstash durch geht und nach Fasern sucht, die einen begeister. Das Spinnrad mal wieder richtig sauber machen und die Achse für die Spule ölen. Und und und… bereitet euch vor. Das fällt unter Training 😉 (und das könnt ihr natürlich auch schon posten).

Tipp: Kein Stress

Lasst euch nicht unter Druck setzten – auch nicht von euch selbst! Die TDF soll kein Wettstreit sein, bei dem wir gegeneinander antreten. Höchstens gegen unseren eigenen inneren Schweinehund, wenn es den denn gibt. Es geht weder um Menge, noch um Laufmeter, noch darum, besonders tolle Sachen zu machen.
Es geht darum Spaß zu haben und eigene Ziele zu erreichen!

Das gesagt habt viel Spaß bei der Tour de Fleece. Ich freu mich schon drauf.
Solltet ihr noch irgendwelche Fragen zur Tour haben, lasst es mich gerne wissen.

Eure
Chanti

4 Kommentare zu “Tour de Fleece 2020

  1. Hallo Chanti, danke, für die tolle Übersicht und die Anregungen.
    Ich habe erst dieses Jahr so richtig mit dem Spinnen angefangen und viele deiner älteren Videos auf YT gesehen. Umso mehr freue ich mich jetzt bei der diesjährigen TDF mitzuspinnen (vor allem, da der Sommerurlaub ja ausfällt). Verstehe ich das nun richtig, dass ich mir selber etwas vornehme, für die “normalen” Etappen, für die Bergetappen aber gibt es dann quasi Aufgaben? Dass schien in deinen Videos von den letzten Jahren nämlich so.

    Liebe Grüße
    Julia

    • Liebe Julia,

      vielen Dank für deinen Kommentar. Freut mich sehr, dass du bei der TDF mitmachen möchtest. Willkommen im Team. Ja genau, im großen und ganzen steckst du dir deine Ziele selbst. Ich gebe in der Regel kleine Aufgaben für die Bergetappen, die sind aber absolut freiwillig. Ich bin auch noch nicht sicher, was ich dieses Jahr mache 😉. Wenn es Aufgaben gibt, kannst du selbst entscheiden, ob du die machen möchtest oder ob du dir lieber selbst eine Herausforderung stellen möchtest. Viel Spaß bei der Tour! Ganz liebe Grüße, Chanti

  2. Vielen Dank für diese Erklärung! Ich hatte letztes Jahr auch noch nicht verstanden was es mit dieser Tour auf sich hat. Gerade bin ich dabei ein Gewerbe zu gründen um meine Wolle zu verkaufen. Vor ca. einem Jahr hast du mir beigebracht zu spinnen und es macht mir so viel Spaß! Ich werde auf jeden Fall mit machen 🙂

    • Liebe Carolin, freut mich sehr, dass der Blogbeitrag dir geholfen hat einen Überblick über die Tour de Fleece zu bekommen.
      Viel Spaß dabei!
      Ganz liebe Grüße
      Chanti

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.