FAQ: Faserknubbel in der Hand vermeiden

Gerade Anfängern fällt es häufig schwer den Faservorrat so gleichmäßig abzuspinnen, dass sich nicht mit der Zeit Wolle in der Hand sammelt und knubbelt. Wie man das vermeiden kann, ist eine der am häufigsten gestellten Fragen, vor allem in Kursen. Daher hier im Video einige Tipps dazu!

Weiterführende Links für Anfänger

Wenn du lernen möchtest, mit der Handspindel zu spinnen, hilft dir eventuell dieses Video. Für Spinnrad-Interessierte habe ich hier 3 Trockenübungen zusammen gestellt, die bei den ersten Versuchen helfen können. Die Unterschiede zwischen verschiedenen Faseraufbereitungen erkläre ich in diesem Artikel (mit Video).

Weitere Folgen der Spinn-FAQs Serie findet ihr unter diesem Link.

Meine Videos und Blogposts sind werbefrei

Das verdanke ich (und ihr Leser und Zuschauer auch) meinen wunderbaren Mitgliedern, die meine Arbeit durch monatliche Spenden finanzieren. Was es mit dem Mitglieder-Programm auf sich hat erkläre ich hier.

2 Kommentare zu “FAQ: Faserknubbel in der Hand vermeiden

  1. Sabine Henning

    Hi Chanti, du sprichst mir aus dem Herzen! Nur, dass mir das mit meinen fein gedrehten Rolags von kardierter Heidschnucken – Unterwolle passiert, die natürlich nicht so sauber ’sortiert‘ sind, wie Kammzüge. Das knubbelt sich zum Ende hin so sehr, dass ich den Rest manchmal nur noch entsorgen kann. Hierfür noch n Tip?
    Herzlich
    Sabine

    • Hallo liebe Sabine,

      danke für dein Feedback. Ja, bei Rolags kann das auch manchmal ein Problem sein. Aber auch da kann es bei manchen Fasern tatsächlich helfen, sie vor dem Spinnen zu einem Kardenband zu ziehen. Und auch hier hilft es manchmal sie weiter hinten zu halten, vor allem wenn man im langen Auszug spinnt – so kann man häufig vermeiden, dass die Fasern nur aus dem Inneren des Rolags heraus gezogen werden und die Äußeren Fasern zurück bleiben.

      Ich hoffe das hilft ein wenig.
      Ganz liebe Grüße
      Chanti

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.