Weben mit dem Webrahmen Teil3: Kette schären

Nachdem nun das Garn bereit liegt, der Verbrauch ausgerechnet und im Prinzip alles vorbereitet ist, können wir die Kette für unser Projekt schären. Ich zeige euch im Video eine Schärmethode, bei der die Kette direkt am Webrahmen befestigt wird. Das gibt euch die Möglichkeit ohne Schärbrett oder andere Geräte zum Schären der Kette anzufangen.

Andere Webrahmen

Obwohl viele moderne Webrahmen sich in ihrem Aufbau ähneln, gibt es auch solche, die anders aussehen. Vor allem im Bereich des Kett- und Warenbaums. Wenn das bei eurem Rahmen der Fall ist, müsst ihr etwas basteln, um diese Methode anzuwenden oder aber das ganze einfach auf euren Rahmen anpassen. Habt ihr zum Beispiel einen Kircher-Webrahmen, dürftet ihr kleine Holzzinnen am Kettbaum sehen. Ihr könnt eine Holzleiste befestigen, um so zu arbeiten, wie ich es im Video zeige. Ihr könnt aber auch die Zinnen verwenden und das Kettgarn dort befestigen. Es kann in dem Fall allerdings sinnvoll sein, die Fäden auf den Zinnen regelmäßig abzusichern, zum Beispiel mit einem Haushaltsgummi, das über ein paar Zinnen gespannt wird.

Schulwebrahmen

Weil ich jetzt häufiger von euch danach gefragt wurde, werde ich nach dieser Serie über Webrahmen auch ein Video über Schulwebrahmen machen. Für manche von euch mag der Umgang damit einfach und schlicht sein, aber andere sind sich eventuelle doch unsicher und würden sich über eine kleine Anleitung freuen. Ich finde Schulwebrahmen super und sehe darin eine tolle Möglichkeit, um das Weben einfach mal auszuprobieren. Deshalb wird es dazu noch ein eigenes Video geben.

Andere Videos der Serie

Teil 1: Garn und Gatterkamm
Teil 2: Kette und Schußgarn berechnen
Teil 3: Kette schären
Teil 4: Aufbäumen und Einfädeln
Teil 5: Weben
Teil 6: Kanten vernähen
Teil 7: Webstück waschen
Bonus: Fransen-Varianten

7 Kommentare zu “Weben mit dem Webrahmen Teil3: Kette schären

  1. Vielen lieben Dank, Chanti! Schären heißt dann also, die Kette für’s Weben vorbereiten? Mir is dieses Verb absolut nicht geläufig

  2. Passt schon, hat ja auch so jetzt funktioniert – Danke Dir

  3. Stefanie Reining

    hallo chanti
    ich habe mal eine frage . ich spinne auch selber wolle und möchte gern weben aber mit einem webrahmen aus dem mittelalter. dazu habe ich einen großen rahmen geschenkt bekommen . jetzt weiß ich aber nicht wie man den bespannt . kennst du dich mit solchen webrahmen aus ? leider weiß ich nicht wie ich ein bild schicken kann, damit du siehst wie er aussieht. ich hoffe du kannst mir helfen.

  4. Guten Abend Chanti,
    gestern bin ich auf Deine Videos gestoßen und finde sie klasse! Ich habe den Allgäuer Webrahmen Modell “Sabine mit einem 40/10 Kamm. Mein Problem ist nun, dass ich am Kettenbaum (mit Holznasen) weniger Schlitze habe als am Gatterkamm und die Schlitze am Kettenbaum auch noch weiter auseinanderliegen. Wenn ich nun den Rahmen bespanne,, laufen die Kettfäden Richtung Kamm schmaler zu. Kannst Du mir sagen, wo mein Fehler liegt?

    • Hallo Ines, das kann vorkommen. Je nach dem was für einen Gatterkamm man hat muss man die einzelnen Holzzinnen entweder doppelt belegen oder nur jedes Zweite. Die Zinnen passen nicht immer mit dem Gatterkamm zusammen. In deinem Fall kannst du entweder probieren einfach mal nur jede zweite Zinn zu verwenden oder aber mal zu messen wie viele Zinnen auf 10 cm kommen. Jede Zinne hat trägt ja im Prinzip 2 Fäden. Nehmen wir mal an du hast 30 Zinnen (60 Fäden) auf 10cm, Dein Kamm nimmt aber 40F/ 10cm, braucht also eigentlich nur 20 Zinnen. In dem Fall würde ich immer 2 Zinnen belegen und 1 frei lassen. Ich hoffe das ist verständlich erklärt?
      Ganz liebe Grüße
      Chanti

  5. Guten Morgen Chanti,
    vielen Dank für die schnelle Antwort. Darauf bin ich gar nicht gekommen, es so zu lösen. Dann kann ich ja nun mit dem Weben starten :-). Und ja, das war sehr verständlich!
    Ich wünsche Dir eine schöne Woche!
    Ganz lieben Gruß
    Ines

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.